USPs für Webseiten und Online-Shops

14. Januar 2016

Die Zahl der Webseiten und Online-Shops wächst unaufhörlich weiter. Um sein eigenes Unternehmen aus dieser Masse an Seiten und Shops hervorzuheben, ist der Einsatz von sogenannten USPs sinnvoll. Die Abkürzung USP steht für Unique Selling Proposition und bezeichnet ein einzigartiges Verkaufsargument beziehungsweise ein Alleinstellungsmerkmal. Indem man das eigene Unternehmen, die Dienstleistung oder das Produkt von den Mitbewerbern abhebt, erzielt man im Bewusstsein der Kunden eine gewisse Einzigartigkeit und verschafft sich so einen Wettbewerbsvorteil.

In der Anonymität des Internets fällt es den Kunden oftmals schwer, eine persönliche Bindung zu Ihrem Unternehmen aufzubauen. Um den Kunden davon zu überzeugen, dass er bei Ihnen genau richtig ist, kommen USPs zum Einsatz. Das Alleinstellungsmerkmal wird dabei helfen, eine persönliche Beziehung zu Ihrem potenziellen Kunden aufzubauen.

Denn wieso sollte sich ein Kunde ausgerechnet für Ihr Unternehmen entscheiden, wenn er die gleichen Dienstleistungen und Produkte auch von anderen Unternehmen bekommen kann? In so einem Fall wird die Entscheidung über den Preis oder das Alleinstellungsmerkmal gefällt. Zeigen Sie also Ihren Kunden Gründe auf, warum es sich lohnt auf Ihr Unternehmen zu setzen und nennen Sie konkrete Vorteile, die Sie bieten können. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen ist es wichtig, ihr Alleinstellungsmerkmal nach außen hin zu kommunizieren und sich somit von den Mitbewerbern abzusetzen.

So gut wie jedes Unternehmen hat ein oder mehrere Alleinstellungsmerkmale – man muss sie nur finden. Doch wie sehen gute Alleinstellungsmerkmale aus? Wir haben ein paar wichtige Eigenschaften für Sie zusammengestellt.

Gute Alleinstellungsmerkmale …

  • heben Ihr Unternehmen von den Mitbewerbern ab
  • verleihen Ihrem Unternehmen Einzigartigkeit und stärken den Wiedererkennungswert
  • überzeugen den Kunden vom Nutzen Ihrer Dienstleistung oder Produkte
  • steigern die Wettbewerbsfähigkeit

Es stellt sich nun die Frage, wie man Alleinstellungsmerkmale für sein eigenes Unternehmen finden kann, die diese Kriterien erfüllen. Dabei sollten Sie bedenken, dass gute USPs konkret, überzeugend, nachweisbar und klar formuliert sein sollten. So ist beispielsweise eine Aussage wie „Wir legen Wert auf hohe Qualität“ viel zu allgemein formuliert und lässt Ihr Unternehmen nicht aus der Masse herausstechen. Die folgenden Fragen können dabei helfen, gute Alleinstellungsmerkmale für das eigene Unternehmen zu finden:

  • Was zeichnet Ihr Unternehmen aus? Was macht es besonders?
  • Was bieten Sie Ihren Kunden, was Ihre Konkurrenz nicht kann?
  • Welche Vorteile haben Kunden, wenn Sie auf Ihr Unternehmen setzen?
  • Welche besonderen Serviceleistungen bietet Ihr Unternehmen an?
  • Wie lösen Sie die Probleme Ihrer Kunden?

Beim Formulieren Ihrer Alleinstellungsmerkmale sollten Sie sich stets Ihre Kunden vor Augen halten. Welche Leistungen und welchen Service wissen Ihre Kunden besonders zu schätzen?

Schritt für Schritt zum perfekten USP

Sie haben noch keine Idee, was das Alleinstellungsmerkmal Ihres Unternehmens sein könnte? Dann hilft vielleicht unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der Sie in vier einfachen Schritten perfekte USPs für Ihre Firmenhomepage oder Ihren Online-Shop finden können.

  1. Mitbewerber analysieren: Werfen Sie einen Blick auf konkurrierende Webseiten und Online-Shops. Welche Alleinstellungsmerkmale werden hier genannt? Treffen einige der USPs auch auf Ihr Unternehmen zu? Was kann Ihr Unternehmen besser?
  2. Stärken benennen: Sammeln Sie in einer Art Brainstorming alle Stärken und Vorteile, die Ihr Unternehmen zu bieten hat. Fragen Sie auch Ihre Mitarbeiter und Kollegen, worin sie die Stärken der Firma sehen. Oftmals ist der Service, den ein Unternehmen rund um ein Produkt oder eine Dienstleistung bietet, eines der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale. Welche besonderen Serviceleistungen bieten Sie Ihren Kunden an?
  3. Was will der Kunde? Machen Sie sich ein Bild von Ihrer Zielgruppe und finden Sie heraus, worauf Ihre potenziellen Kunden großen Wert legen. Was sind die überzeugendsten Alleinstellungsmerkmale für Ihre Zielgruppe?
  4. USPs formulieren: Auf der Grundlage der vorherigen Überlegungen geht es nun darum, die Ideen in knackige USPs zu verpacken. Dabei sollten Sie es jedoch nicht übertreiben: Drei bis fünf Alleinstellungsmerkmale sind völlig ausreichend. Und Achtung vor falschen Behauptungen: Das beliebteste Burger-Restaurant in Düsseldorf zu sein, kann man nicht einfach von sich selbst behaupten, man muss es mit Kundenzahlen belegen können. Ansonsten handeln Sie sich sehr schnell Ärger mit Ihrer Konkurrenz ein!

Die gefundenen USPs müssen nun noch sinnvoll auf Ihrer Firmenhomepage oder Ihrem Online-Shop untergebracht werden. Da die meisten Besucher zuerst auf der Startseite landen, sollten die Alleinstellungsmerkmale prominent auf der Startseite platziert werden. Es bietet sich zum Beispiel an, die USPs im Header zu präsentieren. So sehen Webseitenbesucher auf allen Seiten, welchen Nutzen Ihr Unternehmen bietet. Toll ist es auch, wenn die USPs mit kleinen Bildern oder Icons visuell unterstützt werden.

Fazit: Mit den richtigen Alleinstellungsmerkmalen schaffen Sie es, das Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen. Gleichzeitig liefern die USPs wertvolle Argumente, warum Kunden sich für Ihr Unternehmen entscheiden sollten. An der richtigen Stelle auf der Firmenhomepage oder dem Online-Shop eingebaut, können die USPs so manchen unschlüssigen Besucher überzeugen.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .