Euroweb produziert ein Jobvideo

16. Juni 2009

Mit dem Jobvideo will die Euroweb kreativen Köpfen einen Einblick in die Arbeitswelt des Webdesigners geben und Lust auf mehr machen. Gedreht wurde ausschließlich am Euroweb Hauptsitz in Düsseldorf.

Angesprochen werden potentielle Bewerber für eine Festanstellung als Webdesigner in den Webdepartments in Düsseldorf und Berlin.

Webdesignerin Karin Luters und ihr Team haben sich gerne für die Dreharbeiten zur Verfügung gestellt. Karin hat als Auszubildene Mediengestalterin für Digital- und Printmedien bei Euroweb angefangen. Seit dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung ist sie mittlerweile festes Mitglied im Webdepartment in Düsseldorf.

Euroweb sucht aktuell in verschiedenen Berufsbildern Verstärkung. Interessierte Bewerber können sich auf den Jobseiten von Euroweb informieren. Und vielleicht zum Hauptdarsteller im nächsten Euroweb Video werden. ,

Patrick Saleh-Zaki


Verwandte Beiträge

Artikelbild von 7 Tipps für ein umweltfreundlicheres Büro

7 Tipps für ein umweltfreundlicheres Büro

Das Thema Umweltschutz betrifft uns alle. Und du kannst nicht nur privat…

(weiterlesen)
Artikelbild von Welche Soft Skills sind heute im Berufsleben gefragt?

Welche Soft Skills sind heute im Berufsleben gefragt?

Egal, ob Bewerbung oder Beförderung – Soft Skills spielen heutzutage…

(weiterlesen)
Artikelbild von Weitermachen statt aufgeben – wie du auch Monsterprojekte erfolgreich meisterst

Weitermachen statt aufgeben – wie du auch Monsterprojekte erfolgreich meisterst

Ein neues Riesenprojekt landet auf deinem Schreibtisch, obwohl der Stapel…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Kommentare

Lars sagt:

Ein super Video!
Mir gefällt das Persönliche, was durch Karins
Statements hier besonders gut zur Geltung kommt.

Beste Grüße
Lars

Lars sagt:

Ein super Video!
Mir gefällt das Persönliche, was durch Karins
Statements hier besonders gut zur Geltung kommt.

Beste Grüße
Lars