HenrySchein Soccer Cup ’08

19. August 2008

Am 13. August 2008 fand der Henry Schein Soccer Cup ´08 in Kaarst statt. Das Turnier bestand aus insgesamt fünf Mannschaften.

Es waren drei Teams der Firma Henry Schein, die Hochschulmannschaft der Uni Düsseldorf, sowie unser Team: Die Euroweb Internet GmbH. Auch bei diesem Event durfte ein Euroweb-Team nicht fehlen.

Da das Interesse bei uns recht groß war, entschlossen wir uns an diesem Turnier teilzunehmen. Über die Besetzung der Spieler waren wir uns auch schnell einig, da wir nicht zum ersten Mal zusammen Fußball gespielt haben: In regelmäßigen Zeitabständen treffen wir uns in unserer Freizeit zum Fußballspielen.

Da das Turnier bald anstand musste nun ein wöchentliches Training her, um unsere Kondition und das Zusammenspiel zu verbessern. Dabei ist es uns nicht immer leicht gefallen, da das Wetter nicht immer das optimalste zum Trainieren war.

Leider konnten wir nicht wie zunächst geplant mit unserer eigentlichen Besetzung antreten, da zwei Spieler aufgrund von Verletzungen ausgefallen sind.So sind andere interessierte Spieler nachgerückt.

Und da war er: Unser großer Tag! Während es sich die Kollegen auf dem Sofa gemütlich machten, hieß es für uns nach der Arbeit: Auf nach Kaarst!

Nach ca. 20 Minuten Autofahrt vom Webdepartment erreichten wir die Hallenplätze des Henry Soccer Cup-Turniers.Dort angekommen erwarteten uns viele Zuschauer und natürlich die anderen Teilnehmer-Mannschaften. Die Gegner sahen stark aus, aber mit unserem Training sollte es doch reichen.

Das Spielsystem:

Eine Mannschaft bestand aus maximal sieben Spielern. Auf dem Feld spielten vier Feldspieler und ein Torwart, wobei immer jederzeit ausgewechselt werden konnte. Jedes Team spielte fünf Spiele, so dass alle gegen alle antreten. Ein Spiel dauerte immer zehn Minuten. Dies hörte sich zunächst alles einfach an. Aber dies war es definitiv nicht wenn man bedenkt, dass jede Mannschaft drei Spiele in Folge ohne Pause bestreiten musste.

Unser Auftaktspiel gegen HenrySchein I begann zunächst sehr positiv. Wir hatten das Spiel schnell für uns entschieden und gingen zuerst mit 2:0 in Führung, bis der Gegner aufholte und das Spiel mit einem 3:3 endete. Leichte Fehler und die spätere Unsicherheit unserseits verhalfen dem Gegner zu einem Unentschieden.

Die nächsten Spiele verliefen anfänglich immer zu unseren Gunsten, bis unsere Kondition nachließ und die gegnerische Mannschaft davon profitierte.

Ich kann mich noch genau an das Spiel gegen die Uni Düsseldorf erinnern, die mit Abstand die stärkste Mannschaft bei diesem Turnier war. Wir unterlagen diesem Team zwar mit einem 3:1, jedoch haben wir bei diesem Spiel mit Abstand am meisten gekämpft.

Am Ende reichte unser Kampfgeist während des ganzen Turniers für einen Platz in der unteren Hälfte.

Wir hatten alle eine Menge Spaß, obwohl wir uns schon auf den nächsten Tag freuten, bei dem wir wieder gemütlich vor unseren Monitoren arbeiten und den Muskelkater vergessen konnten.

Unser Training wird weitergehen und beim nächsten Turnier treten wir mit unserer Top-Besetzung auf, wir freuen uns schon drauf.

Duy Tran


Kommentare

  1. Die Letzten werden die Ersten sein.
    Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.
    Danke für die Teilnahme.

    Kommentar von Schmitt, Henry Schein - 19. August 2008 um 15:14

  2. Hey nicht schlecht die Herren! 🙂

    Beste Grüße S.

    PS. Ja ja, das waren noch Zeiten…

    Kommentar von seth - 19. August 2008 um 15:14

  3. Nicht so bescheiden, Duy! Für die Zuschauer ward ihr die „Meister der Herzen“ 🙂

    Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei!

    Kommentar von Melanie - 19. August 2008 um 15:14

  4. @Melanie
    Wenn Du wieder dabei bist, dann bin ich es glatt doch wieder 😉
    War kewl dich dabei zu haben!

    @Schmitt
    Wir freuen uns auch schon auf das nächste Turnier 😉

    Kommentar von Duy - 19. August 2008 um 15:14

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .