Neue Smartphones – von günstigen Alleskönnern bis zu High End-Handys

13. Juni 2013

Euroweb verfolgt aufmerksam die Entwicklungen im Digital Business. Wir wollen unseren Kunden Webseiten designen, die aktuellen Standards entsprechen und sie übertreffen. Vor dem Hintergrund, dass mehr und mehr Internetnutzer von unterwegs per Smartphone oder Tablet-Computer im WWW surfen, gewinnen mobile Webseiten an Bedeutung. Die Nutzer erwarten, dass die angesteuerte Internetseite schnell lädt und wichtige Informationen übersichtlich präsentiert werden. Bei zu großen Datenmengen, unleserlichen Texten und unkenntlichen Bildern brechen viele Interessenten den Besuch der Internetseite schnell ab. Eine mobile Website schließt hingegen unliebsame Fehldarstellungen aus und ist durchaus eine lohnenswerte Investition.
Noch einen Schritt weiter geht „Responsive Webdesign“ (zu deutsch: „sich selbst anpassendes Webdesign“). Bei dieser Art der Programmierung passen sich die Internetseiten automatisch an die Anforderungen des jeweiligen Endgerätes an. 
Welche Endgeräte sind das eigentlich, auf denen die Kunde mittelständischer Betriebe sich über deren Angebot informieren, deren Produkte und Dienstleistungen abrufen oder Öffnungszeiten einsehen?

Für 2013 prognostiziert der Branchenverband BITKOM einen Absatz von 28 Millionen Geräten in Deutschland (Quelle: http://www.bitkom.org/de/markt_statistik/64046_75052.aspx). Diese Jahr kommen einige neue Geräte auf den Markt, mit denen die Hersteller um die Gunst potentieller Käufer buhlen. Grund genug, um einen Blick auf die Trends der Branche zu werfen. Die Marktführer sind Apple und Samsung. Das Samsung Galaxy S4 und das iPhone 5 ordnen sich was Leistung, Preis und Ausstattung betrifft, in der Oberklasse ein. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Im Bereich der aktuellen High-End-Geräte rangieren auch das HTC One, das Sony Xperia Z sowie das Lumia 920 von Nokia. Sie bestechen etwa durch Full-HD-Bildschirme, eine Ultrapixel-Kamera bei HTC, umfangreiche Software-Features, sie sind LTE-fähig, haben lange Akkulaufzeiten und ein attraktives Design.

Ein Merkmal der neuen Geräte sticht ins Auge: Sie werden größer. Die Bildschirmdiagonale entwickelt sich von vier in Richtung fünf Zoll.

Viel Smartphone auch für das mittlere Budget

Es muss nicht immer ein Premium-Smarthphone sein. Ein Blick in die mittlere Preisklasse zeigt, auch hier bekommt der Käufer einiges geboten: Benutzerfreundlichkeit, einfache Handhabung und eine kompakte Hülle zählen zu den Standards. (Quelle: Chip Bestenliste; Vergleich: Handys im Test). Die Gerüchte reißen nicht ab, dass Apple ebenfalls mit einem iPhone in den Markt der günstigen Smartphones einsteigt. Preiswerte Alternativen sind durchaus beliebt. Das Motto vieler Kunden scheint zu sein: Lieber weniger für ein neues Smartphone ausgeben, dafür öfter ein neues, um immer aktuell zu bleiben.

Welches sind für Sie die wichtigsten Innovationen auf dem Smartphone-Markt?
Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar und teilen Sie Ihre Gedanken oder Anregungen zum Thema mit.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .