Mobile Optimierung der Firmenhomepage

15. März 2018

So machen Sie Ihre Website für mobile User fit

Die mobile Internetnutzung boomt! Ob unterwegs, auf der Arbeit oder zu Hause – das Smartphone ist ein ständiger Begleiter und aus dem Alltag der meisten Nutzer nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder also, dass die Anzahl der mobilen Suchanfragen bei Google schon längst die Zahl der Desktop-Anfragen überstiegen und der Suchmaschinengigant die Parole „Mobile First!“ ausgerufen hat.

Eine mobile Optimierung ist aber nicht nur sinnvoll, um im Google-Ranking punkten zu können, sondern sorgt auch für zufriedene Webseitenbesucher. Ein wichtiger Punkt, wenn man bedenkt, dass Besucher immer auch potenzielle Kunden sind. Wer schon einmal eine Website mit dem Smartphone besucht hat, die nicht für die mobile Nutzung ausgelegt war, der kann den Ärger mobiler User verstehen. Um den Text lesen zu können, muss horizontal gescrollt werden, die Schrift ist viel zu klein oder Buttons können nicht mit dem Finger angeklickt werden – um nur ein paar Ärgernisse zu nennen.

Ziel muss es also sein, dass die eigene Firmenhomepage auf allen Endgeräten immer eine gute Figur macht und problemlos bedient werden kann. Bedingt durch das verhältnismäßig geringe Datenvolumen mobiler Endgeräte und das relativ kleine Display von Smartphone und Co. gilt es bei der Erstellung mobiler Inhalte einiges zu beachten. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt.

Die vier wichtigsten Aspekte für eine mobile Optimierung:

1. Benutzerfreundliches Design

Beim Design der Seite müssen Sie bedenken, dass die Bildschirme mobiler Geräte meist nicht besonders groß sind. Schlicht und nutzerfreundlich lautet deshalb die Devise. Um den Usern eine bestmögliche Darstellung zu bieten, sollte das Design unbedingt auch auf kleineren Displays getestet werden. Empfehlenswert ist es, auf eine einspaltige Darstellung zu setzen, um horizontales Scrollen zu vermeiden.

2. Mobilgerechte Textgestaltung

Bereits am Desktop-PC werden die Texte von Webseitenbesuchern nur überflogen. Beim mobilen Surfen ist die Wahrscheinlichkeit, dass die User das Lesen der Texte als zu anstrengend empfinden, noch einmal deutlich höher. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Texte insgesamt nicht zu lang werden. Mit Absätzen, Überschriften und Zwischenüberschriften sorgen Sie dafür, dass sich mobile Leser leicht zurechtfinden. Optimal ist es auch, wenn man mit Aufzählungen arbeitet. Wichtige Punkte können so auf einen Blick von den Seitenbesuchern erfasst werden. Darüber hinaus sollten Sie auch auf die richtige Schriftgröße achten. Die Texte müssen problemlos auch auf kleineren Bildschirmen gelesen werden können.

3. An die Touch-Bedienung denken

Im Gegensatz zur Desktop-Version einer Website, die per Mausklick bedient wird, steht dem mobilen Nutzer nur der eigene Finger zur Verfügung. Da der Bildschirm der mobilen Geräte deutlich kleiner ist, kann das Anklicken von Buttons, Links, Menüs oder Formularspalten schnell zum Geduldsspiel werden. Damit mobile User Ihre Firmenhomepage nicht genervt verlassen, sollten Sie darauf achten, dass alle klickbaren Bereiche groß genug dargestellt werden und auch der Abstand zwischen den einzelnen Elementen ausreichend ist.

4. Schnelle Ladezeiten

Mobile Nutzer sind besonders ungeduldig. Ihre Firmenhomepage muss deshalb mit kurzen Ladezeiten überzeugen, um Besucher nicht schon beim Laden der Seite wieder zu vergraulen. Bedenken Sie, dass bei der mobilen Nutzung zusätzlich zur langsamen Ladezeit oftmals auch noch eine schlechte Internetverbindung hinzukommt. Die Gefahr, dass genervte User auf den Zurück-Button gehen, ist deshalb noch mal höher als beim Surfen am Desktop-PC. Da kurze Ladezeiten auch positive Signale an Google senden, lohnt sich eine Optimierung der Geschwindigkeit gleich doppelt.

Fazit:

Die mobile Optimierung der Firmenhomepage ist in unserer heutigen Zeit Pflicht! Studien zeigen, dass die Anzahl mobiler User in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Wer also weiterhin Kunden im Internet gewinnen möchte, der muss die eigene Firmenhomepage fit für die mobile Nutzung machen.

 


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .