Google Maps knackt die 100 Millionen Nutzer-Grenze

16. September 2010

Betrachtet man heute GoogleMaps auf einem modernen Android oder iOS-Endgerät, so hat das nun wahrlich nichts mehr mit den grauen, tristen und unfunktionalen Anwendungen der Endneunziger zu tun. Dort tummeln sich Restaurantempfehlungen, Tankstellen in der näheren Umgebung, der örtliche Nahverkehrsplan, Verkehrsdichten und seit der Einführung von GoogleLatitude sogar andere Nutzer des Dienstes. Spätestens mit der Verbauung von hochleistungsfähigen GPS-Chips in die Mobiltelefone erlebte der mobile Navigationsmarkt einen wahren Boom.

Mittlerweile dauert es nur wenige Sekunden, bis das Wunderwerk im Hosentaschenformat seine Nutzer bis auf wenige Meter genau lokalisiert hat. Selbst die Karte drehen zu müssen, entfällt dank digitaler Kompasse.

Erst die Einführung von flugzeug- und satellitengestütztem Kartenmaterial machte den Dienst der breiteren Masse bekannt. So konnte man doch jetzt weltweit den Menschen in den Hinterhof schauen oder den Urlaubsort bereits vor der Buchung überfliegen.

Da verwundert es nicht, dass Google vor wenigen Tagen verkündete, man habe die Marke von 100 Millionen Nutzern geknackt. Pro Monat wohlgemerkt. Zu bemerken dabei ist, dass man für die Nutzung von GoogleMaps zwingend eine aktive Internetverbindung benötigt. Und dennoch: Obwohl längst dutzende kostenfreie Möglichkeiten der mobilen Kartennutzung ohne aktive Internetverbindung existieren, läuft GoogleMaps ihnen allen den Rang ab. Das zeigt eindrucksvoll, wie erschwinglich und weit verbreitet das mobile Internet heutzutage geworden ist. GoogleMaps ist einfach, es ist schnell und es ist erfolgreich.

Aber der Nutzen gelangt mit der privaten Anwendung noch lange nicht an seine Grenzen. Auch für Dienstleistung und Industrie bietet Maps unglaubliche Möglichkeiten zum Nulltarif. Gibt man zum Beispiel „Autohaus Berlin“ in die Google-Suche ein, so werden längst nicht mehr nur textuelle Ergebnisse geliefert. Den Ehrenplatz des ersten Treffers nimmt zunehmend eine eingebundene Straßenkarte mit lokalen Ergebnissen ein. Der Nutzer kann so schnell auf einen Blick sehen, welcher Dienstleister am nahegelegensten ist. Diese lokale Information wird verknüpft mit der Internetseite, Bildern und jeder Menge Zusatzinformationen. So wird eine effektive und ausführliche Eintragung in den Kartendiensten insbesondere für mittelständische Unternehmen immer wichtiger. Denn wer hat noch nie ein Geschäft, Restaurant oder eine Werkstatt „gegoogelt“ und sich auf Grund der Suchergebnisse und Bewertungen für ein besonders Ansprechendes entschieden? Moderne Browser ermitteln mit nur einem Klick auf den Meter genau den Standort des Besuchers. Mit einem weiteren Klick berechnet GoogleMaps den Anfahrtsweg per Auto, zu Fuß oder in Ballungsgebieten sogar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Einfachheit und gleichzeitige Effizienz des Dienstes wird ihm eine rosige Zukunft sichern. Das Zusammenschmelzen der Online-Dienste quer hinweg über alle wirtschaftlichen und thematischen Grenzen wird von Google mehr praktiziert, als von jedem anderen Unternehmen weltweit. Die fünf Jahre, die GoogleMaps für die Nutzerzahl von 100 Millionen monatlichen Nutzern benötigte, wird es daher sicherlich nicht benötigen, bis auch die Milliardengrenze gefallen ist.

Wie häufig und intensiv nutzen Sie GoogleMaps? Haben Sie bereits einen Eintrag von Ihrem Unternehmen in GoogleMaps angelegt?

Weitere Informationen zum Thema GoogleMaps finden Sie in folgenden Artikeln:


Kommentare

  1. 100 Mio. Nutzer und ich bin einer davon 🙂

    Kommentar von Sandra - 16. September 2010 um 8:48

  2. Google Maps ist vorallem in unbekannten Städten und Ländern von großem Nutzen! Während meiner Zeit in Amerika war es fast unabdingbar!! Ich kann nur sagen, ich bin ein großer Fan und sehr froh dass es Google Maps gibt!!! 🙂

    Kommentar von Daniel - 16. September 2010 um 8:48

  3. Ich finde Google Maps einfach genial und nutze es sehr oft um Straßen oder Firmen zu finden oder auch im Urlaub,… es ist einfach der schnellste und einfachste weg etwas zu finden, da braucht man keinen stadtplan mehr!

    Kommentar von Maxi - 16. September 2010 um 8:48

  4. 100 Mio. Nutzer und ich bin einer davon 🙂

    Kommentar von Sandra - 16. September 2010 um 8:48

  5. Google Maps ist vorallem in unbekannten Städten und Ländern von großem Nutzen! Während meiner Zeit in Amerika war es fast unabdingbar!! Ich kann nur sagen, ich bin ein großer Fan und sehr froh dass es Google Maps gibt!!! 🙂

    Kommentar von Daniel - 16. September 2010 um 8:48

  6. Ich finde Google Maps einfach genial und nutze es sehr oft um Straßen oder Firmen zu finden oder auch im Urlaub,… es ist einfach der schnellste und einfachste weg etwas zu finden, da braucht man keinen stadtplan mehr!

    Kommentar von Maxi - 16. September 2010 um 8:48

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .