Die richtige Länge für Ihre Inhalte im Internet

28. April 2016

Ob Posts bei Twitter oder Facebook, Webseitentexte, Blog-Artikel oder die Domain – für den Erfolg Ihrer Inhalte im Internet ist die richtige Länge oftmals entscheidend. Natürlich lässt sich nicht immer pauschal sagen, wie lang ein bestimmter Beitrag sein sollte, da es neben der optimalen Länge selbstverständlich auch auf den Inhalt ankommt. So benötigt man für bestimmte Themen mehr Worte als für andere. Dennoch lässt sich anhand von Studien feststellen, welche Längen tendenziell mehr Erfolg im Internet haben. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Längenvorgaben immer und überall funktionieren müssen. Oftmals muss man für seine eigene Zielgruppe und seine eigenen Inhalte die richtige Länge durch Ausprobieren finden.

Im Folgenden möchten wir Ihnen für eine erste Orientierung dennoch zeigen, welche Längen für welche Internetbeiträge laut Studien am erfolgreichsten sind.

Die richtige Länge für Ihre Social-Media-Beiträge

Bei einem Facebook-Post bekommt die Bildunterschrift die meiste Aufmerksamkeit. Hier hat sich eine Länge von circa 40 Zeichen bewährt. Bedenken Sie dabei auch, dass Ihr Post mobil anders dargestellt wird als in der Desktop-Version. Der kurze inhaltliche Teaser unter der Bildunterschrift taucht nämlich in der mobilen Version nicht auf. Hier müssen Sie also schon mit der Bildunterschrift die Neugierde des Lesers wecken. Selbstverständlich können Sie auch den einleitenden Text des Posts nutzen, um den Leser neugierig zu machen und zum Klicken anzuregen. Mehr als zwei bis drei Sätze sollten Sie aber auch hier nicht schreiben, denn für Facebook zählt: In der Kürze liegt die Würze.

Bei Google+ sollten Sie darauf achten, dass die Überschrift Ihres Posts in eine Zeile passt. So erhält die Überschrift die meiste Aufmerksamkeit. Danach darf der Text ruhig ausführlicher sein als beispielsweise bei Facebook.

Ein Tweet bei Twitter sollte zwischen 71 bis 100 Zeichen lang sein, um die größte Aufmerksamkeit zu erlangen. Wussten Sie schon, dass Sie Ihren Tweet auch mit einem Bild ergänzen können? Eine gute Methode, um mehr Leser zu gewinnen.

Auch für Hashtags bei Twitter, Instagram und Co. gilt: Lieber kürzer als zu lang. Hier sollte man sich im Idealfall auf 6 Zeichen pro Hashtag beschränken, da Hashtags ohnehin schon sehr schwer lesbar sind. Zudem sollten Sie es auch mit der Anzahl der Hashtags nicht übertreiben: Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten und aussagekräftigsten.

Wie lang sollen Webseitentexte sein?

Die suchmaschinenoptimierten Texte auf Ihrer Firmenhomepage sollten mindestens 200 Wörter lang sein, da Google Text mag und eine gewisse Textlänge auch für die Optimierung nötig ist. Diese Aussage ist jedoch kein Freibrief, um unendlich lange Texte zu verfassen. Versetzen Sie sich auch immer in Ihre Leser hinein und überlegen Sie sich, welche Informationen für sie relevant sind. Besonders im Zeitalter von mobilen Geräten sollten Sie Ihre Website nicht mit zu langen Texten überfrachten. Denn niemand hat Lust auf dem kleinen Bildschirm des Smartphones ellenlange, ausschweifende Texte zu lesen. Hier ist es wichtig, dass Sie schnell auf den Punkt kommen und für den Leser wichtige Informationen liefern. Selbstverständlich gilt auch bei diesem Punkt: Die optimale Länge für Ihre Webseitentexte lässt sich nicht pauschal festlegen. Wichtig ist, dass alle wichtigen Informationen verständlich für den Leser aufbereitet und alle benötigten Informationen bereitgestellt werden.

Die perfekte Länge für Ihre Domain

Für eine Domain ist wichtig, dass sie möglichst leicht zu merken und einprägsam ist. Eine Analyse von Domainnamen zeigt, dass die erfolgreichsten Domains nicht länger als 8 Zeichen lang sind – man denke da nur an Amazon, Facebook oder eBay. Selbstverständlich muss die Domain Ihrer Firmenhomepage nicht ganz so kurz sein. Trotzdem können Sie von den großen Unternehmen etwas lernen. Die Domain sollte möglichst einfach zu schreiben sein, keine Zahlen und möglichst wenige Bindestriche enthalten.

Die richtige Länge für Betreffzeilen

Sie verschicken einen E-Mail-Newsletter an Ihre Kunden? Dann haben Sie sich sicherlich schon einmal Gedanken darüber gemacht, mit welchem Betreff Sie am meisten Kunden zum Öffnen Ihres Newsletters bewegen? Neben dem richtigen Inhalt kann auch hier die Länge entscheidend sein. Probieren Sie es mal mit einer Länge zwischen 28 und 39 Zeichen aus. Diese Länge wird von vielen Lesern als sehr angenehm wahrgenommen, da der Inhalt auf einen Blick erfassbar ist. Letztendlich muss aber natürlich das Thema Ihrer E-Mail überzeugen, ansonsten hilft auch die perfekte Länge nichts.

Die richtige Länge für Blog-Artikel

Die Inhalte Ihres Unternehmensblogs gewinnen nur wenig Aufmerksamkeit, obwohl Sie in regelmäßigen Abständen interessante und zielgruppengerechte Beiträge veröffentlichen und diese auch in sozialen Netzwerken teilen? Dann haben Sie vielleicht noch nicht die richtige Länge für Ihre Blog-Artikel gefunden. Studien zeigen, dass Artikel mit 1.600 Wörtern am meisten Erfolg bei den Lesern haben. Das liegt daran, dass lange und ausführliche Artikel meist sehr detailliert sind und viele Antworten auf die Fragen der Leser bereithalten. Solche Artikel erreichen dann auch in den sozialen Netzwerken mehr Leser, da sie öfter geliked und geteilt werden. Das bedeutet aber nicht, dass Sie Ihre Artikel unnatürlich in die Länge ziehen müssen. Wer nur leere Inhalte verfasst, kann damit selbstverständlich keine Leser gewinnen. Denn letztendlich kommt es darauf an, wie interessant, lesenswert und verständlich Ihr Beitrag ist.

Wie lang dürfen Videos im Internet sein?

Sie möchten mit Ihrem Unternehmensvideo im Internet Kunden überzeugen und gewinnen? Dann sollten Sie auch hier auf die richtige Länge achten. Videos im Internet sind idealerweise nicht länger als 2 ½ bis 3 Minuten. Das gilt sowohl für Videos, die auf der eigenen Website eingebunden werden als auch für Videos, die via YouTube und Facebook verbreitet werden. Der Grund hierfür ist ganz einfach: Internetnutzer werden heutzutage immer ungeduldiger. Wer also möchte, dass sein Video bis zum Ende geschaut wird, sollte darauf achten, dass es nicht zu lang ist und den Zuschauer bis zum Schluss unterhält und fesselt.

Fazit: Die richtige Länge kann entscheidend zum Erfolg Ihrer Inhalte im Internet beitragen. Trauen Sie sich, verschiedene Längen auszuprobieren und beobachten Sie, mit welchen Längen Sie bei Ihrer Zielgruppe am meisten Erfolg haben. Bedenken Sie aber auch, dass es in den sozialen Netzwerken nicht nur auf die richtigen Inhalte und die optimale Länge ankommt, auch der Zeitpunkt Ihres Posts entscheidet oftmals über Erfolg oder Nichterfolg.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .