Euroweb engagiert sich für Düsseldorfer Jugendmedientage

05. November 2009

Um 16:30 Uhr war der Arbeitstag für einige der Euroweb-Mitarbeiter am 30. Oktober vorbei. Sie mussten ihre Arbeitsplätze für Düsseldorfer Jugendliche räumen. Denn bei Euroweb fanden am letzten Oktoberwochenende insgesamt vier Workshops statt. Alle wurden von Euroweb-Mitarbeitern durchgeführt. Anlass für die Workshops waren die ersten Düsseldorfer Jugendmedientage. Daran teilnehmen konnten alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren. Notwendig war lediglich eine Anmeldung. Die Veranstaltung an sich war kostenlos

Mit ein bißchen Verspätung starteten die Workshops bei Euroweb am Freitag um 17:15 Uhr. Eine große Gruppe verzog sich in den Schulungsraum auf der zweiten Etage. Dort besuchten sie den Workshop „Planung, Gestaltung und Umsetzung einer Website“. Wie soll man das große Themenfeld in zweieinhalb Stunden erläutern? Die Workshopleiter fanden eine gute Lösung: Holger erläuterte den theoretischen Teil mit Unterstützung einer Präsentation. Parallel dazu entwickelte Niels ein vollständiges Layout für ein fiktives Restaurant. Die Workshopteilnehmer konnten den Prozess live über den Beamer beobachten – und waren begeistert!

Sehr zufrieden waren auch die Teilnehmer des Workshops „Entwicklung einer Flash-Animation“ im Webdepartment. In dem Zwei-Tages-Workshop bei Felix und Sven erlernten die Jugendlichen die notwendigen Werkzeuge, um eine Flash-Animation zu entwickeln. Dies ist auch gelungen und die Animation konnte bei der Abschlusspräsentation im Haus der Jugend gezeigt werden.

Bei Andreas und Michael gestalteten die Jugendlichen am Freitag und Samstag ein „Layout in Photoshop“. Mit Hilfe eines Beamers wurden einzelne Arbeitsschritte für alle Jugendlichen verständlich erklärt. Anschließend wurde das Erlernte im Webdepartment individuell umgesetzt. Vorgabe für das Layout war das Motto des Düsseldorfer Jugendfotopreises: „Düsseldorf – Zeig mir Deine Stadt!“

In meinem Workshop „Social Networks“ habe ich den Jugendlichen von möglichen Gefahren in sozialen Netzwerken erzählt. Gleichzeitig wurden Optionen zur Verbesserung der eigenen Online-Reputation aufgezeigt. Im Verlauf des Workshops entwickelte sich eine spannende Diskussion: Ist es notwendig Jugendlichen in der Schule den Umgang mit sozialen Netzwerken zu erläutern? Interessant war, dass die Schüler unter den Workshopteilnehmern sich Aufklärung von seiten der Pädagogen wünschen. Die berufstätigen Jugendlichen hingegen glauben, dass man dafür zunächst das Bildungssystem reformieren müsste, um Lehrern das Internet nahe zu bringen.

Am Samstagabend fand im Haus der Jugend eine Abschlusspräsentation aller Arbeiten aus sämtlichen Workshops statt. So wurden Portraitfotos ebenso präsentiert, wie ein Videofilm oder ein Hörfunkbeitrag. Die Jugendlichen aller Workshops waren begeistert von der Veranstaltung und freuen sich schon auf das nächste Jahr! 2010 sind die Düsseldorfer Jugendmedientage für den 6. und 7. November geplant. Dann an einem Samstag und Sonntag. Denn darin waren sich Jugendliche, Veranstalter und die Workshopleiter einig: Beim nächsten Mal müssen es zwei vollständige Tage sein!

Weitere Berichte und Fotos von den Düsseldorfer Jugendmedientagen und dem Düsseldorfer Fotopreis finden Sie auf der Website der Euroweb Stiftung.

Bis bald,

Melanie Schyja


Kommentare

  1. chfind solche Workshops und Projekt Wochen immer sehr gut… Ich weiß noch dass ich bei sowas als ich jünger war auch immer mitmachte und mir das immer sehr gut gefiel.

    Kommentar von M. Erp Consulting - 5. November 2009 um 10:40

  2. chfind solche Workshops und Projekt Wochen immer sehr gut… Ich weiß noch dass ich bei sowas als ich jünger war auch immer mitmachte und mir das immer sehr gut gefiel.

    Kommentar von M. Erp Consulting - 5. November 2009 um 10:40

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .