So planen Sie Inhalte für Ihr Content Marketing erfolgreich

11. Dezember 2015

Ohne einen Plan läuft nichts im Content Marketing. Egal, wo Sie mit Inhalten im Internet auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen möchten – ob auf dem eigenen Unternehmensblog oder auf Social Media Plattformen – ein gutes Content Marketing steht und fällt mit dem Konzept.

Nur wer es schafft, zielgruppengerechte Inhalte zu verfassen, die bei potenziellen Kunden gut ankommen und die aus der Flut an Inhalten herausstechen, der kann sein Unternehmen im Internet bekannter machen und durch gutes Content Marketing Kunden gewinnen. Doch wie schafft man es solche Inhalte zu finden?

Einen guten Ansatz für die Konzeption eines strategischen Content Marketings bieten die fünf großen „P“ – planen, produzieren, publizieren, promoten und prüfen. Wir möchten uns in diesem Artikel dem ersten P der strategischen Content-Marketing-Planung widmen, der gelungenen Themenplanung und Themenfindung.

So finden Sie in vier Schritten mögliche Themen für Ihr Content Marketing

1. Stärken definieren

Der Entschluss ist gefasst, man möchte mit einer strategischen Planung des Content Marketings neue Kunden gewinnen. Als ersten Schritt müssen Sie nun für Ihr Unternehmen relevante Themen finden. Gar nicht so einfach bei einer so großen Masse an möglichen Themen. Konzentrieren Sie sich deshalb auf die Themen, die Sie selbst und vor allem auch Ihre Zielgruppe interessieren. Auf welchem Gebiet sind Sie und Ihr Unternehmen ein Spezialist? Mit welchen Themen und Fragestellungen können Sie Probleme Ihrer Kunden lösen?

Große Unternehmen wie L’Oréal und Hornbach machen vor, wie es funktioniert. Der Kosmetikmittelhersteller gibt auf seiner Webseite Tipps rund um das kreative Stylen von Frisuren. Und auch die Baumarktkette Hornbach möchte ihren Kunden praktische Tipps an die Hand geben. Auf der Website von Hornbach sind zahlreiche hilfreiche Anleitungen für Heimwerker zu finden. Sehr klug gewählt, denn wer sich ans Basteln macht, der kann alle benötigten Materialien und Werkzeuge direkt bei Hornbach finden.

Kleinen und mittleren Unternehmen ist es selbstverständlich nicht möglich, Kunden Inhalte in diesem Ausmaß zur Verfügung zu stellen. Doch das Konzept bleibt das gleiche: Es geht darum Inhalte zu Themen zu verfassen, mit denen Sie sich hervorragend auskennen und mit denen Sie Ihren Kunden weiterhelfen können.

2. Ziele festlegen

Um fokussiert zu bleiben und am Ende den Erfolg Ihrer Content-Marketing-Strategie messen zu können, ist es wichtig, dass Sie ein Ziel festlegen, das Sie erreichen möchten. Jeder Content, den Sie verfassen, muss auf dieses Ziel hinarbeiten. Passt das gewählte Thema nicht zu Ihrem Ziel, dann können Sie es getrost beiseite lassen.

In den oben genannten Beispielen war die Zielsetzung von L’Oréal wahrscheinlich, als kompetentes Unternehmen im Bereich Haarpflege wahrgenommen zu werden. Und Hornbach möchte seinen Kunden die besten Ideen rund um das Thema Bauen und Heimwerken bieten und sich so als fachkundige Baumarktkette etablieren. Oberstes Ziel des Content Marketings ist es also, dass potenzielle Kunden Ihre Firma als sympathisches, fachkundiges und servicestarkes Unternehmen wahrnehmen. Denn das alles sind gute Gründe, warum Kunden bei einem bestimmten Unternehmen ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen.

3. Die Interessen der Zielgruppe herausfinden

Die wohl zentralste Frage des Content-Marketings lautet: Was sind die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe? Denn für die Content-Marketing-Strategie sind nur die Themen relevant, die zu Ihrer Zielgruppe passen. Um herauszufinden, welche Inhalte für Ihre Zielgruppe interessant sind, kann es helfen, Augen und Ohren offenzuhalten und ein Gefühl für die Fragen, Probleme und Interessen der Zielgruppe zu bekommen.

Überlegen Sie sich, welche Fragen potenzielle Kunden häufig an Ihr Unternehmen richten. Für welche Themen interessiert sich Ihre Zielgruppe besonders? Es kann auch hilfreich sein, einen Blick auf die Unternehmenswebseiten und Social Media Accounts der Konkurrenz zu werfen. Welche Themen werden dort behandelt? Wenn Sie bereits Inhalte veröffentlicht haben, sollten Sie den Erfolg der einzelnen Themen genau beobachten. Was kam besonders gut an und was überhaupt nicht? So bekommen Sie langsam ein Gefühl dafür, was Ihre Zielgruppe wirklich interessiert.

4. Ideen sammeln

Nachdem Sie nun Ihre eigenen Kompetenzen, das Ziel und die Interessen Ihrer Zielgruppe definiert haben, steht das Sammeln von Themen an. Prüfen Sie dabei immer genau, ob das gefundene Thema den Vorgaben entspricht. Nur wenn das Thema alle drei Punkte erfüllt, wird es in die engere Wahl genommen. Alle Ideen für mögliche Themen sollten Sie strukturiert und übersichtlich sammeln – beispielsweise in einer Excel-Tabelle. Als nächsten Schritt können Sie dann das zweite P in Angriff nehmen – das Produzieren der Inhalte.

Fazit: In der Theorie mag die Planung des Content Marketings eigentlich ganz einfach klingen – doch in der Praxis bedarf es jeder Menge Erfahrung, um die richtigen Themen für seine Zielgruppe zu finden. Aber keine Sorge: Ein richtig guter Themenplan, der perfekt zu Ihrer Zielgruppe passt und begeisterte Leser findet, entsteht erst nach und nach. Je mehr Inhalte Sie veröffentlicht haben, desto besser werden Sie Ihre Zielgruppe kennenlernen und desto eher werden Sie wissen, welche Inhalte gut ankommen. Also scheuen Sie sich nicht davor, neue Themen auszuprobieren. Wir wünschen viel Erfolg bei der Themenfindung für Ihr Content Marketing!


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .