Googles neuester Dienst für kleine und mittlere Unternehmen

17. Juni 2014

Aus drei mach eins. Google führt nun alle Angebote für lokal operierende Unternehmen unter dem Namen Google My Business zusammen. Das heißt Google+ Local, Google Maps und Google Places werden in einen zentralen Dienst integriert. Nun können Inhaber und Befugte aus kleinen und mittleren Unternehmen über den Aufruf einer einzigen Plattform ihren Firmeneintrag verwalten, aktualisieren und ergänzen.
Das Angebot von Google My Business ist für Betriebe aufgrund von zwei Funktionen von Interesse:

Das Unternehmen und die Firmenhomepage sollen besser im Netz gefunden werden.

Die  Plattform ermöglicht es außerdem, zeitnah potenzielle Kunden zu informieren und mit  diesen zu kommunizieren.

Ergänzt wird My Business um die Möglichkeit, Statistiken über Besucher einzusehen.
Wie die bekannten Dienste Google+ und Google Places ist auch My Business kostenlos. Bereits bestehende Google+-Unternehmensprofile werden ohne Zutun in Google My Business umgestellt. Beim Aufruf des Google Dashboards erscheint oben links in der Navigation einfach ein neuer Menüpunkt. Google-Neueinsteiger müssen ihr Unternehmen zunächst für die Dienste registrieren.

Schneller, einfacher, mobiler – Die Möglichkeiten von Google My Business

Damit potenzielle Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden und Ihre Firmenhomepage besuchen können, müssen Sie erst einmal im Internet gefunden werden. Die Mehrheit der Suchenden fragt dafür Google, sei es um den nächstgelegenen Friseur, einen angesagten Italiener mit Lieferservice oder eine freie Autowerkstatt zu suchen. Um dann gefunden zu werden, sollten Unternehmer alle relevanten Unternehmensdaten bei Google My Business eintragen. Je nach Suchanfragen erscheinen dann die passenden Infos in den Suchergebnissen.

Das bringt Google My Business:

  • Bessere Sichtbarkeit und Auffindbarkeit des Unternehmens bei der lokalen Suche über alle Dienste hinweg,
  • Alle Unternehmensangaben, die bei My Business eingetragen werden, werden für die Suchergebnisse genutzt
  • Änderungen im Unternehmensprofil sowie an den Unternehmensdaten werden schneller sichtbar
  • Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Reservierungshotline, Anfahrtsskizze, Kundenbewertungen und mehr sind auf einen Klick verfügbar
  • Kontaktaufnahme und der Dialog mit Interessenten, respektive potenziellen Kunden über die Google+-Seite soll erleichtert werden
  • Kundenbewertungen rücken weiter in den Fokus und können kommentiert werden
  • Unternehmensangaben sind für Suchende auf allen Endgeräten einsehbar
  • Anlegen und verwalten von mehreren Unternehmensstandorten wird erleichtert
  • Einblick in Besucherstatistiken und Seitenaufrufe der letzten 30 Tage der Google+-Unternehmensseite
  • Über die My Business-App können Unternehmen auch von unterwegs aus ihr Google-Profil aktualisieren

Insgesamt soll es einfacher und schneller sein, das eigene Unternehmen bei Google zu präsentieren, mit der Zielgruppe zu kommunizieren und Interessenten aus dem Netz direkt in das Geschäft zu führen.

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);

Haben Sie bereits erste Erfahrungen mit Google My Business gemacht?

Bildquelle: bloomua / Shutterstock.com


Kommentare

  1. das heisst es gibt nicht mehr google places?

    Kommentar von Bogdan - 17. Juni 2014 um 16:39

  2. Hallo Bogdan, mit Google My Business werden die Unternehmens-Dienste von Google gebündelt (Places, Maps und Plus). Der Unternehmer kann Änderungen über ein Dashboard vornehmen.

    Kommentar von k.schuetz - 17. Juni 2014 um 16:39

  3. Hallo,
    Ich hab da mal eine Frage:) Aber zuerst danke für den interessanten Beitrag. Gibt es Experten-Meinungen bzw. was meinen Sie: Lohnt es sich bei Google + das Einzugsgebiet auszuwählen? Zum Beispiel als mobiler Steuerberater? Bringt das eine noch bessere Sichtbarkeit in Google maps..? LG

    Kommentar von eve27 - 17. Juni 2014 um 16:39

  4. Hallo eve27,
    als mobiler Steuerberater, der Kunden in einem bestimmten Radius betreut, kann es zukünftige Auftraggeber einfacher machen, wenn er das Einzugsgebiet angibt. Hinsichtlich der Sichtbarkeit lässt sich keine eindeutige Aussage treffen. Ob der Places-Eintrag angezeigt wird, hängt unter anderem auch vom Standort des Suchenden und der Entfernung zum Unternehmen ab. Noch ein Tipp: Bei der Auswahl des Radius kann man
    Orte und Postleitzahlen eingeben, die besonders wichtig sind.

    Kommentar von k.schuetz - 17. Juni 2014 um 16:39

  5. das heisst es gibt nicht mehr google places?

    Kommentar von Bogdan - 17. Juni 2014 um 16:39

  6. Hallo Bogdan, mit Google My Business werden die Unternehmens-Dienste von Google gebündelt (Places, Maps und Plus). Der Unternehmer kann Änderungen über ein Dashboard vornehmen.

    Kommentar von k.schuetz - 17. Juni 2014 um 16:39

  7. Hallo,
    Ich hab da mal eine Frage:) Aber zuerst danke für den interessanten Beitrag. Gibt es Experten-Meinungen bzw. was meinen Sie: Lohnt es sich bei Google + das Einzugsgebiet auszuwählen? Zum Beispiel als mobiler Steuerberater? Bringt das eine noch bessere Sichtbarkeit in Google maps..? LG

    Kommentar von eve27 - 17. Juni 2014 um 16:39

  8. Hallo eve27,
    als mobiler Steuerberater, der Kunden in einem bestimmten Radius betreut, kann es zukünftige Auftraggeber einfacher machen, wenn er das Einzugsgebiet angibt. Hinsichtlich der Sichtbarkeit lässt sich keine eindeutige Aussage treffen. Ob der Places-Eintrag angezeigt wird, hängt unter anderem auch vom Standort des Suchenden und der Entfernung zum Unternehmen ab. Noch ein Tipp: Bei der Auswahl des Radius kann man
    Orte und Postleitzahlen eingeben, die besonders wichtig sind.

    Kommentar von k.schuetz - 17. Juni 2014 um 16:39

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .