Thema Blog – Teil II: Glossar: so verstehen Sie die Blogger-Sprache

13. August 2008

Heute möchten wir Ihnen im Euroweb-Blog einige in der Bloggerszene geläufige Begriffe vorstellen, damit Sie ab sofort mitreden können.

Admin: Der Admin ist der Verwalter des Blogs. Er kann alle Beiträge und Kommentare in einem Blog bearbeiten und verändern. Zum Beispiel kann er aggressive oder unsachliche Kommentare löschen.

Archiv: Hier werden ältere Blog-Beiträge gesammelt.

Blogosphäre: die Welt der Blogs und Blogger

Blogroll: Liste mit Links, die der Blogbetreiber gerne und regelmäßig selber liest.

CMS = Content Management System: Mit Hilfe eines CMS können Sie Webseiteninhalte selber bearbeiten oder publizieren.

Feed: Listet die aktuellsten Beiträge (und Kommentare) auf. Über seinen Browser (z. B. Internet-Explorer oder Firefox) kann man diese Liste abonnieren und direkt lesen.

RSS-Feed: ist ein Format für Feed-Services. RSS steht für Real Simple Syndication.

Footer: so nennt sich das untere Ende einer Blog-Seite, also der Fuß. Hier findet sich meistens ein Link zum Impressum.

Header: ist analog zum Footer der Kopf-Teil einer Seite. Also der obere Part. Hier findet man (meistens links) das Logo und den Titel.

Moblog = Mobiler Blog: Man kann seinen Blog über Handy oder PDA aktualisieren oder sogar betreiben.

Pingback: ein Informationsdienst, der andere Websites informiert, wenn sich auf der Blog-Seite inhaltlich etwas verändert hat.

Tag: Tags sind Stichworte oder Schlagworte. Man sollte für seinen Beitrag relevante Schlagworte im Tag-Bereich nennen. Dies hilft anderen Usern, Ihren Beitrag zu diesem Thema zu finden.

Trackback: analog zum Pingback handelt es sich hierbei um einen Informationsdienst, der andere Blogs informiert, wenn Sie einen derer Beiträge zitieren.

Vlogs = Video-Blogs: Hier werden Videos veröffentlicht, zum Beispiel im Vlog unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bertram Gugel hat in seinem Blog u.a. einen sehr interessanten Artikel mit zahlreichen Beispielen zum Thema Videoblogs veröffentlicht.

Sie möchten das Glossar ergänzen? Nur zu! Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Bevor wir Ihnen die wichtigsten Tipps verraten, wie Sie Ihren eigenen Blog bekannter machen, erfahren Sie beim nächsten Mal, welche Arten von Blogs es gibt – denn Blog ist nicht gleich Blog!

Bis bald,
Melanie Schyja


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .