Die 10 besten Jobportale im Internet 2010

27. Juli 2010

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Oder müssen Sie sich unfreiwillig nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen? Erster Anlaufpunkt bei der Jobsuche sind heutzutage nicht mehr die Tageszeitungen, sondern vor allem Jobportale im Internet. Nachdem sich unser letzter Überblick über die besten Jobportale großer Beliebtheit erfreute, haben wir von Euroweb uns wieder einmal auf dem Markt umgesehen.

Die besten 10 Jobportale 2010:

1. Die Website www.jobstairs.de richtet sich vor allem an Bewerber, die gern bei einem international aufgestellten deutschen Konzern oder Großunternehmen arbeiten wollen. Hier finden nicht nur High Potentials den richtigen Job. Auch Bewerber auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz werden hier fündig. Zahlreiche „Tools“ unterstützen bei der Jobsuche. Zudem lässt sich auch ein Stellengesuch direkt bei dem gewünschten Unternehmen platzieren. Über eine iPhone App können Sie die die Funktionen des Portals auch unterwegs nutzen.

2. Wenn Sie auf der Suche auf dem internationalen Arbeitsmarkt sind, dann könnte Sie www.careerbuilder.de interessieren. Über das deutsche Startportal gelangen Sie auf carreebuilder-Seiten in ganz Europa und Übersee. Zudem sucht das Portal anhand des hochgeladenen Lebenslaufes nach passenden Stellenangeboten. Übersichtlich nach Kategorien, Städten und Bundesländern sortiert, finden Bewerber hier eine Vielzahl an Jobs. Der eingebundene Blog bietet eine Fülle von wertvollen Tipps, nicht nur für Bewerber. Wenn Sie über einen Twitter-Account verfügen, könnten Sie die Bundesland-spezifischen Tweets interessieren.

3. Das Stellenportal www.icjobs.de stellt das größte duplikatfreie Jobangebot im Netz zur Verfügung. Aktuell finden Sie hier über 1,2 Millionen Jobangebote; da sollte für jeden Jobsuchenden etwas dabei sein. Immerhin kommen nach eigenen Angaben auch jeden Tag 20.000 neue Jobs hinzu. Dazu entwickelten die Macher eine neue innovative Suchtechnologie (Metasuchmaschine). Diese durchforstet täglich alle Firmenwebseiten, Jobbörsen und Online-Anzeigen von Tageszeitungen. Möchte man als Unternehmen unter den vielen Suchergebnissen auffallen, muss man allerdings eine kostenpflichtige Anzeige schalten.

4. Mehr auf Klasse statt Masse setzen die Betreiber von www.karriereimmittelstand.com. Wie der Name bereits verrät, finden Akademiker, Fach- und Führungskräfte hier vor allem Angebote von Top-Unternehmen aus dem Mittelstand. Alleinstellungsmerkmal unter den Jobportalen ist die Möglichkeit, auch Initiativbewerbungen an die Partnerunternehmen zu verschicken. Zudem können Sie Ihrem Profil auch Bilder und Videos beifügen. Positiv fällt auch die sehr gut konfigurierbare Suche auf.

5. Innovativ kommt das Jobportal www.myjobnextdoor.com daher. Wollen Sie möglichst in der Nähe Ihrer Wohnung arbeiten? Dann werden Sie vielleicht hier fündig. Die Stellenangebote in Ihrer Umgebung stellt die Website visualisiert auf einer Karte dar. Freiberufler finden hier viele Tipps, z.B. wo Sie für einen Tag einen Schreibtisch mieten können. Interessant sind auch die vielen Hinweise auf Veranstaltungen. So finden Sie schnell interessante Jobseminare unweit Ihres Wohnorts, z.B. zum Thema „Arbeiten im Ausland“.

6. Wenn Sie sich bei der Jobsuche nicht nur auf die zahlreichen Jobportale verlassen wollen, dann ist vielleicht das gedruckte Angebot des Wissenschaftsladen Bonns etwas für Sie. Insbesondere Geistes- und Sozialwissenschaftler oder Jobsuchende in den Bereichen Umweltschutz und Naturwissenschaften werden hier fündig. Sie erhalten jede Woche eine Ausgabe. Ausgewertet werden alle Stellenanzeigen der bekanntesten überregionalen und regionalen Tageszeitungen. Diese sind nach Kategorien und Postleitzahlen sortiert. Zusätzlich finden Sie hier immer wieder lesenswerte Beiträge rund um den Arbeitsmarkt. Die Arbeitsagentur übernimmt in vielen Fällen die anfallenden Bezugskosten.

7. Sind Sie eine qualifizierte Fach- und Führungskraft oder suchen Sie nach dem Studienabschluss den Einstieg in den Beruf? Das Jobportal www.jobware.de könnte Ihr erster Anlaufpunkt sein. Gerade für Absolventen bietet das Portal einen guten Überblick über Einstiegsmöglichkeiten. Genug Auswahl bieten die rund 4000 inserierenden Unternehmen allemal. Zudem kann man sich auch per Email und RSS über neue Angebote informieren lassen.

8. Die Website www.backinjob.de bietet nicht nur eine Jobsuche für Deutschland. Neben einer internationalen Jobbörse finden Interessierte auch eine Nebenjob-Rubrik sowie eine Lehrstellen- und Praktikumsübersicht. Das Angebot an Arbeitsstellen wird sehr aktuell gehalten. Arbeitgeber können auf dem Portal kostenlos inserieren. 18 Millionen Seitenaufrufe im Monat garantieren, dass Ihr Stellenangebot von vielen Bewerbern wahrgenommen wird.

9. Mehr als 22 Millionen Stellenangebote weltweit finden Jobsuchende auf www.careerjet.de. Ihre Suche können Sie nach Branche, Ort und dem Land in dem Sie arbeiten möchten, einschränken. Den Jobalarm kann man leider erst nach Registrierung nutzen. Dann informiert er aber täglich über neue Stellenangebote in dem gewünschten Tätigkeitsbereich.

10. Die Website www.ectif.com versteht sich als Kontaktportal für Absolventen und Unternehmen. Um den Dienst nutzen zu können, müssen Sie sich allerdings vorher registrieren. Danach können Sie ein sehr detailliertes Profil Ihrer Fähigkeiten anlegen und auf die optimierte Suche zurückgreifen. Unternehmen sehen Ihr Profil anonymisiert. Letztlich entscheiden Sie, ob Sie Kontakt mit einem interessierten Arbeitgeber aufnehmen. Die zahlreichen Jobportale sind ein guter erster Anlaufpunkt für die Jobsuche. Häufig finden Sie hier auch wertvolle Tipps zur richtigen Bewerbung. Welche Jobportale sollten noch in die Bestenliste aufgenommen werden? Haben Sie Ihren neuen Job auch über Online-Stellenanzeigen gefunden? Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare.

Weitere Artikel zum Thema Job:

Viele Grüße,

André Nagel


Kommentare

  1. Eine sehr gute Übersicht. Ergänzen würde ich noch Gigajob, ein kostenloses, aber sehr gutes Portal. Immer wichtiger und größer wird simplyhired.de, eine Jobsuchmaschine, die mir sehr gut gefällt.

    Kommentar von Ralph Meinhold - 27. Juli 2010 um 7:00

  2. Hallo Herr Meinhold,
    vielen Dank für Ihren Kommentar. Beide Portale, Gigajob sowie Simplyhired, machen einen sehr guten Eindruck und werden sicher bei einer nächsten Überarbeitung der Liste aufgenommen.
    Viele Grüße
    André Nagel

    Kommentar von Andre Nagel - 27. Juli 2010 um 7:00

  3. Interessante Artikel

    Kommentar von David Barcelona - 27. Juli 2010 um 7:00

  4. Ich bin neulich auf ein Jobportal gestoßen, das ich ganz hilfreich fand. Es scheint noch recht neu zu sein und ist wohl deshalb noch nicht so sehr ausgeweitet.
    http://www.stellenanzeigen-kostenlos.com/
    Gruß, Klara

    Kommentar von Klara - 27. Juli 2010 um 7:00

  5. Sehr gute Zusammenstellung! Ich würde allerdings auch noch http://www.jobkicks.de betrachten, da hier neben Angeboten aus großen Jobbörsen auch noch sehr viele Stellenanzeigen direkt von Firmenwebsites gelistet werden. Die Gesamtzahl von ~230.000 Jobofferten kommt mir persönlich auch realisitscher vor als die Mondzahlen anderer Jobsuchmaschinen. Insgesamt sind Jobsuchmaschinen aber meiner Meinung nach absolut interessant da sie ein umfassenderes Abbild vom Arbeitsmarkt bilden als klassische Jobbörsen.

    Kommentar von Timon - 27. Juli 2010 um 7:00

  6. Sehr schöne Zusammenstellung, vor allem weil mal nicht die üblichen Verdächtigen (Monster, Stepstone etc.) vorgestellt werden, die ohnehin jeder kennt. Empfehlen kann ich noch Jobscanner, weil hier ein anderer Ansatz als bei den Meta-Jobsuchmaschinen (z.B. Backinjobs) verfolgt wird, indem ausschließlich Stellenausschreibungen von Unternehmenshomepages gelistet werden.

    Kommentar von Stefan - 27. Juli 2010 um 7:00

  7. Ich möchte gern eine weitere Jobbörse vermerken: ABSOLVENTA GmbH – die Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals.

    Bei ABSOLVENTA legen wir den Schwerpunkt auf 3 kostenfreie Karriere-Bausteine: eine große Auswahl an Stellenangeboten, eine aktuelle und umfassende Lebenslauf-Datenbank und einen praktischen Karrierehelfer inklusive Blog und Jobmessen-Kalender. Mit diesen 3 Ansätzen verhelfen wir den Absolventen deutschlandweit zu Ihrem ersten Job bzw. ermöglichen Ihnen den Ausbau Ihrer Karriere.

    Ausßerdem wird der klassische Bewerbungsprozess umgedreht: Mit Hilfe der Lebenslauf-Datenbank haben junge Akademiker die Möglichkeit, von den Unterenehmen gefunden zu werden. Das heißt also: die Unternehmen bewerben sich bei den Absolventen. Mit einer Bewerbung kann man alle Unternehmen, die in der Datenbank gelistet sind, auf einmal erreichen, ohne spezifische Anschreiben auf jede einzelne Stelle durchführen zu müssen.

    Interesse? ABSOLVENTA

    Kommentar von Christoph Jost - 27. Juli 2010 um 7:00

  8. Ich möchte auch noch eine Jobbörse für den gastronomischen Bereich vorschlagen, die ich sehr gut und übersichtlich finde. Die HOGAPAGE
    Grüße

    Kommentar von Timon - 27. Juli 2010 um 7:00

  9. Wenn ich Stellenangebote suche, dann gehe ich in letzter Zeit immer zu einer Jobbörse. Ist meiner Meinung nach die beste Wahl. Man findet einfach viele verschiedene freie Stellen. Und die Beratung ist ebenfalls optimal. Und man spart sich unnötige Fahrtwege.

    Die Übersicht der unterschiedlichen Jobbörse finde ich sehr gut und ich werde mich dort mal umschauen.

    Kommentar von Tom - 27. Juli 2010 um 7:00

  10. Das kann ich nur bestätigen… die Nebenjob-Rubrik bei backinjob ist wirklich empfehlenswert!° hab mich selbst mal nach nem Nebenjob umgesehen und bin dort zum Glück gleich fündig geworden. Vor allem der hohe qualitative Standard ist hervorzuheben!

    Kommentar von Besucher - 27. Juli 2010 um 7:00

  11. Eine sehr gute Übersicht. Ergänzen würde ich noch Gigajob, ein kostenloses, aber sehr gutes Portal. Immer wichtiger und größer wird simplyhired.de, eine Jobsuchmaschine, die mir sehr gut gefällt.

    Kommentar von Ralph Meinhold - 27. Juli 2010 um 7:00

  12. Hallo Herr Meinhold,
    vielen Dank für Ihren Kommentar. Beide Portale, Gigajob sowie Simplyhired, machen einen sehr guten Eindruck und werden sicher bei einer nächsten Überarbeitung der Liste aufgenommen.
    Viele Grüße
    André Nagel

    Kommentar von Andre Nagel - 27. Juli 2010 um 7:00

  13. Interessante Artikel

    Kommentar von David Barcelona - 27. Juli 2010 um 7:00

  14. Ich bin neulich auf ein Jobportal gestoßen, das ich ganz hilfreich fand. Es scheint noch recht neu zu sein und ist wohl deshalb noch nicht so sehr ausgeweitet.
    http://www.stellenanzeigen-kostenlos.com/
    Gruß, Klara

    Kommentar von Klara - 27. Juli 2010 um 7:00

  15. Sehr gute Zusammenstellung! Ich würde allerdings auch noch http://www.jobkicks.de betrachten, da hier neben Angeboten aus großen Jobbörsen auch noch sehr viele Stellenanzeigen direkt von Firmenwebsites gelistet werden. Die Gesamtzahl von ~230.000 Jobofferten kommt mir persönlich auch realisitscher vor als die Mondzahlen anderer Jobsuchmaschinen. Insgesamt sind Jobsuchmaschinen aber meiner Meinung nach absolut interessant da sie ein umfassenderes Abbild vom Arbeitsmarkt bilden als klassische Jobbörsen.

    Kommentar von Timon - 27. Juli 2010 um 7:00

  16. Sehr schöne Zusammenstellung, vor allem weil mal nicht die üblichen Verdächtigen (Monster, Stepstone etc.) vorgestellt werden, die ohnehin jeder kennt. Empfehlen kann ich noch Jobscanner, weil hier ein anderer Ansatz als bei den Meta-Jobsuchmaschinen (z.B. Backinjobs) verfolgt wird, indem ausschließlich Stellenausschreibungen von Unternehmenshomepages gelistet werden.

    Kommentar von Stefan - 27. Juli 2010 um 7:00

  17. Ich möchte gern eine weitere Jobbörse vermerken: ABSOLVENTA GmbH – die Jobbörse für Studenten, Absolventen und Young Professionals.

    Bei ABSOLVENTA legen wir den Schwerpunkt auf 3 kostenfreie Karriere-Bausteine: eine große Auswahl an Stellenangeboten, eine aktuelle und umfassende Lebenslauf-Datenbank und einen praktischen Karrierehelfer inklusive Blog und Jobmessen-Kalender. Mit diesen 3 Ansätzen verhelfen wir den Absolventen deutschlandweit zu Ihrem ersten Job bzw. ermöglichen Ihnen den Ausbau Ihrer Karriere.

    Ausßerdem wird der klassische Bewerbungsprozess umgedreht: Mit Hilfe der Lebenslauf-Datenbank haben junge Akademiker die Möglichkeit, von den Unterenehmen gefunden zu werden. Das heißt also: die Unternehmen bewerben sich bei den Absolventen. Mit einer Bewerbung kann man alle Unternehmen, die in der Datenbank gelistet sind, auf einmal erreichen, ohne spezifische Anschreiben auf jede einzelne Stelle durchführen zu müssen.

    Interesse? ABSOLVENTA

    Kommentar von Christoph Jost - 27. Juli 2010 um 7:00

  18. Ich möchte auch noch eine Jobbörse für den gastronomischen Bereich vorschlagen, die ich sehr gut und übersichtlich finde. Die HOGAPAGE
    Grüße

    Kommentar von Timon - 27. Juli 2010 um 7:00

  19. Wenn ich Stellenangebote suche, dann gehe ich in letzter Zeit immer zu einer Jobbörse. Ist meiner Meinung nach die beste Wahl. Man findet einfach viele verschiedene freie Stellen. Und die Beratung ist ebenfalls optimal. Und man spart sich unnötige Fahrtwege.

    Die Übersicht der unterschiedlichen Jobbörse finde ich sehr gut und ich werde mich dort mal umschauen.

    Kommentar von Tom - 27. Juli 2010 um 7:00

  20. Das kann ich nur bestätigen… die Nebenjob-Rubrik bei backinjob ist wirklich empfehlenswert!° hab mich selbst mal nach nem Nebenjob umgesehen und bin dort zum Glück gleich fündig geworden. Vor allem der hohe qualitative Standard ist hervorzuheben!

    Kommentar von Besucher - 27. Juli 2010 um 7:00

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .