Top Suchbegriffe 2008 – Google folgt

11. Dezember 2008

Wie im Google Watchblog aktuell zu lesen ist, gibt es nun auch von Google die Top Suchbegriffe 2008. Schön beim Google Watchblog finde ich die direkte Gegenüberstellung der Länder Deutschland und Österreich. Welche Frage mich aber schon seit längerer Zeit beschäftigt – und scheinbar bin ich da nicht der einzige – warum wird bei Suchmaschinen nach Diensten gesucht, die eine eindeutige Domain besitzen? Schauen wir uns drei bekannte Top-Suchbegriffe an: eBay, YouTube und GMX.

Ist es wirklich so, dass die meisten Anwender zuerst Google aufrufen, eBay, YouTube oder GMX im Suchfeld eingeben, die Suche ausführen und dann auf den Link klicken um schlussendlich auf www.ebay.de, www.youtube.de oder www.gmx.de zu gelangen? Ist es evtl. eine Vorgehensweise, um auf der Arbeit das Surfen nicht sichtbar zu machen?

Sollten Sie sich für die Top-Suchbegriffe weiterer Länder interessieren, können Sie bei Google Zeitgeist aus insgesamt 35 Ländern wählen.

Jannic Hassing