Kleine und mittlere Unternehmen bei Facebook

16. März 2015

Gewinnen Sie Fans und Kontakte

Immer mehr kleine und mittlere Betriebe verfügen nicht nur über eine eigene Firmenhomepage, sondern zeigen Präsenz in sozialen Netzwerken. Für viele ist Facebook der wichtigste Kanal und die erste Adresse, um im Internet Interessenten und (neue) Kunden zu treffen. Ein Firmenauftritt bei Facebook trägt dazu bei, das eigene Unternehmen bekannter zu machen, die Reputation zu steigern, Informationen zu verbreiten und sich mit den Kunden auszutauschen.

Lesen Sie 5 Tipps, wie kleine und mittlere Unternehmen auf ihrer Facebook-Unternehmensseite mehr Fans, mehr Likes, mehr Aufmerksamkeit und mehr Kommentare erzielen.

1. Kurz und knackig auf den Punkt gebracht

Fassen Sie sich kurz und bleiben Sie bei Facebook-Beiträgen möglichst unter 300 Zeichen. Die Fans schätzen kurze Sätze und lesen selten ausufernde Erzählungen mit 500 Zeichen und mehr. Zu lange, komplizierte Textblöcke vergraulen Ihre Besucher. Je informativer, kürzer und knackiger ein Text, desto größer die Chance, dass dafür auf das „Daumen-hoch“-Symbol geklickt wird.

2. Emotionen mit Bildern, Smileys, Filmen wecken

Alles, was den Text auflockert, sorgt für Aufmerksamkeit und weckt Interesse. Nicht umsonst heißt es, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Smileys und Bilder haben weitere positive Nebeneffekte, Sie animieren die Fans auch zu mehr Kommentaren und mehr Likes. Gern gesehen sind auch kurze Videobeträge.

3. Die Top-Tage sind Donnerstag, Freitag und das Wochenende

Studien zum Nutzerverhalten auf Facebook haben ergeben, dass die meisten User am Wochenende, Donnerstag und Freitag auf Facebook aktiv sind. Machen Sie sich dieses Wissen zunutze, indem Sie gezielt an diesen Tage etwas auf Ihrer Unternehmensseite veröffentlichen. Denn nur wer Posts auch sieht, kann diese auch kommentieren, teilen und liken.

4. Auf die spielerische Art: Wettbewerbe ausrufen und Gutscheine auslosen

Locken Sie Facebook-User doch einmal mit einem Wettbewerb oder einer Verlosung. Ebenso wie Gutscheine oder Coupons erfreuen sich solche Aktionen großer Beliebtheit und sorgen für viel Bewegung auf der Unternehmensseite. Überlegen Sie sich aber vorhab, womit Sie das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken können. Besonders wichtig auch: Halten Sie sich an die Richtlinien und Geschäftsbedingungen von Facebook.

5. Interesse zeigen, Frage stellen, Feedback erhalten, Sympathien sammeln

Bleiben Sie neugierig und bekunden Sie Interesse an Ideen, Meinungen oder Aktivitäten der Fans. Versuchen Sie eine Beziehung zu den Facebook-Nutzern aufzubauen. Mit kurzen, einfachen Fragen können Sie die Zahl der Kommentare schnell steigern. Ideal sind geschlossene Fragen oder Lückentexte wie „Welche Eissorte wünscht Ihr euch für diesen Sommer?“, „Bucht Ihr euren Urlaub im Internet?“ oder „Die Trendfarbe des Jahres ist…“. Wer sich authentisch, offen und interessiert zeigt, hinterlässt bei vielen Fans einen positiven Eindruck. Und der ist nicht nur bei Facebook viel Wert.

Facebook bietet die Möglichkeit, Fanzahlen, Reichweite der Beiträge und Aktivität der Fans zu erfassen. Ein Blick in die Daten hilft Ihnen dabei, Ihre zukünftigen Facebook-Aktionen zu planen und fortlaufend auf die Zielgruppe Ihres Unternehmens abzustimmen. Eine weitere Chance, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe bei Facebook zu gewinnen, sind bezahlte Werbeanzeigen im sozialen Netzwerk. Wie es geht und was Sie beachten sollten, ist Thema in einem folgenden Beitrag.

Facebook als Ergänzung für den klassischen Kundenservice

Ein zuvorkommender Kundenservice kommt gut an. Dabei gilt es mittlerweile nicht mehr nur, telefonisch erreichbar zu sein, eine E-Mail-Adresse oder ein Kontaktformular zu bieten. Auch bei Facebook sollten Sie für die Anliegen Ihrer Kunden ein offenes Ohr zeigen.
Damit die Kunden sich auch im sozialen Netzwerk gut aufgehoben fühlen, kommt es auf folgende Details an:

  • Schnelligkeit und Reaktionsvermögen
  • Souveränität und sachliche Antworten
  • Keine Debatten und Diskussionen öffentlich sichtbar austragen
  • Keine Fragen offen lassen
  • Authentizität, Freundlichkeit und Lösungsorientierung

Schnelle Reaktionen und effektive Lösungsvorschläge fördern das Image. Kunden, die sich mit Ihren Anfragen ernst genommen fühlen, honorieren dies. Sie zeigen ihre Zufriedenheit durch ein loyales Verhalten und bevorzugen Ihr Unternehmen häufiger bei zukünftigen Kaufentscheidungen. Bleibt der Service jedoch hinter den Erwartungen zurück, sinkt der Betrieb in der Gunst der Konsumenten.

Facebook bietet also auch für Unternehmen viel Potenzial. Wichtig ist, wer einmal den Weg ins soziale Netzwerk gegangen ist, sollte am Ball bleiben und die Unternehmensseite regelmäßig pflegen, aktualisieren und nutzen. Doch auch wenn Facebook in Deutschland das mitgliederstärkste Netzwerk ist, sollte Sie gerde im Sinne der Auffindbarkeit Ihrer Firmenhomepage Google, respektive Google My Business nicht vernachlässigen.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .