Was ist neu an Google Places für Unternehmen?

27. Mai 2014

Als Google-Nutzer sollte man ständig mit Veränderungen rechnen! Ob neue Benutzeroberflächen bei Google Places oder die neue interaktive Google Map – es gibt immer etwas zu entdecken. Damit Sie auf dem neuesten Stand bleiben und nicht den Überblick verlieren, haben wir uns noch einmal für Sie umgesehen und die wichtigsten Veränderungen der letzten Monate bei dem unternehmerbeliebten Dienst „Google Places“ zusammengefasst.

Es sind schon wieder Wochen seit dem letzten Login vergangen und Sie möchten etwas an Ihrem Google Places Eintrag aktualisieren? Die Überraschung folgt prompt, denn mit der Bestätigung der Nutzungsbedingungen finden Sie sich auf Ihrem „Dashboard“ wieder, das einige Neuerungen für Sie bereithält. Schauen Sie sich in Ruhe um – damit Sie Ihren Eintrag online sehen können, orientieren Sie sich an dem grünen Fähnchen „live“, das sich oben rechts befindet.

Die wichtigsten Änderungen für Sie im Überblick:

1. Vorgegebene Kategorien

Sie bieten etwas ganz Besonderes an? Diesen Platz für Individualität gibt es leider nicht mehr. Google erklärt selbst, dass man Nutzer so genau wie möglich über sein Unternehmen informieren sollte. Daher muss man nun eine Auswahl aus den verfügbaren Kategorien treffen.

2. Mehr Beschreibungstext und mehr Fotos

Als Ausgleich für die beschränkte Auswahl an Kategorien dürfen Sie nun kreativ werden, wenn es heißt, Ihr Unternehmen mit Bildern und Worten zu beschreiben – nutzen Sie den Platz und geben Sie Ihren Kunden einen gelungenen Überblick.

3. Verknüpfung mit der Google+ Seite

Alle neuen Brancheneinträge werden bei der Bestätigung automatisch auf eine lokale Google+ Seite aktualisiert. Für die alten Brancheneinträge genügt ein Klick, um ein Upgrade durchzuführen. Über die Google+ Seite haben Sie unter anderem die Möglichkeit, das Hintergrund- und Profilbild festzulegen.

4. Follower und Aufrufe

Wenn Sie sich Ihren Eintrag nun „live“ ansehen, werden  Sie feststellen, dass sich nicht nur das Design, sondern  auch einige Informationen geändert haben. Sie können nun nachvollziehen, wie oft Ihr Eintrag  aufgerufen wurde und wie viele Follower Sie haben.

5. Bewertungen

Wie schon im Beitrag zur Optimierung von Google Places Einträgen beschrieben, sind Bewertungen ein entscheidendes Kriterium für ein gutes Ranking des Eintrags. So steht auch bei der normalen Suche bei Google die Bewertung des Google Places Eintrags im Vordergrund. Gelbe Sternchen sollen den User dazu animieren, die Bewertung anzuklicken.

Natürlich gibt es einige weitere Neuerungen und auch in Zukunft kann man damit rechnen, dass es hier weitere Updates geben wird. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig die entsprechenden Hilfe-Seiten von Google zu lesen: https://support.google.com/business/answer/3038166?hl=de&ref_topic=3450784

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Eintrag bei Google Places!

Autorin Ina Leiendecker ist als Online-Redakteurin bei Euroweb tätig und darüber hinaus für die Erstellung, Pflege und Optimierung von Firmeneinträgen im lokalen Online-Branchenbuch von Google (Google Places) zuständig.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .