Counter

CMS

Editor

Newsletter

Gästebuch

Online-Shop

Immomanager

Webmail-Login

Online-Werbesystem

 

Euroweb Blog - Ihr Urteil ist uns wichtig

Euroweb – Professionelles Webdesign für den Mittelstand

  Euroweb Blog

Webdesign, Social Media und Marketing.

Auf unserem Euroweb Blog schreiben unsere Mitarbeiter zu Themen und Erfahrungen rund um den Mittelstand im Internet. Schauen Sie rein, informieren Sie sich und kommentieren Sie die Beiträge!

 

Die mobile Internetnutzung boomt

Das Smartphone auf der Überholspur

Mobiles Surfen ist in!

Laut aktuellen Studien nutzen rund 89 Prozent der Deutschen das Internet – 83 Prozent sogar täglich. Doch wie sieht es mit dem Verhältnis zwischen Desktop-PC und mobilen Geräten wie Smartphone und Tablet aus? Es zeigt sich, dass schon seit einiger Zeit eine Verlagerung des Traffics vom PC auf Smartphones und Co. stattfindet. Rund 61 Prozent der deutschen Internetuser surfen mobil mit Smartphone oder Tablet. Damit sind 6 von 10 Nutzern mobil im Netz. Schauen wir zum Vergleich auf das Jahr 2012 zurück – damals lag der Anteil der mobilen Internetnutzer gerade einmal bei 38 Prozent.

Besonders beliebt ist das mobile Surfen bei der jüngeren Generation. Bei den 14- bis 19-Jährigen sind rund 90 Prozent mit mobilen Geräten im Internet unterwegs. Immerhin noch 89 Prozent sind es bei den 20- bis 29-Jährigen. Aber auch die ältere Generation holt auf. 28 Prozent der Nutzer in der Altersgruppe 60 plus ist mit mobilen Endgeräten im Internet aktiv.

Ob Google etwas fragen oder E-Mails checken – das Smartphone und andere mobile Geräte sind immer mehr auf dem Vormarsch. Doch einer Aktivität wird prozentual noch häufiger mobil nachgegangen: dem Surfen in sozialen Netzwerken. Die Favoriten der User sind dabei Facebook und YouTube sowie der Messenger WhatsApp.

Die mobile Optimierung ist mittlerweile ein Muss!

Die vorgestellten Zahlen zeigen, dass das Smartphone bereits bei vielen Usern ein ständiger Begleiter ist. Wer als Unternehmen heutzutage Kunden online erreichen möchte, für den ist eine mobile Optimierung der unternehmenseigenen Website unverzichtbar. Aber auch beim Social-Media-Auftritt des eigenen Unternehmens sollte man unbedingt an die Surf-Gewohnheiten der User denken. Verlinkte Seiten, wie zum Beispiel die Firmenhomepage oder der Unternehmensblog, müssen für Smartphones und andere mobile Geräte geeignet sein. Aber auch bei anderen Beitragsarten müssen Sie die Besonderheiten der mobilen Nutzung beachten. So sollten Videos zum Beispiel auch ohne Ton verständlich sein beziehungsweise über Untertitel verfügen, da unterwegs nicht jeder User Kopfhörer griffbereit hat. Auch die Länge ist entscheidend. Da User unterwegs meist noch ungeduldiger ist, sollten Videos und Beiträge eher kurz gehalten werden.

Der große Vorteil, wenn Sie User in sozialen Netzwerken ansprechen: Nutzer widmen sich bei fast jeder Gelegenheit Facebook, Instagram, Pinterest und Co. Für Unternehmen bietet das die Chance, ihre Zielgruppe immer und überall zu erreichen – und zwar dort, wo sie sich gerne aufhält. Die mobile Ansprache in den sozialen Netzwerken hat außerdem den Vorteil, dass Ihre Unternehmenswerbung nicht am Rand stattfindet, sondern direkt zwischen den Inhalten im Sicht- und Aktivitätsfeld der User.

Fazit:

Der Aufstieg der mobilen Online-Nutzung wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass immer mehr User immer länger im Internet surfen. Schon heutzutage ist für viele Nutzer das Smartphone aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Für Unternehmen bietet das die Möglichkeit, potenzielle Kunden immer und überall online zu erreichen. Eine Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Firmenhomepage für mobile Geräte optimiert ist.

Bild des Benutzers j.haag

Judith Haag

Judith Haag ist Online-Redakteurin und PR-Referentin bei Euroweb. Sie beschäftigt sich mit den Themen Online-Redaktion, SEO, Social-Media und Public Relations.

Position

Online-Redakteurin

Kontakt

j.haag@euroweb.de

Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht