Die zehn bewegendsten Themen auf Facebook 2011

13. Dezember 2011

Traditionell gesehen ist der Dezember die Zeit für Jahresrückblicke. Eine spezielle Retrospektive bietet die Trend-Analyse Memology 2011 von Facebook. Sie führt an, welche Themen in diesem Jahr im weltweit größten Netzwerk am populärsten waren. Dafür wurden Statusmeldungen aus dem Jahr 2011 mit Status-Updates aus dem Vorjahr verglichen, um damit ein Ranking der Top-Themen zu ermitteln.

Während in Deutschland fast jeder Dritte über ein Facebook-Profil verfügt, ist es in den USA und Großbritannien mittlerweile jeder Zweite. Aufgrund des hohen Verbreitungsgrades von Facebook lässt sich mittlerweile anhand der Facebook-Statistiken recht anschaulich und wirklichkeitsnah ablesen, wofür sich ein Großteil der Menschen in den jeweiligen Ländern interessiert hat. Hier nun die Top Ten 2011 in Deutschland:

1. Tod von Amy Winehouse
2. EHEC
3. Tod von Osama bin Laden
4. Karl-Theodor zu Guttenberg
5. Call of Duty: Modern Warfare 3
6. Dschungelcamp
7. Fukushima
8. Tod von Muammar al-Gaddafi
9. BVB
10. Angela Merkel

Der plötzliche Tod von Amy Winehouse und die Furcht verbreitenden EHEC-Bakterien haben die deutschen Facebook-Nutzer in diesem Jahr am meisten bewegt. Auf Platz drei der Memology-Liste steht der Tod von Osama bin Laden, gefolgt vom „Plagiator“ Minister a.D. Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU). Auch die übrigen Top-Themen entsprechen den Schwerpunkten der Berichterstattung in den klassischen Medien, wie etwa die Katastrophe von Fukushima, der Tod des lybischen Diktators Muammar al-Gaddafi oder die Reality-Sendung Dschungelcamp. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schaffte es, trotz oder gerade wegen ihrer nicht immer populären Entscheidungen, noch in die Top Ten, gleich hinter dem wohl gefragtesten deutschen Bundesligaverein auf Facebook: Borussia Dortmund.

Thema Nummer eins weltweit?

Das weltweit spannendste Top-Thema laut Facebook war die Ermordung Osama bin Ladens. So erschien am 1. Mai der Hinweis auf den Tod des international gesuchten Top-Terroristen in nahezu jedem englischsprachigen Status-Update. Das liegt aber auch daran, dass sich unter den 800 Millionen Facebook-Mitgliedern zum Großteil US-Nutzer befinden und ihr Anteil globale Statistiken stark beeinflusst. Deshalb folgen auf Platz zwei und drei der Sieg der Green Bay Packers beim American-Football-Superbowl und der Freispruch für die Amerikanerin Casey Anthony. Ihr wurde vorgeworfen, ihre kleine Tochter ermordet zu haben. Der umstrittene Darsteller Charlie Sheen schaffte es auf Platz vier im internationalen Trend-Barometer vor dem Tod von Apple-Gründer Steve Jobs und der königlichen Hochzeit in England. Der Tod von Amy Winehouse kam länderübergreifend auf Platz sieben. Der am häufigsten geteilte News-Artikel war ein Bericht der “New York Times” mit Satellitenaufnahmen zur Tsunami-Katastrophe in Japan.

Weitere Kategorien

Die angesagteste Musikerin 2011 ist laut Facebook Rihanna, dafür belegt Megan Fox Platz eins in der Kategorie der Schauspieler. Der am häufigsten gespielte Song in der Facebook-Community ist “We Found Love” von Rihanna and Calvin Harris. Das meistgenutzte Facebook-Spiel ist die Stadt-Simulation “CityVille” von Zynga. Beliebtester Sportler 2011 ist Fußballer Leo Messi und bei den Mannschaften liegt sein Team FC Barcelona vor der landeseigenen Konkurrenz Real Madrid. Des Weiteren lassen sich Top-Listen zu Filmtiteln, Fernsehsendungen, Schauspielern, etc., finden.

Was halten Sie von Facebooks Memology 2011? Vermissen Sie in der Statistik mediale Themen, die Sie 2011 bewegt haben? Wird Ihrer Meinung nach Facebook als weltweit vernetzte Online-Plattform immer wichtiger, um Weltereignisse zu verbreiten und zu diskutieren?

Ich freue mich über Ihre Kommentare,

Dorothea Zeidler


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .