Das neue Nintendo Wii U GamePad

06. Juni 2012

Für die internationale Spieleindustrie ist die Electronic Entertainment Expo (E3) einer der wichtigsten Termine des Jahres, zahlreiche Branchenriesen präsentieren sich in Los Angeles. Der Themenschwerpunkt in diesem Jahr sind erweiterte Spielkonzepte und neue Games. Die dreitägige Veranstaltung dauert noch bis zum 7. Juni. Auf der Ausstellung hat Nintendo dem Messepublikum sein neues Gamepad, die Spielekonsole Wii U vorgeführt.

Das rund 6 Zoll große Gamepad des japanischen Herstellers ist sowohl mit Stift als auch mit dem Finger bedienbar und mit einer Reihe neuartiger Funktionen ausgerüstet. Als Prototyp hatte Nintendo das Gerät bereits letztes Jahr auf der E3 vorgestellt. Das handliche Tablet, das auch über gewohnte Steuerungs-Sticks verfügt, lässt sich nun auch als eigenständige mobile Konsole oder als Fernbedienung für den Fernseher nutzen. Ein Verkauf der Konsole in Deutschland wird ab dem Herbst vermutet. Laut Angaben einer großen japanischen Wirtschaftszeitung soll der Preis zwischen 300 und 350 Euro liegen. Offizielle Angaben zum Verkaufstart und Preis gab es von Nintendo bislang nicht.

Was ist neu am Wii U GamePad? 

Zur wichtigsten Neuerung zählt das neu entwickelte Bedienkonzept: Die Wii U wird über einen tabletartigen Controller gesteuert. Der Vorgänger Nintendo Wii verfügte über einen einfachen Controller, der aussah wie eine Fernbedienung mit einer leicht geschwungenen Form, um als Tennisschläger, Lenkrad oder Gewehr gut in der Hand zu liegen. Was im Prinzip ein recht selbsterklärendes Modell war. Beim neuen Modell Wii U ist die Optik moderner. Die Konsole Wii U erinnert optisch sehr stark ans iPad mit einer überarbeiteten Anordnung von Steuerknöpfen. So kommen zwei Analogsticks zum Einsatz. Der Controller lässt sich auch einzeln und somit unabhängig vom Fernseher verwenden. Dank des GamePads erhalten Spieler einen zweiten Bildschirm, was mehr Steuerungsmöglichkeiten bietet.
Zur weiteren Ausstattung des Wii U GamePads gehört ein NFC Reader/Writer. Auf diesem können Nutzer Karten oder Figuren platzieren, um relevante Daten einzulesen oder in das Spielerlebnis einfließen zu lassen. Darüber hinaus lässt sich das Wii U GamePad als Infrarot- Fernbedienung einsetzen. Da der Bildschirm des GamePads ein Touchscreen ist, kann er mit einem Touchpen zum Zeichnen verwendet werden. So wird auch die Eingabe per Finger möglich, beispielsweise  bei der Verwendung der virtuellen Tastatur.
Nintendos neue Konsole Wii U steuert man also nicht mit einem herkömmlichen Controller, sondern über einen kleinen Extracomputer mit Touchscreen. Zudem soll s trotz des enthaltenen Akkus besonderes leicht sein und somit auch besonders bequem in der Hand liegen. Bei einer längeren Spieldauer deutlich ein Pluspunkt.

So spielt sich die neue Konsole

Bei der Wii U können Nutzer das GamePad als zweiten Monitor einsetzen, was mehr Dynamik versprechen soll. Außerdem wird dadurch eine sogenannte asymmetrische Diversität ermöglicht. Das heißt, dass die beiden Bildschirme auf einzigartige Art und Weise miteinander interagieren können. So kann sich das, was man auf dem GamePad sieht oder tut, von dem unterscheiden, was auf dem Fernseher passiert. Das soll das soziale Miteinander stärken. So hilft man sich bei einem Spiel mit auf zwei Schirme verteilten Perspektiven: Weil nicht alle dasselbe sehen und können, spielt und kommuniziert man automatisch mit seinen Mitspielern, um voranzukommen.

In dem GamePad sind auch Sensoren verbaut, die Bewegungen verarbeiten. Dadurch soll das Spielen besonders auch für Anfänger intuitiver werden. Der Controller kann auch eigenständig genutzt werden, sprich: Der Nutzer kann darauf weiter spielen, auch wenn auf dem Fernseher etwas anderes läuft. Die Wii U unterstützt alle Steuerungsgeräte, die es für die Nintendo Wii gibt.
Zu den erfolgreichsten Spielen der Vorgängerkonsole Wii gehörte Wii Fit. Rund 43 Millionen Spiele wurden verkauft, so Nintendo auf der E3. Der Nachfolger Wii Fit U soll anstrengender aber dafür unterhaltsamer werden. Zu den weiteren Spielen, die Nintendo ankündigte, gehören Pikmin 3, der virtuelle Freizeitpark Nintendo- Land sowie Games anderer Publisher, darunter Batman Arkham City, Zombieland U und Scribblenauts.

Neue Konsolengeneration mit Wii U?

Was in Nintendos Video-Präsentation zum Wii U GamePad schwierig und förmlich klingt, birgt in Grunde genommen eine spannende Vision, die zukünftige Wege für Spiele und Spielgemeinschaften aufzeigt. Ein Konzept, das den Schwerpunkt verlegt: So könnte es in der nächsten Konsolengeneration nicht nur um Rechenleistung, sondern auch um neue Arten der Steuerung gehen, die uns Spiele  noch besser und intensiver erleben lassen. Die Wii U wäre ein Schritt in diese Richtung.

Ist das die Zukunft des Gamings? Was ist Ihre Meinung zum Nintendo Wii U GamePad?
Ich freue mich über Ihre Kommentare!
 


Kommentare

  1. Hallo, ich habe letztens den neuen „tabletartigen Controller“ getestet und bin begeistert. Damit ist eine recht hohe Usability gewährleistet und das wichtigste, man kann sich auf das Spiel alleine konzentrieren. Gibt nen Daumen

    Kommentar von Flori - 6. Juni 2012 um 15:21

  2. Hammer Ding, sieht interessant aus!

    Kommentar von Hausverwaltung Essen - 6. Juni 2012 um 15:21

  3. Ich bin gespannt. Am besten finde ich die Möglichkeit Spiele vom TV einfach auf das Pad zu holen, wenn man nebenbei z.B. die Fußball EM einschalten möchte.

    Kommentar von Patrick - 6. Juni 2012 um 15:21

  4. Wer genauere Daten über die Technik der Wii U möchte und den günstigsten Anbieter sucht schaut mal auf http://bestespieletests.blogspot.de/2012/05/wii-u-aktuell-bestatigte-infos.html vorbei.

    Kommentar von peter - 6. Juni 2012 um 15:21

  5. Die Netzgemeinde darf interessiert sein.

    Kommentar von Simon - 6. Juni 2012 um 15:21

  6. Hallo, ich habe letztens den neuen „tabletartigen Controller“ getestet und bin begeistert. Damit ist eine recht hohe Usability gewährleistet und das wichtigste, man kann sich auf das Spiel alleine konzentrieren. Gibt nen Daumen

    Kommentar von Flori - 6. Juni 2012 um 15:21

  7. Hammer Ding, sieht interessant aus!

    Kommentar von Hausverwaltung Essen - 6. Juni 2012 um 15:21

  8. Ich bin gespannt. Am besten finde ich die Möglichkeit Spiele vom TV einfach auf das Pad zu holen, wenn man nebenbei z.B. die Fußball EM einschalten möchte.

    Kommentar von Patrick - 6. Juni 2012 um 15:21

  9. Wer genauere Daten über die Technik der Wii U möchte und den günstigsten Anbieter sucht schaut mal auf http://bestespieletests.blogspot.de/2012/05/wii-u-aktuell-bestatigte-infos.html vorbei.

    Kommentar von peter - 6. Juni 2012 um 15:21

  10. Die Netzgemeinde darf interessiert sein.

    Kommentar von Simon - 6. Juni 2012 um 15:21

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .