Mit guten Webseiteninhalten im Google Ranking punkten

27. November 2015

Die diesjährige Studie der Ranking-Faktoren von Searchmetrics zeigt, dass hochwertige Inhalte für den Erfolg einer Website in den Suchmaschinen von essenzieller Bedeutung sind. Wer mit seiner Firmenhomepage bei Google gut gefunden werden will, der muss heutzutage Webseitenbesucher und Google mit hochwertigem und relevantem Content überzeugen. Doch wie muss dieser Inhalt genau aussehen? Wir verraten Ihnen, welche Voraussetzungen ein Webseitentext erfüllen muss, um Erfolg bei den Besuchern und Google zu haben.

Diese drei Faktoren bestimmen den Erfolg Ihrer Webseitentexte:

  1. Grundlagen müssen stimmen: Damit Ihre Inhalte überhaupt beim Leser und bei Google gut ankommen können, sollte jeder Webseitentext und sein Umfeld einige grundlegende Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören unter anderem eine schnelle Seitenladezeit der Firmenhomepage, vorhandene Meta Descriptions für jede Seite sowie eine durchdachte Überschriftenstruktur auf der Seite selbst. Die einzelnen Überschriften sollten ansprechend formuliert sein und den Leser neugierig machen. Damit der Webseitenbesucher gerne Ihre Texte liest, ist es auch wichtig, dass Sie den Text strukturieren. Beispielsweise können Aufzählungen, Absätze und optische Hervorhebungen dabei helfen, den Inhalt leichter zu verstehen. Auch passende Bilder und Videos können den Inhalt visuell unterstützen und zum Lesen anregen. Wichtig für Google und den Leser sind außerdem interne Verlinkungen, die Zusammenhänge zwischen Ihren einzelnen Unterseiten schaffen und der Suchmaschine ermöglichen, die Inhalte optimal auslesen und interpretieren zu können. Im Zeitalter von mobilen Endgeräten spielt auch die Verwendung von mobil-optimierten Seiten eine wichtige Rolle im Google-Ranking. Der Webseitenbesucher muss auch auf seinem Smartphone alle Inhalte ohne Probleme lesen können. Eine Seite im Responsive Webdesign sorgt dafür, dass Ihre Website auf jedem Gerät – egal, ob Desktop, Tablet oder Smartphone – eine gute Figur macht. Ob die Grundlagen Ihrer Website stimmen, stellt Google unter anderem auch anhand der Absprungrate und der Verweildauer auf Ihrer Seite fest. Denn ist der Nutzer mit dem Suchergebnis und der angeklickten Website zufrieden, wird er sich längere Zeit dort aufhalten, informieren und Texte konsumieren. Ist er es nicht, wird er die Seite so schnell wie möglich verlassen. Sie sehen also, um Ihren Webseitenbesuchern Ihre Texte schmackhaft zu machen, müssen die Voraussetzungen stimmen. Denn Ihre Inhalte können noch so gut sein, wenn niemand sie auf Grund der äußeren Bedingungen liest, dann können sie auch keinen Erfolg bei Google bringen.
  2. Externe Faktoren: Auch externe Faktoren wie Social Signals, also Likes, Shares oder Tweets bei Facebook, Twitter, Google+ und anderen sozialen Netzwerken, können den Erfolg Ihrer Webseitentexte bei Google beeinflussen. Social Signals sind jedoch ein eher nachgelagerter Ranking Faktor. Und ganz ohne Backlinks kommt Google auch noch nicht aus. Obwohl dieser Ranking Faktor an Bedeutung verloren hat, sollte man nicht auf externe Verlinkungen verzichten. Wichtig dabei ist aber, dass es sich um hochwertige Backlinks handelt. Hier zählt Klasse statt Masse.
  3. Hochwertige Inhalte: Last but not least kommen wir zu den Texten. Die Zeiten, in denen bei Webseitentexten der Fokus allein auf einzelnen Keywords lag, sind vorbei. Heutzutage steht die Qualität der Inhalte im Vordergrund. Wer Google und seinen Leser hochwertige, relevante und einzigartige Inhalte anbietet, der hat einen großen Schritt in Richtung gutes Google Ranking getan. Die aktuelle Studie zeigt auch, dass mehr Inhalt bei Google hoch im Kurs steht. Webseiten mit längeren Texten ranken besser als Seiten mit kurzen Texten. Dabei geht es jedoch nicht einfach nur darum viel zu schreiben, sondern Fragen auf die Antworten der Leser zu liefern. Wer ganzheitliche, gut recherchierte Texte zu einem Themenkomplex bietet, der kann das Nutzerbedürfnis und die Suchintention eher befriedigen als mit einem nichtssagenden, kurzen Text. Wichtig bei der Erstellung der Texte ist, dass Sie immer Ihre Zielgruppe und deren Bedürfnisse im Auge behalten. Sie müssen sich dabei auch bewusst sein, dass ein Webseitenbesucher mit unterschiedlichen Intentionen und in verschiedenen Situationen auf Ihre Firmenhomepage kommt. Egal, ob der Besucher Ihrer Seite sich nur kurz von unterwegs aus mit dem Smartphone über Ihr Angebot informieren möchte oder ob er am Desktop-PC sitzt und Ihr Produkt kaufen beziehungsweise Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte – er muss in jeder Situation die gesuchten Antworten auf seine Fragen erhalten. Beiden Ansprüchen muss Ihr Webseitentext im besten Fall gerecht werden.

Fazit: Wenn Sie Webseitenbesuchern Ihre Inhalte auf einer technisch möglichst hervorragenden Basis anbieten und dann noch mit einzigartigem und relevantem Content überzeugen, dann haben Sie einen großen Schritt in Richtung gutes Google-Ranking getan. Bei der Erstellung der Texte sollten Sie Ihre Zielgruppe immer im Hinterkopf behalten, um deren unterschiedliche Bedürfnisse befriedigen zu können.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .