Der „Top Level Domain“ Wald wächst und wächst und wächst…

11. September 2009

Diese Frage stellen sich bestimmt einige der großen Provider auf dieser Welt. Im gesamten World-Wide-Web gibt es zur Zeit 14 generische Top Level Domains (gTLD), wie .com, .org oder .net und mittlerweile über 230 Länder-Endungen, die so genannten ccTLD´s (Country-Code Domains).

Seit einiger Zeit wird es auf dem Domainmarkt zunehmend knapp. Viele sinnvolle Domains sind bereits vergeben und erfreuen sich dadurch auch steigenden Werten. Um diese Knappheit zu umgehen, erleichtert die ICANN (Internet Corporation of Assigned Names and Numbers) die Vergaberegeln um weitere gTLD´s einzuführen. Wer diesen Vorgang im Internet oder in der Presse verfolgt, wird schnell auf Endungen wie .sport, .ball, .ski und vieles mehr stoßen. Jeder mit dem entsprechendem Kleingeld und der erforderlichen Infrastruktur kann sich um eine dieser Endungen bei der ICANN bewerben um so vielleicht an das große Geld der Kunden zu kommen.

Stellt sich nur die Frage, ob es in der Internetgemeinde auch ankommt. Ob nun der FC Schalke 04 eine Endung wie .ball benötigt oder weiterhin über die Deutsche ccTLD .de die Webseite vertritt, wird wohl vielen Besuchern egal sein. Genauso trifft es dann wohl auch eine Autowerkstatt von nebenan!

Daher meine Frage an euch: Ist es nun Sinnvoll den Adressraum zu erweitern und wenn ja, welche Endungen könnten erfolgreich sein und welche nicht?

Andreas Kauerhof


Kommentare

  1. Für Lokale Webseiten, wäre .berlin usw. bestimmt sehr cool!

    Kommentar von dany - 11. September 2009 um 9:40

  2. @ dany: Halte ich für völligen Unsinn. Statt den eigentlich Sinn des DNS-Systems (nämlich eine klare Hierachie) mit solchen neuen Domains auszuhebeln, sollte man einfach auf Subdomains zurückgreifen. Was spricht z.b. gegen euroweb.berlin.de? Und dann gleich die nächste Frage: Welches „Berlin“ sollte .berlin bekommen? Es gibt nicht nur ein Berlin…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin_%28Begriffskl%C3%A4rung%29

    Kurz: Ganz klar GEGEN neue TLDs – .eu, .biz, .tel, .info, .name, etc. waren schon völlig daneben.

    Kommentar von DNS-Experte - 11. September 2009 um 9:40

  3. …dabei ist mir heute noch aufgefallen: Die neuen TLD´s bekommen ein Problem. Ist z.B. schon sport.de reserviert und die TLD .sport sollte kommen… Siehe: RFC 1535

    Grüße

    Kommentar von Andreas Kauerhof - 11. September 2009 um 9:40

  4. @DNS-Experte: Also ich finde .eu und .info gar nicht so schlecht, sondern eigentlich ziemlich gut. Es kommt eben immer auch auf den Inhalt an. Eine info-Domain sollte nach Möglichkeit etwas mit Informationen bieten, ein Online-Shop wäre hier beispielsweise eher fehl am Platz.

    Kommentar von Christian - 11. September 2009 um 9:40

  5. Die Erweiterung der TLDs ist meiner Meinung nach Sinnlos. TLDs wie .com, .net, .org sind schnell zumerken, aber TLDs wie .travel für Reisebüros etc. kann sich kein Mensch merken. Mein Fazit -> Ressourcen Verschwendung

    Kommentar von CrSystem - 11. September 2009 um 9:40

  6. haha, dein artikel erfreut sich ja größter beliebtheit

    Kommentar von susanne - 11. September 2009 um 9:40

  7. Ich muss meinem VOrredner zustimmen, oft führt es einfach zu Verwirrung selbe Domain (fast) aber dann andere Seite…

    Viele Grüße

    Kommentar von Fury - 11. September 2009 um 9:40

  8. Für Lokale Webseiten, wäre .berlin usw. bestimmt sehr cool!

    Kommentar von dany - 11. September 2009 um 9:40

  9. @ dany: Halte ich für völligen Unsinn. Statt den eigentlich Sinn des DNS-Systems (nämlich eine klare Hierachie) mit solchen neuen Domains auszuhebeln, sollte man einfach auf Subdomains zurückgreifen. Was spricht z.b. gegen euroweb.berlin.de? Und dann gleich die nächste Frage: Welches „Berlin“ sollte .berlin bekommen? Es gibt nicht nur ein Berlin…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin_%28Begriffskl%C3%A4rung%29

    Kurz: Ganz klar GEGEN neue TLDs – .eu, .biz, .tel, .info, .name, etc. waren schon völlig daneben.

    Kommentar von DNS-Experte - 11. September 2009 um 9:40

  10. …dabei ist mir heute noch aufgefallen: Die neuen TLD´s bekommen ein Problem. Ist z.B. schon sport.de reserviert und die TLD .sport sollte kommen… Siehe: RFC 1535

    Grüße

    Kommentar von Andreas Kauerhof - 11. September 2009 um 9:40

  11. @DNS-Experte: Also ich finde .eu und .info gar nicht so schlecht, sondern eigentlich ziemlich gut. Es kommt eben immer auch auf den Inhalt an. Eine info-Domain sollte nach Möglichkeit etwas mit Informationen bieten, ein Online-Shop wäre hier beispielsweise eher fehl am Platz.

    Kommentar von Christian - 11. September 2009 um 9:40

  12. Die Erweiterung der TLDs ist meiner Meinung nach Sinnlos. TLDs wie .com, .net, .org sind schnell zumerken, aber TLDs wie .travel für Reisebüros etc. kann sich kein Mensch merken. Mein Fazit -> Ressourcen Verschwendung

    Kommentar von CrSystem - 11. September 2009 um 9:40

  13. haha, dein artikel erfreut sich ja größter beliebtheit

    Kommentar von susanne - 11. September 2009 um 9:40

  14. Ich muss meinem VOrredner zustimmen, oft führt es einfach zu Verwirrung selbe Domain (fast) aber dann andere Seite…

    Viele Grüße

    Kommentar von Fury - 11. September 2009 um 9:40

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .