Dein erfolgreicher Start in den Arbeitstag

23. Mai 2019

So beginnst du deinen Morgen gut gelaunt, produktiv und ohne Stress!

Wie startest du in einen normalen Arbeitstag? Gehörst du auch zu den Menschen, die morgens dreimal die Snooze-Taste drücken und im Bett liegen bleiben, bis es schon fast zu spät ist? Noch schnell unter die Dusche, den Kaffee hinunterstürzen und im Laufschritt zur Bahn? Wenn dein Morgen so aussieht, dann solltest du deine Morgenroutine dringend überdenken!

Wie du den Morgen beginnst, hat einen erheblichen Einfluss auf deine Laune, dein Stresslevel und deine Produktivität – und somit darauf, wie der restliche Tag für dich verläuft. Wenn dein Morgen durch Stress, Hektik und miese Laune geprägt ist, dann lies jetzt weiter. Wir zeigen dir, wie du deinen Start in den Arbeitstag entspannter und produktiver gestalten kannst.

Entwickele deine ganz persönliche Morgenroutine

Wenn du Stress am Morgen vermeiden möchtest, solltest du deine ganz persönliche Morgenroutine schaffen. Es handelt sich dabei um eine Abfolge immer gleicher Tätigkeiten, die deinem Morgen eine Struktur verleihen und dir dabei helfen, entspannt am Arbeitsplatz anzukommen.

Wie genau deine perfekte Morgenroutine aussieht, kannst nur du wissen. Finde heraus, was du am Morgen brauchst und was dir guttut! Deine Morgenroutine sollte optimal auf dich und deine Bedürfnisse abgestimmt sein. Nimm dir zum Beispiel Zeit für …

  • ein gesundes Frühstück, das du ganz in Ruhe zu dir nimmst (im Sommer beispielsweise gerne auch auf dem Balkon oder der Terrasse)
  • eine Sporteinheit, die dich wach macht und dir Energie für den Tag schenkt (Laufen, Yoga etc.)
  • eine Meditationseinheit
  • Duschen und Körperpflege

Deine persönliche Morgenroutine ist eine ideale Gelegenheit, um dich auf den anstehenden Tag vorzubereiten und noch einmal Kraft und Ruhe zu tanken. Dein Ziel sollte es stets sein, stressige Momente zu vermeiden und dich noch einmal ganz bewusst zu entspannen, bevor die Hektik im Alltag losgeht.

Unser Tipp: Eine perfekte Vorbereitung hilft dir ebenfalls dabei, morgendlichen Stress zu vermeiden. Packe zum Beispiel schon am Abend deine Arbeitstasche, lege deine Kleidung für den nächsten Tag bereit, bereite dein Mittagessen fürs Büro vor oder decke den Frühstückstisch. Diese kleinen Dinge verschaffen dir morgens wertvolle Zeit.

Bedenke aber auch, dass du die Grundlage für einen gelungenen Arbeitstag nicht erst beim Aufstehen, sondern schon früher legst: Eine geruhsame Nacht und ausreichend Schlaf sind unerlässlich, damit du für die Herausforderungen des Tages bereit bist. In unserem Beitrag „Was hilft gegen Müdigkeit im Büro?“ zeigen wir dir unter anderem, wie du für eine erholsame Nachtruhe sorgst.

Was du im Büro für einen besseren Start tun kannst

Du bist ausgeschlafen und dank deiner Morgenroutine auch stressfrei am Arbeitsplatz angekommen? Sehr gut! Aber auch hier kannst du einiges tun, um deinen Morgen und den Tag produktiver zu gestalten:

1. To-do-Liste erstellen

Eine To-do-Liste hilft dir dabei, den Überblick über alle anstehenden Aufgaben zu behalten. Sie sorgt dafür, dass auch die Dinge, die du nicht sofort erledigen kannst, nicht untergehen. Aber keine Panik, wenn neue Aufgaben hinzukommen. In den allermeisten Fällen wirst du deine Liste nicht starr von oben nach unten abarbeiten können. Dann gilt es, flexibel zu sein und Prioritäten festzulegen.

2. Tagesziel festlegen

Anhand der To-do-Liste kannst du dein Ziel für den Tag festlegen. Überlege dir, was heute deine wichtigste Aufgabe ist und bis wann du sie erledigt haben möchtest. So kannst du deine Aufmerksamkeit fokussieren und bleibst bei der Sache.

3. Arbeitsplatz in Ordnung bringen

Ein aufgeräumter Arbeitsplatz hilft dir nicht nur dabei, strategischer vorzugehen, sondern schafft auch eine Wohlfühlatmosphäre, in der du konzentriert und kreativ arbeiten kannst. Idealerweise sorgst du schon am Vortag kurz vor Feierabend für die nötige Ordnung auf deinem Schreibtisch. So kannst du am nächsten Morgen frisch ans Werk gehen. Mehr Inspirationen rund um ein schönes Arbeitsumfeld haben wir dir in unserem Beitrag „Die besten Ideen für die Arbeitsplatzgestaltung“ zusammengestellt.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Umsetzen unserer Tipps! Lass uns gerne in den Kommentaren wissen, ob du bereits ein morgendliches Ritual pflegst, das dir bei einem entspannten und produktiven Start in den Tag hilft.


Verwandte Beiträge

Artikelbild von 7 Tipps für ein umweltfreundlicheres Büro

7 Tipps für ein umweltfreundlicheres Büro

Das Thema Umweltschutz betrifft uns alle. Und du kannst nicht nur privat…

(weiterlesen)
Artikelbild von Welche Soft Skills sind heute im Berufsleben gefragt?

Welche Soft Skills sind heute im Berufsleben gefragt?

Egal, ob Bewerbung oder Beförderung – Soft Skills spielen heutzutage…

(weiterlesen)
Artikelbild von Weitermachen statt aufgeben – wie du auch Monsterprojekte erfolgreich meisterst

Weitermachen statt aufgeben – wie du auch Monsterprojekte erfolgreich meisterst

Ein neues Riesenprojekt landet auf deinem Schreibtisch, obwohl der Stapel…

(weiterlesen)

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .


Bis jetzt noch keine Kommentare