So gelingt der Einstieg ins Content Marketing

26. August 2016

Konsumenten werden heutzutage mit Werbung überflutet – ob im Fernsehen, in den sozialen Medien, im eigenen E-Mail-Postfach oder im Alltag durch Plakatwerbung und Co. Diese Überflutung führt dazu, dass die Werbung nicht mehr wahrgenommen und einfach ignoriert oder weggeklickt wird. Gleichzeitig ist die Entwicklung zu beobachten, dass sich immer mehr Kunden, bevor sie ein Produkt kaufen oder eine Leistung in Anspruch nehmen, im Internet informieren. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Unternehmen dazu entscheiden, Content Marketing zu betreiben.

Die Zielvorgabe des Content Marketings lautet: Informieren statt werben. Indem Sie hilfreiche Informationen bereitstellen, ziehen Sie potenzielle Kunden an. Interessenten kommen also freiwillig zu Ihnen und schenken Ihnen ihre Aufmerksamkeit, weil sie es wollen und nicht, weil sie es müssen.

Content Marketing hat aber nicht nur den Vorteil, dass Kunden freiwillig zu Ihnen kommen. Content Marketing leistet auch einen wichtigen Beitrag für Ihre Auffindbarkeit in den Suchmaschinen. Denn durch die regelmäßige Veröffentlichung relevanter Inhalte sorgen Sie zum einen dafür, dass Sie zu vielen verschiedenen Themen gefunden werden können, andererseits aber auch für aktuelle Inhalte und mehr Besucher auf Ihrer Firmenhomepage – beides bewertet Google positiv. Mit Content Marketing können Sie zudem das Vertrauen potenzieller Kunden gewinnen. Studien zeigen, dass rund drei Viertel aller Online-Nutzer Unternehmen, die hilfreiche Hintergrundinformationen anbieten, für vertrauenswürdig halten.

Eine Sache muss noch vorweg gesagt werden: Content Marketing kann nur Erfolg bringen, wenn man langfristig am Ball bleibt. Und Content Marketing ist auch nicht unbedingt günstiger als andere Marketingformen. Sie benötigen zwar kein großes Budget, jedoch müssen Sie jede Menge Arbeit und Kreativität in das Verfassen der Inhalte investieren.

Sie haben sich dazu entschlossen, Content Marketing zu betreiben, wissen aber noch nicht, wo Sie beginnen sollen? Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen ist der Einstieg ins Content Marketing oftmals schwer. Doch das muss nicht sein! In fünf einfachen Schritten gelingt auch Ihnen der Start.

In fünf Schritten zum erfolgreichen Content Marketing

1. Recherche

Bevor Sie mit dem Schreiben loslegen, müssen Sie zunächst Themen finden, über die Sie berichten wollen. Hilfreich ist es, wenn Sie zunächst einmal alle Fragen aufschreiben, die Ihnen Kunden rund um Ihre Leistungen, Produkte und Branche stellen. Nur wenn Sie wissen, welche Themen für Ihre potenziellen Kunden interessant sind und wonach Interessierte im Internet suchen, können Sie darauf Antworten mit Mehrwert liefern. Um relevante Themen zu finden, ist es ganz besonders wichtig, Ihre Zielgruppe sowie deren Bedürfnisse und Probleme sehr genau zu kennen.

2. Planung

Im nächsten Schritt sollten Sie nun herausfinden, wie Sie die gefundenen Themen interessant und hilfreich für Ihre potenziellen Kunden verpacken können. Zur Wahl stehen zum Beispiel FAQ-Listen, Blog-Artikel, Videos, Infografiken, Interviews, Newsletter etc. Ideal ist es, wenn Sie verschiedene Content-Arten nutzen können. Sehr empfehlenswert ist es zudem einen Redaktionsplan zu erstellen, der die Themen für die nächsten Wochen vorausplant und der beispielsweise auch zeigt (wenn Sie sich nicht allein um das Content Marketing kümmern), wer welche Inhalte erstellt und bis wann sie fertig sein müssen.

3. Erstellung

In einem nächsten Schritt kann man sich nun der Erstellung der Inhalte widmen. Während des Schreibens sollten Sie sich immer Ihre Zielgruppe vor Augen halten und darauf achten, möglichst individuell auf die Situation Ihrer Leser einzugehen. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Texte leicht zu lesen und unterhaltsam sind. Je nach Zielgruppe darf der Ton auch gerne etwas lockerer werden. Oberste Priorität sollte aber immer die Nützlichkeit und Relevanz Ihrer Texte haben.

4. Distribution

Die Inhalte wurden erstellt, korrigiert und in die Firmenhomepage beziehungsweise den Blog eingebunden. Damit Ihre Texte viele Leser finden, ist es ganz wichtig, dass Sie Ihren Content verbreiten. Am besten eignen sich dafür die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. oder der eigene Unternehmens-Newsletter.

5. Analyse

Eine ganz wichtige Stellung nimmt dieser letzte Punkt ein. Denn nur, wenn Sie den Erfolg Ihrer Content-Marketing-Maßnahmen überwachen, können Sie herausfinden, ob Ihre Strategie aufgeht und ob es Ihnen gelingt, mit dem Content Marketing die gewünschten Erfolge zu erzielen. Stellen sich die gewünschten Erfolge auch nach einiger Zeit nicht ein, sollten Sie Ihre Strategie und insbesondere auch die Themenauswahl überdenken.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .