Die Abhängigkeit von Google

11. März 2008

Vor ein paar Tagen war Google also down. Geht das überhaupt? Ich meine, immerhin ist Google ein dezentraler Netzwerk-Gigant. „Da müsste schon ein globales Erdbeben den Großteil davon in Schutt und Asche legen“ scherzte eine Arbeitskollegin. Anfänglich dachte ich, es läge vielleicht nur an meinem PC, aber es stellte sich sehr schnell heraus, dass alle PCs innerhalb der Firma dasselbe Problem aufzeigten. „Vielleicht hat Google uns geblockt“ höre ich aus einer anderen Ecke unseres Webdepartments.

Nun gut, ist ja auch erstmal kein Problem, dachte ich und zum Glück gibt es ja auch noch andere Suchmaschinen. Ähm, ja…wie heißen die gleich noch mal?

Im Zuge einer Recherche fiel mir auf, dass zur gleichen Zeit auch andere Internetseiten nicht erreichbar waren – gibt es einen Zusammenhang? Bei den nichterreichbaren Seiten stellte ich fest, dass sie alle Google-Dienste in Anspruch nehmen und wohl deshalb nicht geladen wurden, weil die Scripte, über die die Nutzung der Dienste gesteuert wird, nicht geladen werden konnten, da der Zugriff auf die Google-Server nicht funktionierte. Der Experte weiß natürlich sofort, dass die Scripte im Quellcode an der falschen Stelle platziert sind – wie gesagt, der Experte.

Das Problem selbst lag bei der Telekom, nicht bei Google: http://www.golem.de/0803/58240.html

Mal angenommen Google ist wirklich down. Funktioniert dann überhaupt noch das Internet? Könnte Google ausfallen?

Google bietet tolle Services, die viele oft und gerne in Anspruch nehmen ohne sich bewusst zu sein, in welche evtl. Abhängigkeit sie sich begeben. Vielleicht sollte ich mal bei Yahoo oder MSN-Live nach einer Antwort googeln

Jannic Hassing


Kommentare

  1. also ich finde das sowieso total jut ey…

    Kommentar von Baudeas Angruber - 11. März 2008 um 8:00

  2. andere suchmaschienen sind natürlich ne alternative,aber „ausfallen“ wird google sicher nie es sei denn der supergau pasiert 😉
    Google ist durch zu viele Serverfarmen abgesichert 😉

    Kommentar von jeroda - 11. März 2008 um 8:00

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .