Counter

CMS

Editor

Newsletter

Gästebuch

Online-Shop

Immomanager

Webmail-Login

Online-Werbesystem

 

Euroweb Blog - Ihr Urteil ist uns wichtig

Euroweb – Professionelles Webdesign für den Mittelstand

  Euroweb Blog

Webdesign, Social Media und Marketing.

Auf unserem Euroweb Blog schreiben unsere Mitarbeiter zu Themen und Erfahrungen rund um den Mittelstand im Internet. Schauen Sie rein, informieren Sie sich und kommentieren Sie die Beiträge!

 

Duzen versus Siezen auf der Firmenhomepage

So sprechen Sie Ihre Kunden erfolgreich an!

Die richtige Kundenansprache auf der Firmenhomepage

Wer sich für eine neue Firmenhomepage entscheidet, für den stellt sich auch immer die Frage nach der richtigen Kundenansprache. Sollte man seine potenziellen Kunden im Internet duzen oder siezen? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten – nur eines ist sicher: Sprechen Sie Ihre Kunden direkt an und vermeiden Sie das unpersönliche „Man“. Denn damit aus Webseitenbesuchern Kunden werden, ist es von großer Wichtigkeit, dass sie eine persönliche Beziehung zu Ihrem Unternehmen aufbauen. Das kann nur gelingen, wenn Sie mit Ihren Texten und Ihrer Ansprache einen Grundstein dafür legen.

Insbesondere durch den Einfluss der sozialen Netzwerke ist es in unserer heutigen Zeit immer üblicher geworden, im Internet zu duzen. Doch ist das auch die richtige Ansprache für Ihre Firmenhomepage? Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, möchten wir Ihnen einige Kriterien an die Hand geben.

Welche Faktoren beeinflussen die Kundenansprache auf der Firmenhomepage?

Bevor Sie sich für Duzen oder Siezen auf Ihrer Website entscheiden, sollten Sie sich über einige Faktoren Gedanken machen. Folgende Fragen können eine Grundlage für Ihre Entscheidung bilden:

  • In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig?
  • Wer zählt zu Ihrer Zielgruppe?
  • Wie alt ist Ihre Zielgruppe?
  • Wie sprechen Sie Ihre Kunden an, wenn sie bei Ihnen vor Ort sind beziehungsweise wenn Sie telefonieren oder per E-Mail kommunizieren?

Für viele Unternehmen, wie zum Beispiel Ärzte, Handwerker, Immobilienmakler, Bauunternehmen etc. ist das seriöse Siezen in den allermeisten Fällen sicherlich die richtige Wahl. Doch es gibt auch Unternehmen, bei denen es gerne etwas familiärer und persönlicher auf der Firmenhomepage zugehen darf. Ob Fahrschule, Friseur, Tattoostudio oder Personal Trainer – bei diesen Unternehmen ist Duzen meist üblich. Insbesondere Firmen, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen möchten, sollten zum „Du“ tendieren. Wichtig ist, dass wenn Sie sich für eine Anspracheform entschieden haben, Sie diese dann auch einheitlich auf allen Unterseiten Ihrer Firmenhomepage fortführen. Besonders unschön ist es, wenn auf ein und derselben Seite verschiedene Formen auftauchen. Das gilt es unbedingt zu vermeiden.

Und was ist mit den sozialen Netzwerken?

Nachdem man sich nun für eine Anspracheform auf der Firmenhomepage entschieden hat, stellt sich als nächstes die Frage, welche Form man in den unternehmenseigenen sozialen Netzwerken verwenden sollte. Die gleiche Ansprache wie auf der Unternehmenswebsite oder doch lieber von Kanal zu Kanal variieren? Da in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Co. die soziale Komponente im Vordergrund steht, ist es hier durchaus üblich, seine Fans und Follower zu duzen. Eine Ansprache mit „Du“ wirkt zudem kommunikationsfördernder und ist nicht so steif wie ein „Sie“.

Doch auch in den sozialen Netzwerken lässt sich die Frage nach der richtigen Kundenansprache nicht pauschal beantworten. Denn immer mehr Unternehmen bieten einen Kundenservice über Social Media an. Anfragen und Nachrichten sollten hier mit gleicher Höflichkeit und Kompetenz beantwortet werden wie beispielsweise per E-Mail oder Telefon. Da es in vielen Fällen leichter ist, Probleme auf sachlicher und distanzierter Ebene zu klären, fällt für den Kundenservice oft die Wahl auf Siezen. Wägen Sie also ab, welches Ziel Sie mit Ihren Social-Media-Aktivitäten verfolgen und mit welcher Ansprache Sie dieses Ziel am besten umsetzen können. Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile.

Fazit:

Obwohl im Internet der Trend immer mehr zum Duzen geht, ist es auf der Firmenhomepage noch durchaus üblich, die Kunden mit „Sie“ anzusprechen. Nur Unternehmen, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen möchten oder auch im Unternehmensalltag ihre Kunden duzen, sollten auch auf der eigenen Website zum „Du“ greifen. In den sozialen Netzwerken kann die Sache dann wieder anders aussehen. Auch hier lohnt es, sich näher mit der Frage nach der richtigen Kundenansprache auseinanderzusetzen.

Berichten Sie uns gerne in den Kommentaren, für welche Ansprache Sie sich auf Ihrer Firmenhomepage und in denen von Ihnen genutzten Social-Media-Kanälen entschieden haben und welche Erfahrungen Sie damit gemacht haben.

Bild des Benutzers j.haag

Judith Haag

Judith Haag ist Online-Redakteurin und PR-Referentin bei Euroweb. Sie beschäftigt sich mit den Themen Online-Redaktion, SEO, Social-Media und Public Relations.

Position

Online-Redakteurin

Kontakt

j.haag@euroweb.de

Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht