Counter

CMS

Editor

Newsletter

Gästebuch

Online-Shop

Immomanager

Webmail-Login

Online-Werbesystem

 

Euroweb Blog - Ihr Urteil ist uns wichtig

Euroweb – Professionelles Webdesign für den Mittelstand

  Euroweb Blog

Webdesign, Social Media und Marketing.

Auf unserem Euroweb Blog schreiben unsere Mitarbeiter zu Themen und Erfahrungen rund um den Mittelstand im Internet. Schauen Sie rein, informieren Sie sich und kommentieren Sie die Beiträge!

 

Warum schadet Duplicate Content der Firmenhomepage?

Wir zeigen, wieso Webseitentexte einzigartig sein müssen

Warum Duplicate Content Webseiten schadet

Ein sehr häufiges Problem im Internet – insbesondere auf Webseiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen – ist sogenannter Duplicate Content. Ein Problem, das schwerwiegende Folgen haben kann. Als Duplicate Content werden Texte bezeichnet, die in der gleichen oder einer sehr ähnlichen Form an einer anderen Stelle im Internet zu finden sind. Das kann innerhalb einer Website oder im gesamten World Wide Web sein. Entdeckt Google solche Inhalte, wird die betreffende Seite im Ranking abgestraft.

Für Google zählen einzigartige Texte zu den wichtigsten Ranking-Faktoren. Das Ziel des Suchmaschinengiganten ist es, seinen Nutzern immer die bestmögliche Antwort auf die jeweilige Suchanfrage zu liefern. Finden sich genau die gleichen Inhalte auf verschiedenen Seiten, kann Google nicht entscheiden, welche Seite höher gerankt werden soll, da nicht bestimmt werden kann, welche Seite die bessere Antwort auf die jeweilige Anfrage liefert. Google möchte daher einzigartige und für die Nutzer relevante Texte vorfinden. Erkennt Google Duplicate Content, werden im schlechtesten Fall beide Seiten im Ranking abgestraft.

Doch wie entsteht Duplicate Content auf Webseiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen und wie kann er vermieden werden? Diesen beiden Fragen möchten wir im Folgenden nachgehen.

Wie entsteht Duplicate Content?

Insbesondere kleinere und mittelständische Unternehmen empfinden das Verfassen von aussagekräftigen und relevanten Webseitentexten oftmals als sehr schwierig. Die große Frage lautet oft: „Welche Inhalte sollen bloß auf die Website und wie formuliere ich das Ganze auch noch ansprechend?“ Da die Erstellung von webseitengerechten Texten zeitaufwendig ist und auch ein gewisses Know-how erfordert, verwundert es kaum, dass sich manche Unternehmen von den Texten der Konkurrenz inspirieren lassen oder sogar Texte einfach 1 zu 1 übernehmen. Doch diese Entscheidung kann folgenreich sein. Denn durch das Kopieren fremder Inhalte muss man nicht nur mit rechtlichen Problemen wegen einer Verletzung des Urheberrechts rechnen – auch eine Abstrafung im Google-Ranking und somit eine Verminderung der Sichtbarkeit der eigenen Firmenhomepage ist möglich.

Sehr häufig ist Duplicate Content auch in Online-Shops vorzufinden, da für die Artikel-Beschreibungen die Herstellertexte verwendet werden. Kein Wunder, denn das Verfassen von individuellen Beschreibungen ist sehr zeitintensiv. Darüber hinaus geht man davon aus, dass der Hersteller am besten weiß, welche Vorzüge seine Produkte zu bieten haben. Doch auch bei Produktbeschreibungen sollte man sich die Mühe machen und individuelle Beschreibungen verfassen, um im Google-Ranking zu punkten.

Achtung ist bei Online-Shops auch geboten, wenn Produkte einer Kategorie identische Beschreibungen aufweisen. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Artikel in verschiedenen Farben erhältlich und jede Farbe als eigenständiges Produkt aufgeführt ist. Auch diese Art von Duplicate Content sollte unbedingt vermieden werden. Solcher sogenannter interner Duplicate Content kommt aber nicht nur in Online-Shops vor, auch auf Unternehmenswebseiten kann es passieren, dass identische Inhalte innerhalb einer Domain zu finden sind, beispielsweise wenn auf verschiedenen Unterseiten die gleichen Textpassagen verwendet werden.

Oftmals erkennt Google auch internen Duplicate Content, ohne dass der Webseitenbetreiber sich einer Schuld bewusst ist. Ist eine Website mit und ohne www. erreichbar, kann dies von Google ebenfalls als identische Inhalte gewertet werden, wenn nicht durch entsprechende Einstellungen gezeigt wird, dass es sich dabei um ein und dieselbe und nicht zwei verschiedene Webseiten handelt.

Wie kann Duplicate Content vermieden werden?

Um Duplicate Content zu vermeiden, sollten Webseitentexte und Produktbeschreibungen immer selbst verfasst und niemals von anderen Seiten übernommen werden. Nutzen Sie die Texterstellung als Chance, Ihr Unternehmen und seine Stärken individuell zu präsentieren. Diese Individualität weiß nämlich nicht nur Google zu schätzen, sondern auch Ihre potenziellen Neukunden. Zeigen Sie in Ihren Texten, warum sich mögliche Kunden ausgerechnet für Ihre Leistungen und Produkte entscheiden sollten und mit welchen Serviceleistungen oder Angeboten Sie sich von Ihrer Konkurrenz unterscheiden. Ein Alleinstellungsmerkmal kann zum Beispiel auch eine langjährige Familientradition oder die Verwendung beziehungsweise der Verkauf von besonders umweltfreundlichen Produkten sein. Überlegen Sie sich, was Ihr Unternehmen einzigartig macht, und lassen Sie es neue Kunden in Ihren Texten wissen!

Fazit:

Duplicate Content sollte unbedingt vermieden werden, wenn man eine erfolgreiche Positionierung der eigenen Firmenhomepage im Google-Ranking anstrebt. Texte von anderen Webseiten sollten unter keinen Umständen kopiert und für die eigene Website verwendet werden. Auch bei Herstellerbeschreibungen ist große Vorsicht geboten.

Sie sind sich unsicher, wie Sie Ihr Unternehmen sowie seine Leistungen und Produkte in ansprechende Worte kleiden können? Unsere Online-Redaktion ist Ihnen gerne bei der Erstellung von zielgruppengerechten und suchmaschinenoptimierten Texten behilflich.

Bild des Benutzers j.haag

Judith Haag

Judith Haag ist Online-Redakteurin und PR-Referentin bei Euroweb. Sie beschäftigt sich mit den Themen Online-Redaktion, SEO, Social-Media und Public Relations.

Position

Online-Redakteurin

Kontakt

j.haag@euroweb.de

Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht