So haben Ihre Webseitentexte auch 2016 Erfolg bei Google

03. Dezember 2015

Sie möchten auch im neuen Jahr gut mit Ihrer Firmenhomepage bei Google gefunden werden? Dann überprüfen Sie anhand unserer Checkliste, ob Ihre suchmaschinenoptimierten Texte den aktuellen Anforderungen entsprechen oder ob Nachbesserungsbedarf besteht.

Die Algorithmen der Suchmaschinen werden ständig angepasst und die Zeiten von 5 Prozent Keyworddichte sind längst vorbei. Wenn Sie heutzutage bei Google und Ihren Webseitenbesuchern mit guten Texten punkten möchten, dann sollten Sie auf einzigartige und informative Inhalte setzen, die so nur bei Ihnen zu finden sind und die optimal auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden zugeschnitten wurden. Wer auch 2016 mit seinen Texten ganz weit oben in den Suchergebnissen stehen möchte, der kann anhand unserer Checkliste feststellen, wo die eigenen Inhalte noch Nachholbedarf haben.

Unsere Checkliste für erfolgreiche Webseitentexte:

  • Schnelle Ladezeiten? Damit Ihre Texte von interessierten Kunden gelesen werden können, müssen zunächst einmal die technischen Grundvoraussetzungen stimmen. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Firmenhomepage schnell lädt – das freut den Webseitenbesucher und Google gleichermaßen.
  • Die richtigen Inhalte? Versetzen Sie sich in Ihre Kunden hinein und überlegen Sie sich, welche Fragen Sie als Kunde an Ihr Unternehmen hätten. Werden diese Fragen in Ihren Texten beantwortet? Nein? Dann ist es höchste Zeit dafür, neue informative Texte zu erstellen, die an die Bedürfnisse und die Anforderungen Ihrer Kunden angepasst sind.
  • Ansprechende Überschrift? Eine Überschrift wird im Schnitt fünfmal öfter gelesen als der restliche Text. Grund genug die Textüberschriften der Website einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Machen Ihre Überschriften neugierig und bewegen Sie den Leser dazu weiterzulesen? Sind auch die Zwischenüberschriften klug gewählt? Wenn Sie hier nicht zweimal mit einem Ja antworten können, dann wird es höchste Zeit für neue Überschriften.
  • Wurden passende Keywords an der richtigen Stelle eingebaut? Überprüfen Sie die Keywords, die für die einzelnen Unterseiten gewählt wurden. Sind sie passend und aktuell? Außerdem sollten Sie überprüfen, ob die Keywords an den richtigen Stellen eingebaut wurden. Das Hauptkeyword sollte in der Überschrift, im ALT-Text des Bildes, in der Zwischenüberschrift und im Fließtext zu finden sein. Achten Sie dabei aber darauf, dass der Text immer gut leserlich bleibt und Sie kein Keyword-Stuffing betreiben. Wie schon zu Anfang unseres Beitrags erwähnt, sind die Zeiten, in denen eine Keyworddichte von 5 Prozent hilfreich war, längst vorbei. Heutzutage sollten Sie lieber Synonyme verwenden und auf eine gute Lesbarkeit des Textes achten.
  • Ist der Text gut strukturiert? Damit Webseitenbesucher Ihre Texte leicht erfassen können und schnell die gesuchten Informationen finden, ist eine gute Textstruktur vonnöten. Überschriften, Zwischenüberschriften, Absätze, Aufzählungen und Hervorhebungen von Textteilen helfen dem Leser bei der Orientierung. Passende Grafiken, Tabellen, Bilder und Videos können zusätzlich dazu beitragen, dass Besucher sich mit Ihren Inhalten auseinandersetzen. Wenn Sie es schaffen, dass Webseitenbesucher Ihre Texte lesen, dann haben Sie nicht nur neue potenzielle Kunden gewonnen, sondern senden durch eine längere Verweildauer auch positive Rankingsignale an Google.
  • Wie lang sind Ihre Texte? Der Trend in der Suchmaschinenoptimierung geht ganz klar zu längeren Texten. Das heißt aber nicht, dass Sie einfach mehr schreiben sollen, ohne einen wirklichen Mehrwert durch Ihre Texte zu bieten. Nur wer mögliche Fragen seiner Leser beantwortet und informative Inhalte bietet, der kann auch im neuen Jahr Erfolg bei seinen Webseitenbesuchern und Google haben. Wenn Sie also bislang nur wenig informativen Text auf Ihrer Seite hatten, dann sollten Sie dies schnellst möglich ändern.
  • Weisen Ihre Texte interne Verlinkungen auf? Interne Verlinkungen sind wichtig, um Google und den Webseitenbesucher durch Ihre Firmenhomepage zu leiten. Achten Sie darauf, dass wichtige Schlüsselbegriffe verlinkt wurden und keine leeren Floskeln, wie zum Beispiel „hier“ oder „erfahren Sie mehr“.
  • Sind Ihre Texte aktuell? Google liebt Aktualität! Informieren Sie also auf Ihrer Website über Angebote und anstehende Aktionen und achten Sie darauf, dass alle Informationen stets auf dem neuesten Stand sind.

Fazit: Hochwertige Inhalte sind für den Erfolg Ihrer Firmenhomepage im Google Ranking von großer Bedeutung. Anhand unserer Checkliste können Sie leicht überprüfen, ob Ihre Texte schon fit für das neue Jahr sind oder Sie lieber noch einmal Hand anlegen sollten.


Kommentare

  1. Dieser Prozess, dass alles digitalisiert und miteinander vernetzt ist, ist doch schon im vollen Gange und nicht mehr aufzuhalten. Ich finde es gut, wenn es diese technischen Möglichkeiten gibt, dann sollte man sie auch definitiv einsetzen.

    Kommentar von Besucher - 10. Dezember 2015 um 13:23

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .