Counter

CMS

Editor

Newsletter

Gästebuch

Online-Shop

Immomanager

Webmail-Login

Online-Werbesystem

 

Euroweb Blog - Ihr Urteil ist uns wichtig

Euroweb – Professionelles Webdesign für den Mittelstand

  Euroweb Blog

Webdesign, Social Media und Marketing.

Auf unserem Euroweb Blog schreiben unsere Mitarbeiter zu Themen und Erfahrungen rund um den Mittelstand im Internet. Schauen Sie rein, informieren Sie sich und kommentieren Sie die Beiträge!

 

Wie die Suchmaschinenoptimierung heute funktioniert

So punktet Ihre Firmenhomepage bei Google

So funktioniert SEO heute

Die Suchmaschinenoptimierung ist essenziell, um Webseiten möglichst weit vorne im Google-Ranking zu platzieren und so neue potenzielle Kunden auf die eigene Seite aufmerksam zu machen. Viele Webseitenbesitzer fragen sich daher, welche SEO-Maßnahmen sinnvoll sind und wie die eigene Website im Google-Ranking punkten kann.

Die Reihenfolge der Suchergebnisse wird durch den Google-Algorithmus festgelegt. Doch dieser wird ständig verändert und verbessert. Googles erklärtes Ziel ist es, den Suchenden immer schneller die besten Ergebnisse für ihre Suchanfrage zu liefern. Dazu wird mittlerweile sogar auf Machine-Learning und künstliche Intelligenz zurückgegriffen. Die ständige Arbeit am Google-Algorithmus bedeutet aber auch, dass sich die SEO-Strategien ändern und Webseiten immer  wieder neu angepasst werden müssen.

Was vor ein paar Jahren noch hervorragend funktioniert hat, kann heute eine Abstrafung der Website durch Google zur Folge haben. Ein gutes Beispiel ist da zum Beispiel die Keyworddichte. Konnte man hier vor noch nicht allzu langer Zeit mit einer Keyworddichte von über 3 Prozent bei Google punkten, bewirkt diese hohe Keyword-Ansammlung auf einer Seite heute das genaue Gegenteil.

Doch welche Anforderungen muss heutzutage eine Website erfüllen, um einen positiven Eindruck bei Google zu hinterlassen? Wir möchten Ihnen im Folgenden zeigen, welche SEO-Maßnahmen Erfolg versprechen und wie Sie noch dafür sorgen können, dass potenzielle Neukunden auf Ihre Firmenhomepage aufmerksam werden.

Diese Anforderungen muss Ihre Website erfüllen, wenn sie erfolgreich ranken soll

Für Google werden der User und seine Bedürfnisse immer wichtiger. Das bedeutet aber auch, dass wenn Ihre Unternehmenswebsite möglichst weit vorne im Ranking erscheinen soll, eine hohe Nutzerfreundlichkeit der Seite unabdingbar ist.

Für die Optimierung Ihrer Website sind folgende Aspekte wichtig:

  • Stellen Sie den Besucher – und nicht Google – in den Mittelpunkt Ihrer Bemühungen
  • Achten Sie auf eine saubere technische Umsetzung und schnelle Ladezeiten Ihrer Seite
  • Setzen Sie auf hochwertige Inhalte, die einen Mehrwert für Besucher bieten
  • Zeigen Sie, was Ihr Unternehmen einzigartig macht und was es von der Konkurrenz abhebt
  • Verzichten Sie auf Tricks, die das Ranking verbessern sollen. Diese sind tabu und werden von Google erkannt und abgestraft.

Bei der Optimierung Ihrer Firmenhomepage sollte der Besucher aber nicht nur im Fokus Ihrer Bemühungen stehen, weil Google das mit einem höheren Ranking belohnt. Denn selbst, wenn Sie es schaffen, weit vorne im Ranking aufzutauchen, wird Ihnen das nichts bringen, wenn Ihre Website nicht überzeugt und Besucher letztendlich nicht zu Kunden werden.

Um Webseitenbesucher von Ihrem Unternehmen zu überzeugen, ist es wichtig, dass Ihre Firmenhomepage einen professionellen, sympathischen und vertrauenerweckenden Eindruck hinterlässt und mit einer hohen Nutzerfreundlichkeit punktet. Dies gelingt Ihnen mit einem überzeugenden Zusammenspiel aus einem ansprechenden Design, hochwertigen und relevanten Inhalten, einer benutzerfreundlichen Seitenstruktur sowie einer technisch sauberen Umsetzung.

Der Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

Wer sich heute mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, wird früher oder später auch unweigerlich immer auf das Thema Social Media stoßen. Obwohl Social-Media-Aktivitäten laut Google keinen direkten Einfluss auf das Ranking haben, ist es heutzutage sinnvoll, sich näher mit diesem Thema zu beschäftigen, wenn man Neukunden gewinnen und Bestandskunden binden will.

Durch eine rege genutzte Social-Media-Präsenz kann es Ihnen gelingen, Fans zu gewinnen und eine große Reichweite für Ihre Beiträge und Ihr Unternehmen zu erzielen. Darüber hinaus sind die sozialen Netzwerke heutzutage auch zu einer Art Suchmaschine geworden. Die User suchen nach Unternehmen direkt dort, wo sie sich gerade aufhalten – bei Facebook, Pinterest, Instagram und Co. So kann zum Beispiel Ihre Facebook-Unternehmensseite als erste Anlaufstelle für Informationen dienen. Im Idealfall sind die Nutzer so von Ihrem Social-Media-Auftritt überzeugt, dass sie auch auf Ihrer Firmenhomepage vorbeischauen und sich dort näher informieren.

Ein weiterer Vorteil des Social-Media-Marketings ist es, dass Google seit einiger Zeit neben seinen eigenen Bewertungen auch Bewertungen von Facebook und anderen Seiten im Infokasten anzeigt. So können Sie mit positiven Bewertungen das Vertrauen von Neukunden gewinnen und interessierte Nutzer auf Ihre Website locken. Und da die Zahl der Webseitenaufrufe einen direkten Einfluss auf das Google-Ranking hat, tragen Sie mit einer Social-Media-Präsenz gleich doppelt zur Auffindbarkeit Ihres Unternehmens bei Google bei.

Fazit:

Die klassische Suchmaschinenoptimierung, bei der es einfach nur darum ging, bei Google mit gewissen Tricks zu punkten, hat längst ausgedient. Heute geht es darum, den Webseitenbesucher erfolgreich anzusprechen und zu begeistern. In vielen Fällen ist es daher sinnvoll, auch neue Wege abseits von Google zu gehen. Ein rege genutzter Social-Media-Auftritt ergänzt die eigene Website bei der Neukundengewinnung und Kundenbindung in vielen Fällen gewinnbringend.

Bild des Benutzers j.haag

Judith Haag

Judith Haag ist Online-Redakteurin und PR-Referentin bei Euroweb. Sie beschäftigt sich mit den Themen Online-Redaktion, SEO, Social-Media und Public Relations.

Position

Online-Redakteurin

Kontakt

j.haag@euroweb.de

03 Kommentare

Besucher

Bild des Benutzers Besucher

14.08.2017 - 18:38

Und auch heute ist Content noch King! Erstelle ganzheitlichen Content und deine Besucher werden sich freuen. Durch diese Signale merkt dann auch Google das deine Seite anscheinend viel Mehrwert hat und rankt dich besser!

Besucher

Bild des Benutzers Besucher

16.08.2017 - 18:17

Ich habe von einem SEO-Fachmann mal gehört, dass die Keyword-Dichte nicht über 1,5 Prozent liegen sollte. Stimmt es?

j.haag

Bild des Benutzers j.haag

17.08.2017 - 07:54

Wie hoch die Keyworddichte sein muss, lässt sich heutzutage nicht mehr an einer konkreten Zahl festmachen. Es ist aber sicherlich richtig, dass sie nicht zu hoch sein darf. Viel wichtiger als die Keyword-Dichte ist die Position der Keywords: Sind die Keywords an zentralen Stellen untergebracht und der Text liest sich natürlich und informativ, dann ist die Website auf einem guten Weg. Mehr dazu auch in diesem Artikel: https://www.euroweb.de/blog/keyword-density-die-dosierung-machts

Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht