Startschuss für die Düsseldorfer Jugendmedientage!

10. August 2009

Ab sofort können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren sich für die Düsseldorfer Jugendmedientage anmelden. Die Düsseldorfer Jugendmedientage finden erstmalig am 30. und 31. Oktober 2009 statt. In zahlreichen Workshops können die Jugendlichen in das Thema „Medien“ eintauchen.

Die Euroweb Stiftung engagiert sich als Hauptsponsor für die Düsseldorfer Jugendmedientage. Außerdem bieten Mitarbeiter der Euroweb Internet GmbH vier Workshops an:

  • Planung, Gestaltung und Umsetzung einer Website
  • Social Networks als Rekrutierungsunterstützung bei der Berufswahl. Chancen und Risiken für Jugendliche
  • Gestaltung eines Layouts in Photoshop
  • Entwicklung einer Flash-Animation

Darüber hinaus gibt es weitere Workshops zu den Themen Radio, Video und Foto. Den Düsseldorfer Jugendmedientagen geht zudem ein Fotowettbewerb voraus. Das Motto des Fotowettbewerbs lautet: Düsseldorf – Zeig mir Deine Stadt!

Weitere Informationen zu den Düsseldorfer Jugendmedientagen gibt es auf www.duesseldorfer-jugendmedientage.de. Interessierte Jugendliche können sich auf der Website der Düsseldorfer Jugendmedientage ab sofort für die Workshops anmelden.

Natürlich berichten wir im Euroweb Blog ausführlich über die Veranstaltung.

Bis bald,

Melanie Schyja


Verwandte Beiträge

Artikelbild von Fit und gesund durch den Winter

Fit und gesund durch den Winter

Es ist wieder so weit: Der Winter steht vor der Tür. Und mit ihm die…

(weiterlesen)
Artikelbild von Die besten Tipps für deinen Feierabend

Die besten Tipps für deinen Feierabend

Wie sieht dein Feierabend normalerweise aus? Kommst du nach Hause, isst…

(weiterlesen)
Artikelbild von Cultural Fit: Passe ich zum Unternehmen und passt das Unternehmen zu mir?

Cultural Fit: Passe ich zum Unternehmen und passt das Unternehmen zu mir?

Du hast eine Stellenausschreibung gefunden, die zu deinen Fähigkeiten und…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Kommentare

Alexander sagt:

War selber mal als Referent zum Thema Suchmaschinenmarketing auf den Münchner Medientagen. Allerdings ist es an der Zeit das Thema Online noch stärker angehen. Die medientage sind ja nach wie vor ein Zusammenkommen der Medien Dinosaurierer aus dem Bereich Verlage und klassische Medien, die Ihre besten Zeiten schon hinter sich haben. Im Augenblik wird doch mehr rund um das Thema Facebook und Google http://www.121watt.de/blog/1158/google-manipuliert-suchergebnisse/ kommuniziert. Welche gefahren sich aus dem Internet ergeben und wenig wirklich wo die Cahncen für uns alle sind
In diesem Sinn
Jugend macht was aus den medientagen – auch 2011

Hallo Protector!

Wir freuen uns auch schon auf die 2010-Ausgabe. Das Workshop-Programm steht bereits: http://snipurl.com/ss6n7
Bzgl. der Nachhaltigkeit kann ich nur für die Workshops von Euroweb sprechen. Wir haben eine Mitarbeiterin über die letzten Jugendmedientage gewonnen, die jetzt ein Trainee-Programm bei uns absolviert. Auch einige Praktikanten haben wir schon durch die Veranstaltung bei uns im Haus gehabt.
Natürlich gucken wir uns die Teilnehmer auch an und sprechen talentierte Jugendliche proaktiv an.
Prinzipiell sind die Jugendmedientage eine schöne Möglichkeit für Azubi-Kandidaten, um einen persönlichen Kontakt zum Unternehmen herzustellen. Da die Jugendmedientage sich an Jugendliche bis 25 Jahre richten, ist es aber sicherlich auch für den ein oder anderen „ausgelernten“ Webdesigner eine gute Kontaktmöglichkeit. Die Mitarbeiterin, die jetzt ihr Traineeprogramm bei uns absolviert, hatte übrigens direkt eine Bewerbung dabei 🙂

Viele Grüße
Melanie Schyja

Protector sagt:

Eine tolle Sache, dieses Sponsoring! Hoffentlich wird auch die 2010er Ausgabe ein Erfolg.

Eine Frage: Wie nachhaltig ist diese Veranstaltung eigentlich? Sprich: bringt den Jugendlichen das Sponsoring etwas – nutzt ihr die Veranstaltung sozusagen auch als „Scouting-Event“? Werden besonders erfolgreichen Teilnehmern eurer Workshops dann Ausbildungsplätze angeboten?

MfG

Hallo Vagabond,

die Düsseldorfer Jugendmedientage 2010 sind für den 6. und 7. November vorgesehen.
Und bzgl. Deines Alters drücken die Veranstalter sicherlich ein Auge zu 😉

Auf der Seite der Jugendmedientage findest Du unter „Resultat“ übrigens erste Ergebnisse aus den Workshops.

Viele Grüße
Melanie Schyja

Nico sagt:

Eine gute Möglichkeit für junge Talente zu sehen ob ihre berufliche Zukunft im Medienbereich liegt.

Skycheck sagt:

Hallo,

ich habe die Jugendmedientage auch verpasst und habe dasselbe Problem wie Vagabond. Wie kann man sich so sicher sein, dass die Veranstalter eine solche offenbar selbst festgelegte Altersgrenze nicht beachten, bzw. ein Auge zudrücken @ Melanie?

Vielen Dank und schöne Grüße,
S.

Hallo Tobi,

Eine kurze Zusammenfassung findest Du ebenfalls hier im Euroweb Blog

Harald sagt:

Des einen Freud des anderen Leid. Der Print-Bereich wird ja auch aus wirtschaftlichen Gründen immer uninteressanter für junge Leute. Veranstaltungen wie die Jugendmedientage helfen dabei, dass auch junge, noch unerfahrene Menschen das frühzeitig VOR der Jobwahl erkennen.

Hendrik sagt:

Hallo Melanie, werden die Jugendmedientage dieses Jahr wieder zum gleichen Termin ausgerichtet?

olaf sagt:

super sache, habe diese events in meiner studienzeit auch immer sehr genossen. war immer eine gute abwechslung zu langweiligen vorlesungen.

Chris sagt:

Hallo,
Daumen hoch! Solche Events sind immer spitze! 🙂
Ich überlege mir auch, irgendwas im Internet zu studieren bzw. dort einmal zu arbeiten. Ich schreibe im Sommer mein Abitur und muss mir leider jetzt schon Gedanken dazu machen. Die Medientage 2010 sind da leider schon etwas zu spät. Schade dass ichs verpasst habe :/

Viele Grüße & weiter so,

Chris

Hallo Hendrik,

2010 sind die Düsseldorfer Jugendmedientage für den 6. und 7. November geplant.
Vielleicht interessiert Dich noch der Artikel mit Informationen zu den Workshops 2009: http://blog.euroweb.de/euroweb-engagiert-sich-fur-dusseldorfer-jugendmedientage/

Lieben Gruß
Melanie

Vagabond sagt:

Also ich studiere medienwirtschaft trotzdem wäre das total interessant gewesen 🙁 und jetzt bin ich 26 und somit auch noch zu alt falls es das nächstes jahr wieder geben sollte… leider wird das internet allg. in meinem studium total vernachlässigt

aber trotzdem die frage wird sowas 2010 erneut stattfinden ? bzw. war diese veranstalltung erfolgreich ?

Hallo Skycheck,

der Düsseldorfer Jugendring ist bemüht, Jugendlichen das Thema näher zu bringen. Sollte jemand das Alter minimal überschreiten kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Jugendring ein Auge zu drückt. Ein Versprechen ist dies aber nicht.

Viele Grüße
Melanie Schyja

Hallo Jana,

schön, dass Du ein berufliches Ziel vor Augen hast! Ich bin sicher, dass Du bei den Jugendmedientagen spannende Einblicke in das Thema Medien erhälst.

Viele Grüße
Melanie Schyja

Jana sagt:

Super! Ich freue mich ganz besonders. Für mich steht schon lange fest, dass es später beruflich in die Medien gehen soll. Obwohl ich auf einem Wirtschaftsgymnasium bin, findet das Thema Medien bei uns überhaupt nicht statt.

Alexander sagt:

War selber mal als Referent zum Thema Suchmaschinenmarketing auf den Münchner Medientagen. Allerdings ist es an der Zeit das Thema Online noch stärker angehen. Die medientage sind ja nach wie vor ein Zusammenkommen der Medien Dinosaurierer aus dem Bereich Verlage und klassische Medien, die Ihre besten Zeiten schon hinter sich haben. Im Augenblik wird doch mehr rund um das Thema Facebook und Google http://www.121watt.de/blog/1158/google-manipuliert-suchergebnisse/ kommuniziert. Welche gefahren sich aus dem Internet ergeben und wenig wirklich wo die Cahncen für uns alle sind
In diesem Sinn
Jugend macht was aus den medientagen – auch 2011

Hallo Protector!

Wir freuen uns auch schon auf die 2010-Ausgabe. Das Workshop-Programm steht bereits: http://snipurl.com/ss6n7
Bzgl. der Nachhaltigkeit kann ich nur für die Workshops von Euroweb sprechen. Wir haben eine Mitarbeiterin über die letzten Jugendmedientage gewonnen, die jetzt ein Trainee-Programm bei uns absolviert. Auch einige Praktikanten haben wir schon durch die Veranstaltung bei uns im Haus gehabt.
Natürlich gucken wir uns die Teilnehmer auch an und sprechen talentierte Jugendliche proaktiv an.
Prinzipiell sind die Jugendmedientage eine schöne Möglichkeit für Azubi-Kandidaten, um einen persönlichen Kontakt zum Unternehmen herzustellen. Da die Jugendmedientage sich an Jugendliche bis 25 Jahre richten, ist es aber sicherlich auch für den ein oder anderen „ausgelernten“ Webdesigner eine gute Kontaktmöglichkeit. Die Mitarbeiterin, die jetzt ihr Traineeprogramm bei uns absolviert, hatte übrigens direkt eine Bewerbung dabei 🙂

Viele Grüße
Melanie Schyja

Protector sagt:

Eine tolle Sache, dieses Sponsoring! Hoffentlich wird auch die 2010er Ausgabe ein Erfolg.

Eine Frage: Wie nachhaltig ist diese Veranstaltung eigentlich? Sprich: bringt den Jugendlichen das Sponsoring etwas – nutzt ihr die Veranstaltung sozusagen auch als „Scouting-Event“? Werden besonders erfolgreichen Teilnehmern eurer Workshops dann Ausbildungsplätze angeboten?

MfG

Hallo Vagabond,

die Düsseldorfer Jugendmedientage 2010 sind für den 6. und 7. November vorgesehen.
Und bzgl. Deines Alters drücken die Veranstalter sicherlich ein Auge zu 😉

Auf der Seite der Jugendmedientage findest Du unter „Resultat“ übrigens erste Ergebnisse aus den Workshops.

Viele Grüße
Melanie Schyja

Nico sagt:

Eine gute Möglichkeit für junge Talente zu sehen ob ihre berufliche Zukunft im Medienbereich liegt.

Skycheck sagt:

Hallo,

ich habe die Jugendmedientage auch verpasst und habe dasselbe Problem wie Vagabond. Wie kann man sich so sicher sein, dass die Veranstalter eine solche offenbar selbst festgelegte Altersgrenze nicht beachten, bzw. ein Auge zudrücken @ Melanie?

Vielen Dank und schöne Grüße,
S.

Hallo Tobi,

Eine kurze Zusammenfassung findest Du ebenfalls hier im Euroweb Blog

Harald sagt:

Des einen Freud des anderen Leid. Der Print-Bereich wird ja auch aus wirtschaftlichen Gründen immer uninteressanter für junge Leute. Veranstaltungen wie die Jugendmedientage helfen dabei, dass auch junge, noch unerfahrene Menschen das frühzeitig VOR der Jobwahl erkennen.

Hendrik sagt:

Hallo Melanie, werden die Jugendmedientage dieses Jahr wieder zum gleichen Termin ausgerichtet?

olaf sagt:

super sache, habe diese events in meiner studienzeit auch immer sehr genossen. war immer eine gute abwechslung zu langweiligen vorlesungen.

Chris sagt:

Hallo,
Daumen hoch! Solche Events sind immer spitze! 🙂
Ich überlege mir auch, irgendwas im Internet zu studieren bzw. dort einmal zu arbeiten. Ich schreibe im Sommer mein Abitur und muss mir leider jetzt schon Gedanken dazu machen. Die Medientage 2010 sind da leider schon etwas zu spät. Schade dass ichs verpasst habe :/

Viele Grüße & weiter so,

Chris

Hallo Hendrik,

2010 sind die Düsseldorfer Jugendmedientage für den 6. und 7. November geplant.
Vielleicht interessiert Dich noch der Artikel mit Informationen zu den Workshops 2009: http://blog.euroweb.de/euroweb-engagiert-sich-fur-dusseldorfer-jugendmedientage/

Lieben Gruß
Melanie

Vagabond sagt:

Also ich studiere medienwirtschaft trotzdem wäre das total interessant gewesen 🙁 und jetzt bin ich 26 und somit auch noch zu alt falls es das nächstes jahr wieder geben sollte… leider wird das internet allg. in meinem studium total vernachlässigt

aber trotzdem die frage wird sowas 2010 erneut stattfinden ? bzw. war diese veranstalltung erfolgreich ?

Hallo Skycheck,

der Düsseldorfer Jugendring ist bemüht, Jugendlichen das Thema näher zu bringen. Sollte jemand das Alter minimal überschreiten kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Jugendring ein Auge zu drückt. Ein Versprechen ist dies aber nicht.

Viele Grüße
Melanie Schyja

Hallo Jana,

schön, dass Du ein berufliches Ziel vor Augen hast! Ich bin sicher, dass Du bei den Jugendmedientagen spannende Einblicke in das Thema Medien erhälst.

Viele Grüße
Melanie Schyja

Jana sagt:

Super! Ich freue mich ganz besonders. Für mich steht schon lange fest, dass es später beruflich in die Medien gehen soll. Obwohl ich auf einem Wirtschaftsgymnasium bin, findet das Thema Medien bei uns überhaupt nicht statt.