Google My Business – mehr Präsenz für Unternehmen im Internet

09. Februar 2015

An Google kommt kaum einer vorbei, egal ob Unternehmen auf Kundenfang oder private Internetnutzer auf der Suche nach Geschäften in der Umgebung. Zu den Dienstleistungen der Suchmaschine gehören unter anderem der Kartendienst Maps, das Werbesystem AdWords, das soziale Netzwerk Google+ und jetzt auch noch Google My Business. Letzteres ist die Bündelung aller Google-Dienste für Unternehmen in einer Art digitalem Branchenbuch. My Business ist damit die Fortführung von Google Places und rückt das Lokale noch einmal mehr in den Vordergrund.

Über eine zentrale Plattform lässt sich die Firmenpräsenz bei Google betreuen. Unternehmen, die einen My-Business-Eintrag anlegen und verwalten, können dort Geschäftsinfos sowie Kontaktdaten einfügen und aktualisieren, Öffnungszeiten und Einzugsgebiet angeben, einen Link zur Firmenhomepage setzen, Fotos aus dem Betrieb veröffentlichen, sich bewerten lassen und den Kontakt zur Zielgruppe suchen. Ein weiteres Plus ist die Statistik: Dort können Sie Besucherströme rund um Ihr My-Business-Profil analysieren.

Google My Business richtig einsetzen

Was bringt Google My Business? Durch die Bündelung aller relevanten Unternehmensdienste der Suchmaschine soll es schneller und einfacher sein, die Präsenz zu pflegen. Insgesamt sollen kleine und mittlere Unternehmen von einer besseren Auffindbarkeit in der Suchmaschine profitieren.
Potenzielle Kunden, die bei Google beispielsweise nach einem Friseur in ihrer Nähe suchen, werden gleich mit relevanten Informationen zu den passenden Anbietern versorgt. Bei Friseuren mit My-Business-Präsenz steht dann neben der Telefonnummer und den Öffnungszeiten auch die Umgebungskarte zur Verfügung. Wer mehr erfahren möchte, der kann mit einem Klick das Profil aufrufen.
Das My-Business-Profil bietet Betrieben eine kostenlose Plattform, um für sich und ihre Angebote Interesse zu wecken. Die Präsenz im Online-Branchenbuch sichert ihnen einen Platz in den Suchergebnissen bei treffenden Suchanfragen und die Aufmerksamkeit neuer Gäste oder Kunden.
Lebendig wirkt ein Google-My-Business-Profil vor allem über die Empfehlungen und Bewertungen von Kunden. Auf diese können Unternehmer direkt reagieren und antworten.

So geht’s – einfache Verwaltung der Unternehmenseinträge

Das sogenannte Dashboard ist die zentrale Anlaufstelle, um Ihre Unternehmenseinträge bei Google zu verwalten. Bereits bestehende Google-Places- und Google+-Local-Einträge sind automatisch in Google My Business überführt worden.
Neue Einträge lassen sich ganz einfach und kostenfrei anlegen.
Ein gut ausgefülltes Profil mit aktuellen News ist wichtig, um die gewünschte Aufmerksamkeit der Google-User zu gewinnen.
Dabei sollten Sie sich auf jeden Fall an die Qualitätsrichtlinien halten, andernfalls droht eine Abstrafung durch Google, die sich negativ auf die Auffindbarkeit auswirken kann.
Unternehmen mit mehreren Standorten sollen die jeweiligen Standortinformationen zeitsparender verwalten können.
Werfen Sie regelmäßig einen Blick auf Ihr Profil. Stimmen alle Kontaktdaten noch? Sind die Angaben noch aktuell? Haben Kunden neue Bewertungen hinterlassen, auf die Sie eingehen können? Gibt es eine Veranstaltung, die Sie ankündigen möchten? Machen Sie potenzielle Kunden in vielfältiger Weise auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte aufmerksam. Denn denken Sie daran: Ihr Profil bei Google My Business lebt durch regelmäßige Aktualisierung und Aktivitäten.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .