Twitter für kleine und mittlere Unternehmen

16. April 2015

Ihr Unternehmen in nur 140 Zeichen zu beschreiben und vorzustellen erscheint Ihnen nur schwer möglich? Probieren Sie es aus, es kann sich lohnen, Vorsprung im Wettbewerb bedeuten und die Kundenbindung stärken.
140 Zeichen, das ist genau der Platz, den der Kurznachrichtendienst Twitter seinen Nutzern für Nachrichten (die sogenannten Tweets) zur Verfügung stellt – und es funktioniert. Auch wenn Twitter in Deutschland unter Privatpersonen im Schatten von Facebook steht, lohnt sich ein Blick auf die Möglichkeiten des Kurznachrichtendienstes. Kleine und mittlere Unternehmen können hier potenzielle Kunden finden und ansprechen, den Kontakt zu neuen Mitarbeitern aufbauen oder mit Geschäftspartnern in Verbindung treten.
Neben Privatpersonen sind auch viele Journalisten auf Twitter aktiv, diese interessieren sich vielfach explizit für Fachinformationen oder Unternehmensnews und nutzen für die Recherche vermehrt die sozialen Netzwerke.

Die vielfältigen Möglichkeiten vom Twitter

  • Aktuelle und relevante Kurznachrichten schnell, direkt und zeitnah aus dem Unternehmen verbreiten.
  • Mit Bildern und Videos können Sie kurze Impressionen aus dem Betrieb liefern und damit Interessenten sowie Sympathien gewinnen
  • Auf Tweets von Followern antworten (retweeten)
  • Mit einem Hashtag (#) nach Informationen oder Trends suchen und diese filtern
  • Kommunikation in Echtzeit
  • Achten Sie bei Ihrem Unternehmensprofil auf hochwertige Profil- und Hintergrundbilder, Impressumsangaben, Link zur Website und weitere Kontaktmöglichkeiten. Der Weg von Twitter führt dann auch für viele Interessenten direkt weiter zur Firmenhomepage.
  • Twitter steht für stabile und langfristige Beziehungen der Follower zu den Accounts, denen sie folgen.
  • Bei vielen Nutzern liegt oftmals ein größeres Interesse für weiterführende Informationen vor und die Twitter-Nutzer sind offen für Ankündigungen aus Ihrem Betrieb.
  • Der Kurznachrichtendienst ist noch nicht so überlaufen wie Facebook, das bietet den Vorteil, dass Ihre Nachrichten nicht so schnell in der Masse untergehen.
  • Nutzen Sie Twitter beispielsweise, um Produkt-News zu verkünden, Veranstaltungen anzukündigen, Gewinnspiele zu initiieren, auf konkrete Nutzer- und Kundenfragen einzugehen, auf Kritik zu antworten oder Branchen-Neuigkeiten zu veröffentlichen.

Ihre Kunden sind auf Twitter – so erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Auch bei Ihren Tweets sollten Sie darauf achten, relevante, interessante, lesens- und wissenswerte Informationen zu veröffentlichen. Wenn Sie das beachten, regelmäßig Aktivität an den Tag legen und Interesse an einem Dialog mit anderen Nutzern zeigen, kann Twitter zum erfolgreichen Kommunikationskanal aus dem Betrieb werden. Nach einer Studie von Twitter entscheidet sich über die Hälfte der Follower für einen Besuch der Firmenhomepage oder des Geschäfts, etwa ein Fünftel davon tätigt auch einen Kauf.

  • Twitter-Nutzer sind offen für die Inhalte von Unternehmensaccounts und haben echtes Interesse an entsprechenden Informationen über neue Produkte und Leistungen.
  • Bleiben Sie am Ball, dann bietet Twitter die Chance, langfristige Beziehungen aufzubauen und diese in die Offline-Welt zu transportieren.
  • Tweets mit konkreten Handlungsaufforderungen, Fragen oder Ähnlichem mehr erreichen oft ihr Ziel und führen zu echter Interaktion.
  • Mit der neuen Möglichkeit von Twitter-Werbeanzeigen können Sie Reichweite und Aufmerksamkeit weiter steigern, neue Kunden und Zielgruppen erreichen und Stammkunden binden.
  • Tweets können dazu beitragen, das Image zu fördern, Reputationsmanagement via Twitter sozusagen. Viele Twitter-Nutzer greifen auf Twitter zurück, um anderen Nutzern von positiven Erfahrungen zu berichten.
  • Zeigen Sie durch Retweets, dass Sie sich für bestimmte Themen, News und Accounts auch interessieren.

 

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .