"Klick nicht weg" erfüllt Kinderwünsche

25. Juli 2012

Im Dezember 2011 hat die Euroweb Stiftung mit „Klick nicht weg“ ein ganz besonderes Projekt ins Leben gerufen. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche, die in ihrem Leben mit einem schweren Schicksal konfrontiert werden. „Klick nicht weg“ setzt sich dafür ein, mithilfe der Euroweb Stiftung und von Spenden elementare Wünsche zu erfüllen.

Über die Internet-Plattform auf www.klick-nicht-weg.org macht das Projekt auf diese Schicksale aufmerksam. Das Ziel ist, den Betroffenen ihr Leben und ihren Alltag möglichst angenehmer und glücklicher zu gestalten.

Erfüllte Wünsche auf „Klick nicht weg“

Seit dem vergangenen Winter konnte „Klick nicht weg“ vier Projekte für Kinder und Jugendliche erfolgreich umsetzen, so auch das Projekt für den 15-jährigen Paul: Paul ist gelähmt und ein großes Hobby von ihm ist das Kanufahren. Mithilfe der Unterstützung von „Klick nicht weg“ bekam er ein für seine speziellen Bedürfnisse geeignetes Kanu. Über den Sport ist es dem Heranwachsenden möglich, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und dadurch mehr Selbstvertrauen und Lebensfreude zu gewinnen.

Die vierjährige Paula aus Düsseldorf hat nun große Erfolge mit dem therapeutischen Hufeisenkissen erzielt, das ihre Haltung stabilisiert und die Atmung erleichtert.

Ein Kinderdorf in Uganda hat vor kurzem die nötigen Mittel für ein Notstromaggregat erhalten, damit die Schüler und Studenten vor Ort eine stabile Stromversorgung erhalten.

Der achtjährige Abdullah und seine Mutter freuen sich über ein spezielles Kinderpflegebett, das den Alltag der beiden unkomplizierter und sicherer gestaltet.

Nimm ein Schicksal in deine Hände – Tapfere Helden des Alltags

Zurzeit warten noch Lisa und Maik auf weitere Spenden, damit auch ihre Wünsche bald erfüllt werden. Lisa braucht aus therapeutischen Gründen einen so genannten „Lichtwasserfall“ und dem 11-jährigen Maik würde eine Musiktherapie helfen, Kindheitstraumata und Entwicklungsstörungen besser zu bewältigen.

Allen Wünschen ist gemeinsam, dass sie von elementarer Bedeutung sind und die alltägliche Lebenssituation positiv beeinflussen, aber von Krankenversicherungen nicht getragen werden. Hier will sich „Klick nicht weg“ einsetzen und gemeinsam mit anderen diese besonderen jungen Menschen unterstützen. 

Viele Kinder und Jugendliche leben mit einem besonderen Schicksal, die unsere Hilfe benötigen. Werden auch Sie aktiv und helfen Sie mit, unsere Hilfsmaßnahmen auszuweiten. Ihre Hilfe kommt an!

Wenn Sie mehr über das Projekt „Klick nicht weg“ und die Schicksale erfahren möchten, besuchen Sie uns einfach auf der Projekt-Website oder auf der Facebook Fanpage unter:
www.facebook.com/klicknichtweg

Vielleicht kennen Sie jemanden aus ihren Umfeld, der mit einem besonderen Schicksal lebt und die Hilfe von „Klick nicht weg“ und den Spendern braucht. Dann melden Sie sich unter schicksaleklick-nicht-weg.org und berichten uns von dem Schicksal. Gemeinsam finden wir heraus, welcher Wunsch dem Betroffenen neuen Mut und neue Kraft geben kann. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!


Kommentare

  1. Ein e gute Sache. Gerade wenn es um Kinder geht ist ja leider oft heutzutage die Mentalität „Ich spende nicht, weil ja doch das meiste für die Verwaltung draufgeht“. Obwohl grade manche Projekte dringend auf spenden angewiesen sind. Und teilweise mit wenig Geld viel gemacht wird.

    Kommentar von DeutschlandsEndeDe - 25. Juli 2012 um 13:21

  2. Ein e gute Sache. Gerade wenn es um Kinder geht ist ja leider oft heutzutage die Mentalität „Ich spende nicht, weil ja doch das meiste für die Verwaltung draufgeht“. Obwohl grade manche Projekte dringend auf spenden angewiesen sind. Und teilweise mit wenig Geld viel gemacht wird.

    Kommentar von DeutschlandsEndeDe - 25. Juli 2012 um 13:21

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .