Wie man mit Facebook-Gewinnspielen neue Fans gewinnen kann

07. Januar 2016

Facebook-Gewinnspiele können aus vielen verschiedenen Gründen sinnvoll sein. So können sie beispielsweise dazu beitragen, eine größere Reichweite zu erzeugen oder die Interaktionsrate der Fans zu vergrößern. Beachtet man jedoch einige grundlegende Dinge nicht, kann so ein Gewinnspiel leider auch schnell schiefgehen und die erwünschten Ziele verfehlen. Damit Ihnen das nicht passiert, möchten wir Ihnen zeigen, was es bei der erfolgreichen Erstellung von Facebook-Gewinnspielen zu beachten gilt.

Auch für kleine und mittlere Unternehmen sind Facebook-Gewinnspiele perfekt, um auf die eigene Facebook-Unternehmensseite aufmerksam zu machen und um neue Fans zu gewinnen. Wichtig beim Gewinnspiel ist, dass Sie mit kreativen Ideen auffallen und das Gewinnspiel an Ihre potenziellen Kunden anpassen. Denn nur so können Sie Interaktion erzeugen und die richtige Zielgruppe erreichen. Neben der Anpassung an die Zielgruppe gilt es jedoch noch den ein oder anderen Fallstrick zu beachten. Im Folgenden haben wir 7 Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Ihr Gewinnspiel zum Erfolg wird.

7 Tipps und Tricks für erfolgreiche Facebook-Gewinnspiele

  1. Regeln klar kommunizieren: Wichtig bei der Erstellung des Gewinnspiels ist es, dass Sie den potenziellen Teilnehmer an die Hand nehmen. Erklären Sie, wer teilnehmen darf, wie man gewinnen kann, bis wann das Gewinnspiel läuft und wie die Ausgabe des Gewinns erfolgt. Achten Sie dabei darauf, dass die Anweisungen leicht verständlich und nicht zu umfangreich sind. Denn werden die Anweisungen zu lang und zu kompliziert, hat niemand Lust, sie durchzulesen und Sie verlieren unnötigerweise Interessenten. Elementare Regeln wie die Gewinnspielmechanik (zum Beispiel: „Like diesen Post“, „Werde Fan unserer Seite“ etc.) müssen Bestandteil des Posts sein. Damit der Post nicht zu lang wird, kann es sinnvoll sein, die weiteren Teilnahmebedingungen auf der Firmenhomepage oder dem eigenen Blog zu veröffentlichen und darauf zu verlinken. Als Nebeneffekt generieren Sie dadurch auch noch wertvollen Traffic für Ihre Seite.
  2. Zeiten festlegen: Überlegen Sie sich genau, wie lange das Gewinnspiel laufen soll. Eine zu lange Laufzeit kann Teilnehmer frustrieren; eine zu kurze Laufzeit dagegen lässt zu wenige Interessenten teilnehmen.
  3. Ansprechende Optik: Damit das Gewinnspiel genug Aufmerksamkeit erzeugt, ist auch die optische Aufmachung entscheidend. Neben einer ansprechenden und knackigen Beschreibung ist ein hochwertiges Foto ein wichtiger Bestandteil des Gewinnspiel-Posts.
  4. Anlass und Aufgabe des Gewinnspiels: Ideen für ein Gewinnspiel lassen sich das ganze Jahr über finden. Ein Anlass kann zum Beispiel ein Firmenjubiläum, die Einführung eines neuen Produkts oder aber auch ein Ereignis wie Ostern, Weihnachten oder sonstige besondere Tage sein. Das Gewinnspiel sollte dabei aber immer einen direkten Bezug zu Ihrem Unternehmen herstellen und die Interessenten anregen, sich mit Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten auseinanderzusetzen. Einmal kurz das Gewinnspiel liken und schon nimmt man teil? So eine Vorgehensweise ist weder gut für die Sichtbarkeit Ihres Gewinnspiels im Facebook Newsfeed noch für die Bekanntmachung Ihres Unternehmens, denn beides erfordert Interaktion der Nutzer. Eine gute Methode Interaktion durch das Gewinnspiel zu erzeugen, ist es, den Teilnehmern eine Frage zu stellen. Je nach Thematik des Gewinnspiels können Sie zum Beispiel fragen, warum sie gewinnen möchten oder was sie mit dem Gewinn machen möchten. Da jeder Kommentar eine kurze Überlegung des Teilnehmers erfordert und wiederum andere potenzielle Kunden inspiriert, ist eine solche Vorgehensweise deutlich sinnvoller als das reine Liken des Gewinnspiels. Außerdem wird so Ihr Gewinnspiel mit einer größeren Wahrscheinlichkeit im Newsfeed von anderen Nutzern angezeigt.
  5. Gewinn auswählen: Ein interessanter Gewinn ist das A und O eines erfolgreichen Gewinnspiels. Werbegeschenke wie Kugelschreiber, Tassen und Schlüsselbänder sind also tabu. Wichtig ist auch, dass der Gewinn zu Ihrem Unternehmen passt beziehungsweise etwas mit Ihnen zu tun hat. Wenn Sie ein Restaurant leiten, dann verlosen Sie zum Beispiel ein Abendessen für zwei Personen. Sollen neue Produkte oder Dienstleistungen beworben werden, dann verlosen Sie diese nach Möglichkeit als Preis. So lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Ihr Unternehmen, seine Leistungen und Produkte und steigern Ihren Bekanntheitsgrad im Internet.
  6. Gewinnspiel bewerben: Auch über Facebook hinaus sollten Sie das Gewinnspiel bewerben, um mehr potenzielle Kunden darauf aufmerksam zu machen. Dafür eignet sich beispielsweise die eigene Firmenhomepage, der Newsletter oder andere Social-Media-Kanäle.
  7. Facebook-Vorgaben: Facebook selbst hat strenge Auflagen, welche Anforderungen ein Gewinnspiel erfüllen muss. Halten Sie sich nicht daran, kann es sein, dass Facebook das mühsam erstellte Gewinnspiel löscht. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, dürfen Sie Nutzer nur dazu auffordern, Fan Ihrer Facebookseite zu werden, den Gewinnspiel-Post zu liken oder den Gewinnspiel-Post zu kommentieren. Unzulässig dagegen ist die Aufforderung den Gewinnspiel-Post zu teilen sowie sich sich selbst oder Freunde im Gewinnspiel-Post zu markieren oder zu verlinken. Selbstverständlich dürfen Sie darum bitten, das Gewinnspiel zu verbreiten, das darf jedoch nur auf freiwilliger Basis erfolgen und keinerlei Auswirkung auf die Gewinnchancen haben. Teilnahmebedingungen wie unter 1. bereits angesprochen, müssen ebenfalls verfasst werden. Diese müssen folgende Punkte enthalten:
  • Hinweis, das Facebook nicht mit dem Gewinnspiel in Verbindung steht
  • Beginn und Ende des Gewinnspiels
  • Teilnehmereinschränkung
  • Beschreibung des Gewinns und etwaige Zusatzkosten (zum Beispiel Versand)
  • Wie der Gewinner bestimmt wird (Los, Jury o.ä.)
  • Gewinnabwicklung
  • Hinweis auf AGB
  • Achtung: Die Namen der Gewinner dürfen Sie nicht ohne deren Einverständniserklärung veröffentlichen. Falls Daten erhoben werden, die Sie in irgendeiner Form weiterverwenden wollen, müssen Sie zusätzlich zu den Teilnahmebedingungen auch eine Datenschutzerklärung aufnehmen.

Fazit: Unsere Tipps helfen dabei, ein Gewinnspiel zu erstellen, das bei den Fans und Facebook gleichermaßen gut ankommt. Wer es mit den Facebook-Gewinnspielen nicht übertreibt, dem bietet sich hier eine gute Möglichkeit, um neue Fans zu gewinnen und für mehr Interaktion auf der eigenen Seite zu sorgen. Wir wünschen viel Erfolg bei der Erstellung und freuen uns, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mit Facebook-Gewinnspielen in den Kommentaren mitteilen.


Kommentare

  1. Hallo Frau Haag,

    immer wieder lese ich Vorgaben wie „Unzulässig dagegen ist die Aufforderung […] Freunde im Gewinnspiel-Post zu markieren oder zu verlinken“ oder auch, dass es unzulässig ist, die Gewinner über Facebook zu informieren.

    Ich habe in den letzten Monaten sehr viele Gewinnspiele auf Facebook gesehen und alle haben eine oder beide Vorgaben missachtet.

    Folgene Fragen habe ich nun:
    Was ist von den oben genannten Beispielen tatsächlich erlaubt und was nicht?
    Wie hart bestraft Facebook diese Vergehen? Keines dieser Seiten wurde abgeschaltet. Auch keines der Gewinnspiele wurde vorher beendet.

    Viele Grüße
    Jorge

    Kommentar von Besucher - 7. Januar 2016 um 14:12

  2. Hallo Jorge, tatsächlich bestraft Facebook den Verstoß gegen die Gewinnspiel-Richtlinien nur in seltenen Fällen. Trotzdem sollte man es nicht darauf ankommen lassen und zum Beispiel das Markieren von Freunden in den Kommentaren nicht als Pflicht aufnehmen (gegen ein freiwilliges Markieren spricht nichts). Es sind durchaus Fälle bekannt, in denen Facebook das Gewinnspiel gelöscht oder sogar die Seite gesperrt hat. Die offiziellen Regeln von Facebook kann man hier nachlesen: https://www.facebook.com/page_guidelines.php (siehe Punkt E). Und wer die Gewinner per privater Facebook-Nachricht informiert, der sollte auch auf der sicheren Seite sein. Hier geht es darum, dass man die Namen der Gewinner nicht ohne deren Einwilligung veröffentlichen darf. Ich hoffe, ich konnte mit dieser Antwort etwas Licht in den Gewinnspiel-Dschungel bringen. Viele Grüße Judith

    Kommentar von j.haag - 7. Januar 2016 um 14:12

  3. Hallo Frau Haag,

    immer wieder lese ich Vorgaben wie „Unzulässig dagegen ist die Aufforderung […] Freunde im Gewinnspiel-Post zu markieren oder zu verlinken“ oder auch, dass es unzulässig ist, die Gewinner über Facebook zu informieren.

    Ich habe in den letzten Monaten sehr viele Gewinnspiele auf Facebook gesehen und alle haben eine oder beide Vorgaben missachtet.

    Folgene Fragen habe ich nun:
    Was ist von den oben genannten Beispielen tatsächlich erlaubt und was nicht?
    Wie hart bestraft Facebook diese Vergehen? Keines dieser Seiten wurde abgeschaltet. Auch keines der Gewinnspiele wurde vorher beendet.

    Viele Grüße
    Jorge

    Kommentar von Besucher - 7. Januar 2016 um 14:12

  4. Hallo Jorge, tatsächlich bestraft Facebook den Verstoß gegen die Gewinnspiel-Richtlinien nur in seltenen Fällen. Trotzdem sollte man es nicht darauf ankommen lassen und zum Beispiel das Markieren von Freunden in den Kommentaren nicht als Pflicht aufnehmen (gegen ein freiwilliges Markieren spricht nichts). Es sind durchaus Fälle bekannt, in denen Facebook das Gewinnspiel gelöscht oder sogar die Seite gesperrt hat. Die offiziellen Regeln von Facebook kann man hier nachlesen: https://www.facebook.com/page_guidelines.php (siehe Punkt E). Und wer die Gewinner per privater Facebook-Nachricht informiert, der sollte auch auf der sicheren Seite sein. Hier geht es darum, dass man die Namen der Gewinner nicht ohne deren Einwilligung veröffentlichen darf. Ich hoffe, ich konnte mit dieser Antwort etwas Licht in den Gewinnspiel-Dschungel bringen. Viele Grüße Judith

    Kommentar von j.haag - 7. Januar 2016 um 14:12

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .