Warum ein Unternehmensvideo immer wichtiger wird

30. August 2018

So können KMU von einem Unternehmensvideo profitieren

Video Marketing für KMUs

Video Marketing für KMUs

Heute gilt mehr denn jemals zuvor: Video Content is King! Videos sind aus dem Online-Marketing nicht mehr wegzudenken. Insbesondere in den sozialen Netzwerken erfreuen sie sich größter Beliebtheit. Experten gehen sogar so weit, Videos als die Zukunft des Online-Marketings zu bezeichnen. In unserem Beitrag möchten wir dem Video-Trend auf die Spur kommen und Ihnen zeigen, wie kleine und mittelständische Unternehmen mit einem Unternehmensvideo von diesem Trend profitieren können.

Videos sind ideal, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erregen. Aber wieso kommen visuelle Inhalte eigentlich so gut an? Wer sich in den Weiten des World Wide Webs umschaut, dem fällt auf, dass man heute an Video Content nicht mehr vorbeikommt. Ob auf Unternehmenswebseiten oder in sozialen Netzwerken – ohne Videos geht es nicht mehr. Experten glauben, dass dieser Trend sich auch in Zukunft fortsetzen wird. Schätzungen zufolge wird im Jahr 2020 fast 80 Prozent des weltweiten Internettraffics auf Videos zurückzuführen sein.

Die Gründe für die Beliebtheit von Videos sind simpel: Sie entsprechen dem heutigen Bedürfnis der User nach Unterhaltung und einfacher Information – und zwar auf eine Weise, in der es Texten oder Bildern allein niemals gelingen kann. Die Kombination aus Ton und bewegten Bildern ermöglicht es, auch komplexere Sachverhalte innerhalb kürzester Zeit verständlich darzustellen. Darüber hinaus sind Videos ideal, um Emotionen zu vermitteln. Wenn man bedenkt, dass über 95 Prozent der Kaufentscheidungen von Emotionen gesteuert werden, ist das ein Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte.

Warum Video Marketing die Zukunft ist

Insbesondere im Zeitalter des mobilen Internets gewinnt ein Unternehmensvideo immer mehr an Bedeutung. Aber nicht nur für große Unternehmen und Konzerne ist ein Video interessant. Auch kleine und mittlere Unternehmen können nachweislich mit einem Unternehmensvideo bei potenziellen Kunden punkten – dabei spielt die mobile Internetnutzung eine entscheidende Rolle.

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass immer mehr Videos mobil angesehen werden. Über ein Viertel des Videokonsums in Deutschland findet mittlerweile mobil statt. Das hängt natürlich eng mit der steigenden Zahl an Smartphone-Nutzern zusammen: Rund 75 Prozent der deutschen Handybesitzer haben ein Smartphone und nutzen dieses auch, um im Internet zu surfen, Videos anzuschauen und nach Unternehmen zu suchen.

Sie fragen sich jetzt vielleicht, warum Internetuser ausgerechnet Videos so gerne auf dem Smartphone ansehen? Schließlich wäre es viel praktischer, die Videos am großen Bildschirm des Desktop-PCs abzuspielen.

Das Smartphone ist zum ständigen Begleiter im Alltag geworden. Viele Nutzer greifen zum Handy, wenn ihnen langweilig ist oder sie gerade etwas freie Zeit haben – zum Beispiel, wenn sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind oder in einer Warteschlange stehen. In dieser Situation ist die Aufmerksamkeitsspanne des Users eher gering. Er möchte sich ohne große Anstrengung unterhalten lassen. Das Lesen längerer Texte ist meist nicht nur schwierig, weil das Display so klein ist, sondern auch, weil die Umgebung zu sehr ablenkt. Kein Wunder also, dass viele User leicht konsumierbare Videos vorziehen, die Informationen auf eine unterhaltsame Weise vermitteln.

Auch eine zweite Entwicklung bestärkt den Erfolg von Online-Videos: Erstmals beginnt die Anzahl der Fernsehzuschauer zu sinken. Das liegt vor allem daran, dass immer mehr Menschen Videos und Filme online schauen. Es zeigt sich, dass für die Nutzer immer wichtiger wird, dann Inhalte zu konsumieren, wann und wo sie wollen.

Welche Vorteile bietet Video Marketing für kleine und mittlere Unternehmen?

Marketing-Experten sind sich einig: Die Bedeutung des Video Marketings wird auch in Zukunft weiter wachsen. Auch für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt es sich, in Video Marketing zu investieren. Denn durch ein Unternehmensvideo können Sie als Unternehmen ohne großen Aufwand Besucher länger auf Ihrer Firmenhomepage halten, das Google-Ranking verbessern und Ihre Reichweite steigern. Dies alles trägt dazu bei, dass Sie mehr potenzielle Kunden im Internet erreichen.

Kostengünstig Videos selbst produzieren

Unternehmen profitieren von Videos, weil …

  • Nutzer eher bereit sind, sich ein Video anzusehen, als einen längeren Text zu lesen
  • sie den Usern deutlich besser im Gedächtnis bleiben als Texte
  • sie direkt sind und den Zuschauer persönlich ansprechen
  • sie Sympathien und Emotionen wecken
  • sie die Verweildauer von Besuchern auf der Firmenhomepage erhöhen
  • sie das Google-Ranking ihrer Website verbessern und damit mehr Besucher auf ihre Seite aufmerksam werden
  • sie selbst komplizierte Sachverhalte innerhalb kürzester Zeit erklären können
  • sie auf den kleinen Bildschirmen von mobilen Geräten leichter konsumiert werden können als Texte
  • sie in sozialen Netzwerken die Reichweite erhöhen und dabei helfen, neue Fans zu gewinnen

Die 5 größten Vorteile eines Unternehmensvideos genauer erklärt:

1. Emotionen und Sympathien werden geweckt

Mit einem gut gemachten Video können Sie Emotionen wecken und dafür sorgen, dass der Zuschauer eine persönliche Bindung zu Ihrem Unternehmen aufbaut. Bewegte Bilder werden zudem auf eine andere Weise wahrgenommen als Texte und prägen sich leichter ein. Das alles trägt dazu bei, dass aus Webseitenbesuchern Kunden werden.

2. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Innerhalb kurzer Zeit bringt das Unternehmensvideo unterhaltsam und prägnant auf den Punkt, was Ihr Unternehmen bietet und wer Sie sind.

3. Komplexe Sachverhalte einfach erklärt

Egal, welche Branche und welche Art von Unternehmen – geht man es richtig an, kann man jede Firma in einem Unternehmensvideo vorstellen. Und auch wenn das Thema etwas schwieriger ist, mit einem Video werden auch komplexe Sachverhalte anschaulich erklärt.

4. Videos halten Besucher länger auf Ihrer Seite und animieren zum Kauf und zur Kontaktaufnahme

Mit einem professionellen Unternehmensvideo können Sie ohne großen Aufwand Besucher länger auf Ihrer (mobilen) Firmenhomepage halten. Studien zeigen, dass 85 Prozent der Konsumenten, die ein hochwertiges Video gesehen haben, eher zu einem Kauf tendieren als mit Informationen in reiner Textform. Ein Video trägt also entscheidend dazu bei, dass Webseitenbesucher zu Kunden werden.

5. Videos sind ideal für Social Media

Immer mehr Videos werden online auf Videoplattformen und in sozialen Netzwerken geschaut. Betrachtet man die Social-Media-Kanäle mit den höchsten Nutzerzahlen, verwundert es deshalb kaum, dass die Videoplattform YouTube mit über eine Milliarde aktiven Nutzern pro Monat den zweiten Platz hinter Facebook belegt. Aber auch auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken sind Videos mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mit einem unterhaltsamen Unternehmensvideo können Sie auch in sozialen Netzwerken und auf Videoplattformen Aufmerksamkeit gewinnen und potenzielle Kunden ansprechen.

Die besten Tipps für die Umsetzung Ihres Unternehmensvideos

Damit Ihr Video bei potenziellen Kunden gut ankommt, muss selbstverständlich auch die Qualität stimmen. Nur mit einem professionellen Unternehmensvideo können Sie Besucher auf Ihrer Website und Nutzer in den sozialen Netzwerken begeistern.

Die Grundlage für Ihr Unternehmensvideo bildet ein gut durchdachtes Konzept, das perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist. Den Möglichkeiten sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit tollen Luftaufnahmen Ihrer Außenanlagen gefilmt mit dem Quadrocopter? Oder mit O-Tönen, die für noch mehr Individualität und Persönlichkeit sorgen und bei Kunden Vertrauen schaffen?

Was gilt es beim Erstellen des Unternehmensvideos zu beachten?

So erstellen Sie Schritt für Schritt ein erfolgreiches Video:

1. Ziele definieren:

Bevor Sie loslegen, ist es wichtig, dass Sie sich genau überlegen, welche Ziele Sie mit Ihrem Video verfolgen und welche Zielgruppe Sie damit erreichen wollen. Ob Sie die Bekanntheit Ihres Unternehmens steigern, ein bestimmtes Produkt bewerben oder das Image Ihrer Dienstleistung verbessern möchten – Möglichkeiten gibt es viele. Mit einem Video können Sie innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Zuschauer erreichen. Um aus der Masse an täglich produzierten Videos hervorzustechen, sollte das Video perfekt auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein.

2. Das passende Format wählen:

Ihr Video kann zum Beispiel Ihr Unternehmen oder aber auch ein Produkt vorstellen. Sehr ansprechend ist es, wenn diese Vorstellung in eine kleine Geschichte verpackt wird. Tipp: Noch persönlicher wird es, wenn Sie selbst zu Wort kommen und den Zuschauern auf eine sympathische Art und Weise Ihr Unternehmen näher bringen.

3. Konzept entwickeln:

Nachdem Sie Ihre Ziele und Ihre Zielgruppe festgelegt haben, gilt es in einem nächsten Schritt ein inhaltliches Konzept für das Video zu entwickeln. Dabei sollten Sie beachten, dass die ersten zehn Sekunden eines Videos extrem wichtig sind. In diesem kurzen Zeitraum müssen Sie es schaffen, den Zuschauer neugierig zu machen und sein Interesse zu wecken. Tipp: Betrachten Sie Ihr Video kritisch aus der Perspektive Ihrer Zuschauer und überlegen Sie sich, was Sie von einem Unternehmensvideo erwarten. Sicherlich keine langweiligen Inhalte!

4. Arten von Online-Videos:

Ob Unternehmensvideo, Produktvideo, Erklärvideo oder Online-Tutorial – es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Unternehmen, seine Leistungen und seine Produkte in Video-Form zu präsentieren. Egal, für welche Art von Video Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, einen interessanten Einstieg zu wählen, um Ihre Zuschauer an die Bildschirme zu fesseln.

5. Die richtige Länge:

Keep it short – so lautet die Devise bei Online-Videos. Eine Länge von circa zwei Minuten ist ideal, um den Zuschauer am Ball zu halten. Ist das Video länger, läuft man Gefahr, dass der Betrachter sich langweilt und wegklickt. Die Herausforderung beim Video-Marketing liegt darin, ein Video zu produzieren, das möglichst kurz ist, inhaltlich aber zu 100 Prozent überzeugt.

4. Die Qualität muss stimmen:

Der erste Eindruck zählt – das gilt besonders für Videos im Internet. Achten Sie deshalb darauf, dass die Qualität und der Inhalt Ihres Videos begeistern. Nur wenn Sie professionelles Equipment verwenden, können Sie heutige Qualitätsstandards hinsichtlich Bild, Ton, Licht und Auflösung erfüllen. Verwackelte Videos, die mit dem Smartphone gedreht wurden, sind ein absolutes No-Go, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen einen guten Eindruck beim Zuschauer hinterlassen möchten.

5. Unterhalten und informieren:

Die Internetuser haben heutzutage eine sehr geringe Aufmerksamkeitsspanne. Es gilt deshalb unbedingt zu verhindern, dass sie gelangweilt wegklicken. Nur wer es schafft, ein für den Zuschauer relevantes und zugleich unterhaltsames Video zu drehen, wird erreichen, dass die User bis zum Ende dabeibleiben.

6. Verbreiten:

Damit möglichst viele User Ihr Video zu Gesicht bekommen, müssen Sie es im Internet verbreiten. Neben der eigenen Website bieten sich insbesondere YouTube und die verschiedenen sozialen Netzwerke an, wie zum Beispiel Facebook und Instagram.

7. Call-to-Action:

Vergessen Sie nicht am Ende Ihres Videos einen Call-to-Action einzubauen. Sagen Sie dem Zuschauer, was er nun tun soll – Ihre Firmenhomepage besuchen, Sie anrufen oder in Ihrem Geschäft vorbeikommen?

8. Auswertung:

Um herauszufinden, wie erfolgreich Ihr Video ist, sollten Sie einen Blick auf die Zahlen werfen. Wie oft und wie lange wurde Ihr Unternehmensvideo angesehen? Gab es in den sozialen Netzwerken viele Likes und Kommentare? Wurde das Video oft geteilt und kommentiert?

Unternehmensvideos in Social Media

Wie funktioniert die Suchmaschinenoptimierung für Videos?

Zu fast jedem Thema ist ein Video im Internet zu finden. Um aus dieser Masse an Videos herauszustechen, ist es wichtig, dass Sie einige Regeln der Suchmaschinenoptimierung für Videos beachten. Wir haben die wichtigsten Tipps rund um das Thema Video-SEO für Sie zusammengestellt.

Die besten Tipps für die Suchmaschinenoptimierung von Web-Videos:

  1. Beschreibung: Versehen Sie Ihr Video mit einer Beschreibung, um es relevant und suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Da Suchmaschinen Ihr Video nicht ansehen können, sollten Sie in der Beschreibung, dem Titel und den Meta-Tags den Inhalt des Videos erklären.
  2. Der richtige Titel: Der richtige Titel für Ihr Video ist von essentieller Bedeutung. Er sollte nämlich sowohl Mensch als auch (Such)Maschine ansprechen. Für die User muss der Titel ansprechend und überzeugend sein – für Google & Co. beschreibend und genau.
  3. Keywords: Damit Ihr Video auf spezielle Suchanfragen im Internet gefunden wird, sollten Sie die Meta-Angaben des Videos mit Keywords anreichern. Die Keywords tauchen im Idealfall im Titel, in der Beschreibung sowie in den Meta-Tags auf.
  4. Das richtige Thumbnail: Das Thumbnail ist das Bild aus dem Video, das man in den Suchergebnissen und als Vorschaubild angezeigt bekommt. Welches Bild dort angezeigt wird, können Sie festlegen. Das Thumbnail kann entscheidend dazu beitragen, wie oft ein Video angeklickt wird. Das Bild sollte Lust darauf machen, das Video anzuschauen.
  5. Verlinkung: Es besteht auch die Möglichkeit, eine Verlinkung am Ende des Videos zum Beispiel zur eigenen Website einzubauen. So finden interessierte Besucher leicht auf Ihre Firmenhomepage.
  6. Video in die Firmenhomepage einbetten: Betten Sie das Video in Ihre Website ein. So bieten Sie Webseitenbesuchern nicht nur interessante Inhalte, sondern leisten auch einen Beitrag für das Ranking Ihrer Firmenhomepage in den Suchergebnissen. Denn Suchmaschinen wie Google schließen aus der Existenz eines Videos, dass Ihre Seite einen hohen Informationsgehalt hat. Das Video sollte prominent auf der Startseite eingebunden werden, damit es Webseitenbesucher auf den ersten Blick finden und anklicken.
  7. Ihr Video muss auch ohne Ton verständlich sein: Videos werden häufig unterwegs konsumiert. Deshalb muss die Hauptbotschaft Ihres Videos auch ohne Ton verständlich sein. In manchen Fällen empfiehlt sich sogar die Verwendung von Untertiteln.

Tipps für den Einsatz von Videos im Online-Marketing von KMU

Ein Video auf der Firmenhomepage macht für alle Sinn, die die Leistungen und Produkte ihres Unternehmens auf eine ansprechende Weise vorstellen möchten. Noch persönlicher wird es, wenn Sie selbst oder Ihre Mitarbeiter etwas zu Ihrem Unternehmen erzählen. Mit sogenannten O-Tönen wird ein Video gleich doppelt sympathisch. Auch zufriedene Kunden und Geschäftspartner können Sie als Testimonials einspannen.

Nutzen Sie Ihr Unternehmensvideo, um interessierte Besucher von Ihrem Know-how und Ihrer Leidenschaft zu überzeugen – so gelingt es Ihnen, dass aus Webseitenbesuchern Kunden werden. Zusätzlich trägt die längere Verweildauer der Besucher dazu bei, dass Google die Relevanz Ihrer Seite höher einschätzt. Das wirkt sich positiv auf das Ranking Ihrer Website aus.

Außerdem sollten Sie auch die Möglichkeiten nutzen, die Ihnen die sozialen Netzwerke bieten. Ob kurze unterhaltsame Videobeiträge oder Live-Videos, bei denen die Zuschauer Fragen stellen können – nutzen Sie bewegte Bilder, um potenziellen Kunden zu zeigen, wer hinter Ihrem Unternehmen steht und was Sie zu bieten haben.

Mit dem Smartphone Videos aufnehmen

In sieben Schritten zum besseren Smartphone-Video

Ein professionell erstelltes Unternehmensvideo allein reicht Ihnen noch nicht aus und Sie wollen tiefer ins Video Marketing einsteigen? Mit dem eigenen Smartphone können heutzutage ansehnliche Video-Aufnahmen in HD zum Beispiel für die sozialen Netzwerke erstellt werden.

Auch Gelegenheitsnutzer können mit einem Smartphone schöne Bewegtbilder produzieren, wenn sie einige Dinge beachten. Mit unseren fünf Schritten für ein besseres Smartphone-Video werden auch Sie zum Cineasten hinter der Kamera.

Schritt 1: Weniger ist mehr

Verzichten Sie bei der Aufnahme auf schnelle Schwenks und Zooms. Sie sorgen bei zusätzlicher Komprimierung für eine Verschlechterung der Bildqualität. Zudem sind sie für den Betrachter eher verwirrend. Eine ruhige Kameraführung und das Nutzen der inneren Bewegung im Bild werden dagegen in der Regel als angenehm empfunden.

Schritt 2: In der Kürze liegt die …

Die Länge des Videos sollte weniger als zwei Minuten (Verweildauer) betragen und mit dem aussagekräftigsten Bild beginnen („Kick-Start“). Verzichten Sie also auf besonders lange Aufnahmen und konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche.

Schritt 3: Suchen Sie sich eine Stütze

Auch wenn bei modernen Smartphones bereits viel für die automatische Bildverbesserung getan wird: Wackelfreie Aufnahmen und die Vermeidung von überbelichteten Bildern (zum Beispiel Gegenlichtaufnahmen) tragen zu einer guten Bildqualität bei. Erwarten Sie auch nicht zu viel von den Nachbearbeitungsmöglichkeiten Ihrer Aufnahme. Versuchen Sie lieber durch die Beachtung der Grundregeln, von Anfang an für eine gute Aufnahme zu sorgen.

Schritt 4: Gehen Sie nah ran

Ein für das Smartphone optimaler Ton wird erzielt, wenn der Abstand zwischen Smartphone und Objekt so gering wie möglich ist. Maximal sollte er jedoch 50 cm bis 70 cm betragen. Achten Sie auch darauf, störende Nebengeräusche möglichst zu vermeiden.

Schritt 5: Nutzen Sie weiches Tageslicht

Gutes Licht ist das A und O! Nutzen Sie entweder die Morgensonne (bis 9-10 Uhr) oder das weiche Nachmittagslicht. Drehen Sie das Video „in einem Rutsch“. Die Lichtunterschiede aus zu verschiedenen Tageszeiten gedrehten und zusammengeschnittenen Aufnahmen werden auffallen und die Qualität des Videos mindern. Positionieren Sie Ihr Smartphone so, dass die Lichtquelle keine harten Schatten von oben auf das Objekt wirft.

Schritt 6: Lieber zu viel Material

Um das Video im Nachhinein optimal schneiden zu können, sollte jede Einstellung mindestens zehn Sekunden lang sein. Für jede Aufnahme sollte zudem ein Vor- und Nachlauf von fünf Sekunden eingehalten werden. So lässt sich ein Verwackeln beim Drücken des Auslösers vermeiden.

Beachtet man die oben aufgeführten Schritte, ist das eigene hochwertige Smartphone-Video nicht mehr weit entfernt.

Schritt 7: Benutzen Sie einen Gimbal

Heutzutage kosten Gimbals nicht mehr die Welt und ermöglichen ein stabiles Bild egal, ob Sie gerade laufen oder von einer Mauer springen. Durch eine ruhige Kameraführung ist der Nutzer eher gewillt Ihnen zuzuschauen als bei einem dauerhaft zitternden Bild.

Fazit:

Videos sind ein ideales Mittel, um potenziellen Kunden Ihr Unternehmen sowie Ihre Leistungen und Produkte auf eine unterhaltsame Weise näherzubringen und mehr Reichweite für Ihre Firmenhomepage zu erzielen. Da die Produktion des Videos einiges Know-how und eine gute technische Ausstattung erfordert, kümmert sich unser Videoteam gerne um ein maßgeschneidertes Unternehmensvideo, das Sie und Ihre Firma optimal in bewegten Bildern repräsentiert. Wer darüber hinaus Videos („Backstage-Aufnahmen“, Making-ofs und tagesaktuelle Kurzbeiträge im Video-Tagebuch-Stil) für die sozialen Netzwerke produzieren möchte, kann dies mit etwas Geschick auch mit dem eigenen Smartphone bewerkstelligen.

Mehr zu unseren Leistungen


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .