Spende ein Geschenk

15. Dezember 2010

Der kleine Denis (10) aus der St. Josef Kinder-, Jugend- und Familienhilfe in Duisburg wünscht sich zu Weihnachten einen eigenen Fußball. Jotti (9) würde sich dagegen riesig über eine Folge der drei??? freuen. Wünsche, die für viele von uns nicht unerfüllbar erscheinen und es doch in vielen Fällen sind. Denn allein jedes vierte Kind in Deutschland ist von Armut bedroht. Zwei Drittel dieser Kinder gelten sogar bereits als dauerhaft arm.In vielen Familien reichen die Sozialleistungen des Staates gerade zum Leben, die Wünsche der Kinder bleiben dabei häufig auf der Strecke. Auch viele soziale Einrichtungen für Kinder haben das Problem, dass es einfach an den finanziellen Mitteln fehlt, um den Kindern auch zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Aus diesem Grund hat die Euroweb Stiftung die Aktion „Spende ein Geschenk“ im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Ziel ist es, hilfsbedürftigen Kindern einen sehnlichen Weihnachtswunsch zu erfüllen. Dies gelingt allerdings nur, wenn sich möglichst viele Menschen an dem Projekt mit einer Spende beteiligen. So wie im letzten Jahr, wo sich über 500 Kinder über ein Geschenk unter dem Christbaum freuen konnten. In diesem Jahr haben sich wieder viele Kinder aus sozialen Einrichtungen mit ihren Wünschen an „Spende ein Geschenk“ gewendet. Sie kommen aus Kinderheimen, Wohngruppen oder speziellen Betreuungseinrichtungen. Kinder also, die sich auch über kleine Geschenke riesig freuen.

Die Wünsche der Kinder im Wert von 20 Euro können Spender noch bis zum 24. Dezember auf www.spende-ein-geschenk.org erfüllen. Dabei stehen auf den Wunschzetteln der Kinder ganz unterschiedliche Dinge. Angefangen bei Jacken und Schuhen, sind es auch Spielsachen wie ein Kartenspiel oder ein ferngesteuertes Auto, die für strahlende Kinderaugen sorgen würden. Sollte ein Geschenkwunsch nicht dem Wert von 20 Euro entsprechen, so erhält die Einrichtung den überschüssigen Betrag zur freien Verfügung. Im Unterschied zu anderen Aktion kommt der gesamte Spendenbetrag den Kindern direkt und ohne Umwege zugute.

Wer etwas Gutes zu Weihnachten tun möchte, besucht Spende ein Geschenk einfach auf www.spende-ein-geschenk.org. Wie das Projekt voranschreitet, erfahren Interessierte auch auch auf Facebook und Twitter.

Was halten Sie von der Aktion „Spende ein Geschenk“? Haben Sie sich vielleicht sogar schon im letzten Jahr an der Aktion beteiligt?

Viele Grüße,

André Nagel


Kommentare

  1. NERDCORE is besser, toller, und vor allem menschlich größer als ihr… ihr seid neuronal unkomplex…

    Kommentar von nerd - 15. Dezember 2010 um 8:27

  2. NERDCORE is besser, toller, und vor allem menschlich größer als ihr… ihr seid neuronal unkomplex…

    Kommentar von nerd - 15. Dezember 2010 um 8:27

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .