Counter

CMS

Editor

Newsletter

Guestbook

Online-Shop

Realty Manager

Webmail-Login

Online Advertisement System

 

Euroweb Blog - Ihr Urteil ist uns wichtig

Euroweb – Professional Webdesign for German SMEs

 Euroweb Blog

Webdesign, Social Media, and Marketing.

In the company’s blog, people write about interesting developments on the Internet.

 

Google Bewertungen verwalten und optimieren (Google Places Teil 3)

Ihr Vorteil durch Ihre Kunden-Bewertungen bei Google Places und Google+ Local (Teil 3)

Bewertungen bei Google Places und Google Plus

Im dritten Teil der Serie zum Thema Google Places geht es um Bewertungen und deren Rolle für das Suchergebnis bei Google Places.

Google Places sucht automatisch auch nach Bewertungen zu Ihrem Unternehmen, die auf anderen bekannten Plattformen abgegeben wurden und zeigt diese teils unter Ihrem Eintrag (z.B. von yelp.de oder kennstdueinen.de).

Hinweis: Das Ranking ist nicht davon abhängig, ob die abgegebenen Bewertungen positiv oder negativ ausfallen. Die Qualität einer Bewertung wird an anderen Faktoren bemessen (z.B. die Ausführlichkeit, Themenbezug usw.).

Bewerten oder bewerten lassen?

Für viele liegt folgende Idee ziemlich nahe: schnell eigene, vorwiegend positive Bewertungen schreiben und somit das Ranking Ihres Eintrags auf Google Maps verbessern.
Hiervon ist stark abzuraten. Für Googles Algorithmen ist es ein Leichtes, unnatürliche und künstlich generierte Bewertungen ausfindig zu machen. Zudem kann es durchaus rechtlich relevant sein, wenn man das eigene Unternehmen unzulässig gut bewertet. Genauso können jedoch auch negative Kritiken, welche von Konkurrenzunternehmen böswillig angelegt werden, strafrechtliche Konsequenzen haben.

Motivieren Sie Ihre Kunden, ehrliche und aussagekräftige Bewertungen abzugeben. Der Vorteil: Sie erhalten hilfreiche Optimierungsvorschläge an Ihrem Service und bekommen zudem ein organisches  Bewertungsprofil. Drucken Sie Flyer oder Visitenkarten mit der URL zu Ihrem Places-Profil und geben eine kurze Anleitung, wie der Kunde eine Bewertung anlegt. Dafür können Sie auch die Hilfe eines Dienstleisters in Anspruch nehmen. Das Unternehmen YourRate hat in dieser Hinsicht ein ganz neues Geschäftsmodell gestartet: YourRate animiert Verbraucher dazu, ihre Erfahrungen mit Unternehmen aufzuschreiben und mit anderen zu teilen. Die Bewerter erhalten für ihre Erfahrungsberichte eine Aufwandsentschädigung. Die Bewertungen platziert YourRate auf verschiedenen Bewertungsportalen und trägt somit dazu bei, dass die YourRate-Kunden als vielfach bewertete Unternehmen im Netz durch ein gutes Google-Ranking und ein gutes Image Bekanntheit und Kundenzahl steigern.

Negativbewertungen

Bedenken Sie: Auch Kritik an Ihrem Unternehmen soll erlaubt sein, solange sie sachlich und konstruktiv ist. Sollte ein Kommentar dennoch unangemessen und unsachlich sein, so haben Sie diverse Möglichkeiten, diesen von Google prüfen und entfernen zu lassen. Mehr dazu auf der Hilfeseite von Places: http://support.google.com/maps/bin/answer.py?hl=de&answer=187622

Anzahl der Bewertungen

Man kann die Frage, wie viele Bewertungen benötigt werden, um bei Google Places ganz vorne zu erscheinen, ohnehin nicht pauschal beantworten. Die Bewertungen sind für die Suchmaschinen nämlich nur ein Ranking-Faktor unter vielen. 
Je nach Einzugsgebiet des Anbieters (Kleinstadt oder Großstadt) kann die durchschnittliche Anzahl der Bewertungen, welche man für die Top Suchergebnisse findet, stark variieren. Noch größer ist die Kluft zwischen den verschiedenen Branchen: ein Hotel oder Restaurant weist im Schnitt eine weitaus größere Anzahl an Reviews (bis zu 200) auf als z.B. ein Zahnarzt (um die 10).

Google Places und seine Bedeutung für das lokale Online-Marketing kleiner und mittlerer Betriebe wird uns im Euroweb Blog weiter beschäftigen. Wir schauen auch 2013 wieder ganz genau hin und informieren Sie gerne weiterhin über die neuesten Entwicklungen zu diesem Thema. Bis dahin freuen wir uns über Ihre Kommentare zu unserer dreiteiligen Google Places-Serie und über Ihre Erfahrungen mit diesem Dienst.

Co-Autorin Ina Leiendecker ist als Online-Redakteurin bei Euroweb tätig und darüber hinaus für die Erstellung, Pflege und Optimierung von Firmeneinträgen im lokalen Online-Branchenbuch von Google (Google Places) zuständig.

c.liepelt's picture

Christian Liepelt

Christian Liepelt ist Mediengestalter, der sein erworbenes Fachwissen auch gerne in die Blogbeiträge einfließen lässt.

Position

Webdesigner

Contact me

c.liepelt@euroweb.de

Add new comment


Return to overview