Tipps für ein besseres Zeit- und Selbstmanagement

07. Januar 2021

So arbeitest du effektiver und zielgerichteter

Ein ausgezeichnetes Zeit- und Selbstmanagement zählt heute zu den Kernkompetenzen in vielen Berufen. Erfolgreich ist, wer Aufgaben sinnvoll priorisieren und sich klare Ziele setzen kann.

Dir rinnt bei der Arbeit die Zeit immer wieder viel schneller durch die Finger als erwartet? Am Ende deines Arbeitstages bleibt oft ein Berg mit unerledigten Aufgaben übrig? Dann lies jetzt weiter! Wir haben dir 10 hilfreiche Tipps für ein besseres Zeit- und Selbstmanagement zusammengestellt, mit denen du das dir zur Verfügung stehende Zeitfenster perfekt nutzt. Unsere Tipps sind übrigens auch optimal, wenn du im Homeoffice arbeitest und du dich mit dem eigenverantwortlichen Arbeiten noch etwas schwertust.

1. Plane deinen Arbeitstag und lege Ziele fest

Um deine zur Verfügung stehende Arbeitszeit sinnvoll zu nutzen, solltest du nicht einfach wahllos deine Aufgaben abarbeiten. In den meisten Fällen ist ein solches Vorgehen wenig effizient. Überlege dir stattdessen, bevor du in deinen Arbeitstag startest, welche Aufgaben anstehen und wann der beste Zeitpunkt ist, um sie zu erledigen. Das Verfassen einer To-do-Liste kann dir dabei helfen, den Überblick zu behalten. Setze dir klare und erfüllbare Ziele für den Tag, die aber auch zugleich Raum für spontane Planänderungen zulassen. Schließlich kann es immer sein, dass eine dringende Aufgabe dazwischenkommt.

2. Setze Prioritäten

Der größte Fehler im Zeitmanagement ist es, alle anstehenden Aufgaben als gleichwertig zu betrachten oder Dinge zuerst zu tun, die vollkommen unwichtig sind. Verschaffe dir deshalb, bevor du dich in die Arbeit stürzt, einen Überblick, wie dringend die einzelnen Aufgaben sind. Es muss nicht immer alles sofort erledigt werden. Setze Prioritäten, um die wichtigsten Dinge zuerst in Angriff zu nehmen.

3. Erledige die wichtigste Aufgabe zuerst

Nach Möglichkeit solltest du die wichtigste und vielleicht auch schwerste Aufgabe des Tages gleich am Morgen angehen, wenn du noch frisch und ausgeruht bist. So kommst du gleich zu Beginn des Arbeitstages einen wichtigen Schritt voran. Kleinere Aufgaben, die nicht deine volle Konzentration erfordern, kannst du zwischen größeren Aufgabenblöcken einbauen, um dir etwas Erholung zu gönnen.

4. Beachte deinen Biorhythmus

Du bist eine echte Nachteule und wirst erst gegen Abend richtig leistungsfähig? Dann solltest du unseren Tipp aus Punkt 3 unbedingt missachten und auf deinen Biorhythmus hören. Finde heraus, wann deine persönliche Leistungskurve ihre Hochs hat und plane zu diesen Zeiten die wichtigsten Aufgaben ein.

5. Teile große Projekte in kleinere Arbeitsschritte ein

Umfangreiche Projekte können ganz schön angsteinflößend sein. Sie türmen sich wie ein riesiger Berg vor dir auf, bei dem du dich fragst, wie du ihn jemals bezwingen sollst. Hier hilft es, wenn du dir den Weg zum Ziel in kleinere und überschaubare Etappen einteilst. Jeder erreichte Meilenstein zeigt dir, dass du vorankommst. Das hilft dir dabei, auf dem richtigen Weg zu bleiben und nicht die Motivation zu verlieren.

6. Gönne dir Pausen

Kein Mensch kann 8 Stunden am Stück konzentriert durcharbeiten. Pausen sind essenziell, um deine Leistungsfähigkeit den ganzen Tag über zu erhalten. Denke deshalb bei deiner Arbeitsplanung unbedingt auch an die Pausen. Plane sie zum Beispiel als Belohnung ein, wenn du einen größeren Aufgabenblock erfolgreich erledigt hast.

7. Frage andere um Rat

Du grübelst stundenlang über ein Problem nach und verschwendest damit unnötig Zeit? Dann bitte deine Kollegen um Hilfe. Durch Teamwork lassen sich bestimmte Probleme oftmals schneller lösen. Und manchmal reicht auch schon ein anderer Blickwinkel, um einen neuen Lösungsansatz zu finden.

8. Verliere dich nicht in unwichtigen Details

Du neigst zu Perfektionismus, wenn dir eine Aufgabe Spaß macht? Wenn du dich richtig in eine Sache reinhängst, dann kann es schon mal passieren, dass du die Zeit aus den Augen verlierst. Eigentlich eine gute Sache, wenn da nicht noch ein großer Berg mit unerledigten Aufgaben auf dich warten würde. Achte deshalb darauf, deinen Perfektionismus nur an den Tag zu legen, wenn es die Aufgabe auch wirklich erfordert. Anderenfalls verplemperst du wertvolle Zeit mit unwichtigen Details.

9. Vermeide Ablenkungen

Um konzentriert arbeiten zu können, solltest du Ablenkungen vermeiden. Denn selbst kleine Tätigkeiten wie das Checken des Handys auf neue Nachrichten reißen dich aus dem Arbeitsfluss heraus. Bedenke, dass du nach jeder noch so kleinen Ablenkung eine gewisse Zeit brauchst, bist du wieder zu 100 Prozent auf deine eigentliche Aufgabe konzentriert bist. Arbeite deshalb besser mit voller Konzentration am Stück und hebe dir die Ablenkungen für deine Pause auf.

10. Werte aus

Du hast am Ende des Tages wieder nicht alles geschafft, was du wolltest? Dann solltest du dich auf die Suche begeben und du dir noch einmal Gedanken über deine persönlichen Zeitfresser machen. Lasse den Tag Revue passieren und finde heraus, was gut lief und in welchen Bereichen es noch hakt. So kannst du dein Zeit- und Selbstmanagement weiter optimieren.

Fazit

Unsere 10 Tipps helfen dir dabei, effektiver, schneller und zielgerichteter zu arbeiten. So kommst du nicht nur in deinem Job voran, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zu deiner Work-Life-Balance.

 

Hast du weitere Ideen und Tipps rund um das Thema Zeitmanagement? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar!


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Müde und brennende Augen am Arbeitsplatz? Das hilft dagegen!

Müde und brennende Augen am Arbeitsplatz? Das hilft dagegen!

Je länger der Tag, desto müder die Augen! Nach einem langen Arbeitstag…

(weiterlesen)
Artikelbild von Die größten Produktivitätskiller im Büro

Die größten Produktivitätskiller im Büro

Du wunderst dich jeden Tag aufs Neue, wo die Zeit geblieben ist, wenn du…

(weiterlesen)
Artikelbild von Produktiver arbeiten mit To-do-Listen

Produktiver arbeiten mit To-do-Listen

Das simple Erfolgsrezept von Aufgabenlisten Gehörst auch du zu den…

(weiterlesen)
Artikelbild von Teamgefühl im Homeoffice stärken

Teamgefühl im Homeoffice stärken

Das Homeoffice ist seit über einem Jahr ein fester Bestandteil des…

(weiterlesen)
Artikelbild von Was hilft gegen die Frühjahrsmüdigkeit?

Was hilft gegen die Frühjahrsmüdigkeit?

Wenn im Frühling die Tage länger werden, kommt oft das große Gähnen.…

(weiterlesen)
Artikelbild von So überzeugst du im Telefoninterview

So überzeugst du im Telefoninterview

Noch immer stellt die Corona-Pandemie viele Unternehmensabläufe auf den…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare