Top Ten Begriffe 2011

20. Dezember 2011

Das Suchmaschinen-Unternehmen Google hat die am häufigsten gesuchten Begriffe dieses Jahres veröffentlicht. “Google Zeitgeist” ist die Auswertung der populärsten und am schnellsten wachsenden Suchbegriffe aus 2011. Um den Zeitgeist zum Jahresende 2011 zu ermitteln, analysierte Google mehrere Milliarden Suchanfragen. Die Daten stammen aus verschiedenen Quellen, darunter „Google Insights for Search“ und internen Datentools. Für die Auswertung wurden Spam und wiederholte Suchanfragen herausgefiltert. Die so erstellten Listen sollen den Zeitgeist 2011 so genau wie möglich widerspiegeln. Google versichert, dass alle analysierten Suchanfragen anonym waren und keine persönlichen Informationen verwendet wurden. Google hat die Suchbegriffe in zehn Themenbereiche aufgeteilt. Beispielweise ging es den Deutschen bei der Bildersuche am häufigsten um Wallpaper, gefolgt von Tattoos und BMW. Beim Thema Essen & Trinken steht Pizza an der Spitze, vor Kuchen und Wein sowie Bier, das auf dem vierten Platz folgt. Die Gesundheits-Suche wird angeführt vom Zahnarzt, EHEC und Abnehmen. BMW, Audi und VW dominieren die Suche nach Automarken. Beim Thema Fußball interessierten sich deutsche Nutzer vor allem für die Champions League sowie die Fußball WM 2011. Google bietet diese Auswertung für 48 Länder an.

Doch hier nun die Top Ten-Suchanfragen aus dem Jahr 2011 mit dem am schnellsten wachsenden Suchvolumen für Deutschland:

1. Erstaunlicherweise schafften es weder Promi, Pleite noch Produkt an die Spitze der Google-Charts in Deutschland. Platz eins belegt „Minecraft“, ein zunehmend beliebter werdendes Computerspiel aus Schweden. „Minecraft“ versetzt den Spieler in eine große zufallsgenerierte 3D-Landschaft, wo er aus Würfeln Landschaften und Gebäude formen kann.

2. EHEC: Der gefährliche EHEC-Keim sorgte ab Mai 2011 dafür, dass besorgte Bürger den Begriff googelten, um nach Infos und Behandlungsmethoden zu forschen.

3. iPhone 5: Den dritten Platz sichert sich ein Smartphone, das es noch nicht einmal zu kaufen gibt. Auch in Deutschland sorgten Spekulationen und Gerüchte für viele Suchanfragen.

4. Samsung Galaxy S2: Samsung hat sich mit seinen Smartphones und Tablet-PCs zum größten Konkurrenten von Apple gemausert und lässt Hersteller wie Nokia oder HTC locker hinter sich. Das Interesse an neuen Produkten ist groß und verschafft dem Smartphone „Galaxy S2“ den vierten Platz der meistgesuchten Begriffe.

5. DSDS 2011. Casting Shows erfreuen sich stets großer Beliebtheit. Platz 5 geht an das RTL-Format „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), wobei anzunehmen ist, dass weniger die gesangliche Qualität der Kandidaten interessierte, als vielmehr die fiesen Sprüche von Juror Dieter Bohlen oder die Infos zu den zum Teil ergreifenden Schicksalen der Sänger.

6. Fukushima: Die verheerende Tsunami-Katastrophe in Japan und der dadurch ausgelöste Reaktor-Unfall im Atomkraftwerk Fukushima ließ auch die Deutschen nicht unberührt. Vielfach wurde über den aktuellen Stand und die Auswirkungen vor Ort gegoogelt.

7. Battlefield 3: Das Action-Game „Battlefield 3“ von Electronic Arts (EA) sorgte trotz blendender Verkaufszahlen für heftige Kritik bei Fans und Datenschützern. Denn EA rief über die EA-Server heimlich Kundendaten über „Battlefield 3“ ab. Viele Suchanfragen entstanden wohl eher aus dem Frust der Spieler, die sich Hilfestellung im Internet erhofften oder in Foren ihrem Ärger Luft machten.

8. iPhone 4S: Anfang Oktober wurde das iPhone 4S präsentiert und sorgte sofort für Aufsehen und entsprechend viele Suchanfragen. Im Vergleich zum Vorgänger verfügt das neue Smartphone über einen schnelleren Prozessor, eine bessere Kamera und eine außergewöhnliche Sprachsteuerung namens Siri.

9. iPad 2: Knapp hinter dem iPhone 4S belegt das iPad 2 den neunten Rang in der deutschen Google-Zeitgeist-Auswertung. Der Tablet-PC kam im Frühjahr 2011 in den Handel und ist das meistverkaufte Gerät seiner Klasse. Mit den bisher erschienenen beiden iPads belebte Apple das Segment „Tablet-Computer“.

10. Sarah Engels: Noch einmal DSDS: Das Schlusslicht der Top Ten der Google-Auswertung bildet das attraktive Pop-Sternchen Sarah Engels. Sie gewann zwar nicht die 2011er-Staffel, ist aber mit dem Sieger Pietro Lombardi privat und beruflich liiert.

Was halten Sie von dieser Auflistung der beliebtesten Suchanfragen? Glauben Sie, die genannten Suchbegriffe von Google können den „Zeitgeist“ am genauesten widerspiegeln?

Ich freue mich über Ihre Kommentare,

Dorothea Zeidler


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Die besten Tipps für deinen Feierabend

Die besten Tipps für deinen Feierabend

Wie sieht dein Feierabend normalerweise aus? Kommst du nach Hause, isst…

(weiterlesen)
Artikelbild von Cultural Fit: Passe ich zum Unternehmen und passt das Unternehmen zu mir?

Cultural Fit: Passe ich zum Unternehmen und passt das Unternehmen zu mir?

Du hast eine Stellenausschreibung gefunden, die zu deinen Fähigkeiten und…

(weiterlesen)
Artikelbild von Achtung Chaos! 7 Tipps für mehr Ordnung auf deinem Schreibtisch

Achtung Chaos! 7 Tipps für mehr Ordnung auf deinem Schreibtisch

Du bist das Genie, das das Chaos beherrscht? Dein Schreibtisch sieht aus,…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Kommentare

marcel senger sagt:

Also mehrere Begriffe wie Appleprodukt “X” sind ja nachvollziehbar, aber die anderen verwundern mich doch sehr.
Ich vermute, dass PopUp-lastige Websites mehrere registrierte Aufrufe provozieren, nichtsdestotrotz würden konkrete Zahlen bzw. Aufrufstatistiken vielleicht einen anderen Einblick gewähren.

Pooke sagt:

Das Sarah Engels dabei ist wundert mich sehr… Vor allem nach dem Auftritt bie radio-hamburg.

marcel senger sagt:

Also mehrere Begriffe wie Appleprodukt “X” sind ja nachvollziehbar, aber die anderen verwundern mich doch sehr.
Ich vermute, dass PopUp-lastige Websites mehrere registrierte Aufrufe provozieren, nichtsdestotrotz würden konkrete Zahlen bzw. Aufrufstatistiken vielleicht einen anderen Einblick gewähren.

Pooke sagt:

Das Sarah Engels dabei ist wundert mich sehr… Vor allem nach dem Auftritt bie radio-hamburg.