Online-Shop

Mit unserem Shop-System können Sie Ihre Produkte im Internet verkaufen.

Wie lege ich neue Produkte im Online-Shop an?

Neue Produkte können Sie im Administratorbereich des Euroweb Onlineshops anlegen. Diesen Punkt finden Sie im Menü unter "Produkte". Nachdem Sie auf "Produkte" geklickt haben, öffnet sich im mittleren Ansichtsfenster die Produktliste.

Zu Beginn werden Ihnen keine Produkte angezeigt, da der Euroweb Onlineshop keine Testprodukte enthält. Um ein neues Produkt zu erstellen tragen Sie die Produktnummer (z. B. 0001), den Namen des Produktes, den Listenpreis und den Lagerbestand in die dafür vorgesehen Eingabefelder ein. Ein Klick auf den Button "Speichern" erstellt das Produkt, dadurch wird es in der Liste sichtbar.

Ein Produkt enthält jedoch eine Vielzahl von Informationen. Um Ihrem Produkt weitere Informationen hinzuzufügen, klicken Sie auf die Produktnummer.

CMS

So editieren Sie Ihre Seite.

Wie kann ich eigene Bilder ins Euroweb CMS hochladen?

Damit Sie auf Ihrer CMS-Seite ein Bild hochladen können, muss der Webdesigner diese Funktion für Ihre Schleifen freischalten. Falls Sie diese Funktion in Ihrem Euroweb CMS nicht freigeschaltet haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an aktualisierungateuroweb [dot] de und nennen Sie uns die Anzahl der Bilder, die Sie pro Schleife benötigen.

Domaintransfer

Wissenswertes rund um Domains und Hosting.

Was ist das Authinfo-Verfahren?

Nach fast 30 Jahren ändert die Denic das Providerwechselverfahren. Wir haben für Sie eine FAQ zusammen gestellt, um das Thema schnell und einfach für Sie zu präsentieren. Auf der offiziellen Seite der DENIC erhalten Sie weitere Informationen über das neue Verfahren:
Providerwechsel mit Authinfo

Woher bekomme ich einen Authorisierungscode, wenn ich meine Domain zu einem anderen Provider übertragen möchte?

Den Authorisierungscode erhalten Sie immer vom aktuellen Provider. Bei einigen Providern ist es nötig, dass Sie vorab das Webhosting Paket kündigen, um den Auth Code zu erhalten. Auf www.denic.de können Sie prüfen, wer Ihre Domain momentan technisch verwaltet.

Mein alter Provider sagt, er benötigt einen KK-Antrag für die Domain, um mir den Authorisierungscode mitzuteilen. Ist diese Vorgehensweise korrekt?

Diese Aussage ist nur teilweise korrekt. Aus Sicherheitsgründen benötigen die Provider ein Dokument mit der Unterschrift des Domaininhabers.

In der Regel reicht es aber aus, wenn Sie formlos schriftlich diesen Code anfordern.

Ich habe meinen Authorisierungscode erhalten, was nun?

Teilen Sie den Authorisierungscode Ihrem neuen Provider mit. Dieser kann den Transfer mit dem Authorisierungscode nun einleiten.

Wie lange dauert die Übertragung einer Domain mit Authorisierungscode?

Sobald der neue Provider mit dem Authorisierungscode einen Transfer einleitet, wird die Domain automatisch und sofort umziehen.

Ich habe meinem neuen Provider den Authorisierungscode mitgeteilt, und bei der DENIC ist er bereits eingetragen. Allerdings öffnet sich meine neue Internetpräsenz noch nicht. Was ist zu tun?

Durch den Wechsel des Providers werden in der Regel neue Nameservereinträge gesetzt, die Aktualisierung der Nameserver kann einige Stunden in Anspruch nehmen. Probieren Sie es einfach zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Benötige ich für jede Domain einen eigenen Code?

Ja. Für jede Domain wird ein individueller Code erzeugt, der 30 Tage gültig ist.

Ich habe ein Webhosting Paket bei 1&1 und möchte meine Domain zu Euroweb portieren. Wie gehe ich am besten vor?

Damit Sie Ihre Domain schnell zu Euroweb übertragen können, benötigen Sie die Zugangsdaten zu Ihrem 1&1 Control Center. Unter dem Punkt „Domains verwalten“ können Sie Ihre Domain für einen Providerwechsel freigeben. Sie erhalten nach der Freigabe Ihren Authorisierungscode per Mail. Anschließend können Sie diese E-Mail gerne an uns weiterleiten.

Suchmaschinen (SEO)

So werden Sie im Web gefunden.

Ab wann ist meine Seite bei Google zu finden?

Es dauert oftmals mehrere Wochen, bis eine Seite von den Suchmaschinen in den Index aufgenommen wird. Überprüfen können Sie dies durch eine Siteabfrage: geben Sie einfach „site:www.ihredomain.de” in das Suchfeld einer Suchmaschine ein. Wenn Ihre Seite bereits indexiert ist, sollte sie in der Trefferliste auftauchen.

Beschleunigen lässt sich der Vorgang der Aufnahme in den Index einer Suchmaschine, indem einige externe Links auf anderen Seiten platziert werden, die auf die eigene Seite verweisen. Die Aufnahme in den Index bedeutet jedoch noch lange nicht, dass man über bestimmte Keywords (Suchbegriffe) auch gefunden wird. Bis die Seite vollständig indexiert und mit anderen Seiten verglichen wurde können schon mal vier Wochen oder mehr vergehen. Auch der Effekt von SEO-Maßnahmen macht sich häufig erst nach mehreren Wochen, manchmal sogar Monaten oder Jahren bemerkbar. Man sollte also mindestens zwei Monate oder länger warten, bevor die Platzierung der Seite objektiv beurteilt und eventuell über weiterführende SEO-Maßnahmen nachgedacht wird.

Was sind die wichtigsten Kriterien, auf die es bei Google ankommt?

Google hat über 150 Kriterien, die das Ranking beeinflussen. Die wichtigsten sind:

  • Link-Popularität: viele eingehende Links von qualitativ hochwertigen Seiten
  • Domain-Name, und –Alter sowie Dateiname und Seitentitel eines Dokuments
  • Inhalt/Content: Viel themenrelevanter Inhalt auf der eigenen Seite
  • Keyword-Dichte: Die wichtigsten Keywords sollten in einer Häufigkeit von 3-5:100 im Fliesstext auftauchen (Faustregel)
  • Logischer hierarchischer Aufbau und optimale interne Verlinkung der Seite
Was kann ich selber tun, um mein Ranking zu verbessern?

Hier gibt es mehrere bewährte Methoden, die jedoch einen gewissen Arbeitsaufwand erfordern:

  • Anmeldung der Seite bei verschiedenen Webkatalogen und Branchenverzeichnissen (sofern noch nicht geschehen)
  • Erstellung von interessantem und exklusiven Inhalt auf der eigenen Seite, um externe Links von anderen Seiten zu bekommen
  • Veröffentlichen von Gastartikeln mit Backlinks auf themenrelevanten Blogs, Webseiten etc.
  • Linktausch mit anderen Seiten
Reicht einmal anmelden am Anfang aus oder muss ich den Vorgang irgendwann wiederholen (lassen)?

Eine Anmeldung ist völlig ausreichend!

Mir gefällt der Text unter dem Suchergebnis nicht. Lässt sich dieser ändern?

Viele Suchmaschinen nutzen den Description-Text aus den Metatags, der sich in der HTML-Datei im <head> unter meta name="description" content="xxx" befindet. Wenn Sie diesen Text ändern möchten, dann müssen Sie diese Option zunächst im EurowebCMS von unserem Support-Team freischalten lassen.

Einige Suchmaschinen nutzen auch die Beschreibung in den Webkatalogen: Ist die Seite in einem Webkatalog eingetragen, dann übernimmt die Suchmaschine den Beschreibungstext, der bei der Anmeldung eingegeben wurde. Google bildet jedoch eine Ausnahme und nutzt neben der Meta-Description auch eigene "Snippets", die auf den Ergebnisseiten angezeigt werden. Ein Snippet ist eine aus den Inhalten der Seite von Google selbst zusammengestellte Beschreibung der Seite. Eine direkte Einflussnahme ist hier nicht ohne Weiteres möglich.

Wie oft muss ein Wort im Text auftauchen?

Ein guter Wert für die sogenannte Keyword-Density (Keyworddichte) ist 3-5:100. Das heißt, bei 100 Wörtern Text sollte das relevante Keyword circa drei- bis fünfmal im Text vorkommen. Bei einer höheren Keyword-Rate läuft man Gefahr, dass dies als Spamming erkannt wird und einen Negativeffekt auf das Ranking hat.

Dies ist eine Richtlinie, an die Sie sich nicht sklavisch halten müssen. So sollte beispielsweise die Textästhetik in jedem Falle erhalten bleiben. Denken Sie immer daran: Sie schreiben Ihren Text für die Besucher Ihrer Webseite, nicht für die Suchmaschinen!

Kann ich Texte auf meiner Seite "verstecken", zum Beispiel mit weißer Schrift auf weißem Grund?

Nein, denn dies ist eine seit langem bekannte Spamming-Strategie. Sie fällt unter die "Black Hat"-Methoden, also unseriöse SEO-Methoden und wird von den Suchmaschinen sofort erkannt und abgestraft.

Wie gehen Suchmaschinen mit Wörtern in Einzahl/Mehrzahl um?

Die meisten Suchmaschinen nutzen verschiedene Verfahren, um Wörter auf ihren Wortstamm zurückzuführen. Das heißt, aus „fahren” wird „fahr”, aus „Autos” (Plural) wird „Auto” (Singular). Solange ein Nutzer nicht in Anführungszeichen nach „Autos” sucht, ist es in den meisten Fällen irrelevant, ob Sie den Plural oder Singular eines Begriffes nutzen.

Arbeiten die anderen Suchmaschinen auch so wie Google?

Vom Grundprinzip her schon. Die Unterschiede liegen in den verschiedenen Algorithmen, die verwendet werden. So hat Google bspw. das PageRank-Patent, mit welchem die Link-Popularität einer Seite berechnet wird. Dennoch: die SEO, die Euroweb durchführt, wirkt sich bei allen Suchmaschinen gleichermaßen gut aus.

Welche Suchmaschinen außer Google gibt es / sind wichtig?

Die wichtigsten Suchmaschinen in Europa sind Google, Yahoo und MSN/Bing.

Kann nur Text oder auch Bilder / Grafiken vom Google-Robot „gelesen” werden?

Alle Dateitypen, die keinen textlichen Inhalt haben, also Bilder, Videos, Flash-Animationen, Audio usw. sind für die Suchmaschinen und damit auch für SEO (zumindest noch) inhaltlich belanglos. Diese Dateitypen können allerdings mittels alternativer Beschreibungen und umgebenden Texten für Suchmaschinen erschließbar gemacht werden (z.B. durch Alt-Image Tags). Am wichtigsten sind jedoch HTML, XML, PDF, DOC, RTF usw.

Wird meine Seite bei Google angemeldet?

Ja! Das Euroweb-Team meldet Ihre neue Seite ganz automatisch bei Google an.


Noch Fragen zum Thema Suchmaschinen?

Werfen Sie einen Blick in unseren Suchmaschinen-Glossar.

Aktualisierung

Halten Sie Ihre Webseite auf dem neuesten Stand

An wen wende ich mich bei Änderungswünschen auf meiner Webseite?

Für Aktualisierungswünsche auf Ihrer Website nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Aktualisierungsformular oder senden Sie Ihre Änderungen via E-Mail an aktualisierungateuroweb [dot] de.

Aktualisierungsformular