Das müssen Sie über die Suchmaschinenoptimierung wissen

04. Mai 2016

Sie möchten mit Ihrer Firmenhomepage neue Kunden im Internet gewinnen? Dann ist für Ihren Erfolg eine gute Auffindbarkeit in den Suchmaschinen entscheidend. Denn die wenigsten Besucher werden die Domain Ihrer Seite kennen und diese direkt in den Browser eingeben. Potenzielle Kunden suchen stattdessen bei Google nach Unternehmen wie Ihrem. Mithilfe der Suchmaschinenoptimierung können Sie dafür sorgen, dass Ihre Firmenhomepage einen guten Platz im Ranking der Suchmaschinen erreicht und häufig angeklickt wird.

Untersuchungen zeigen, dass Nutzer sich vor allem für die Ergebnisse auf der ersten Seite von Google interessieren. Ein Platz auf der ersten Seite kann der Firmenhomepage also mehr Aufmerksamkeit, mehr Besucher und somit mehr potenzielle Kunden einbringen. Das bedeutet mitunter einen harten Wettbewerb um eine gute Positionierung bei Google. Wer es auf die erste Seite schafft, entscheidet aber nicht der Zufall. Der Google-Algorithmus zieht über 200 verschiedene Faktoren heran, um die Relevanz einer Website zu einer Suchanfrage zu bewerten. Mit der Suchmaschinenoptimierung sorgen Sie dafür, dass Ihre Website die Anforderungen von Google und der Besucher gleichermaßen erfüllt.

Noch immer hinterlässt das Thema Suchmaschinenoptimierung bei vielen kleineren Unternehmen große Fragezeichen. Mit unserem SEO-Experten-Wissen möchten wir Ihnen deshalb einen kleinen Überblick darüber geben, was kleine und mittelständische Unternehmen zum Thema Suchmaschinenoptimierung wissen müssen.

Suchmaschinenoptimierung Ihrer Webseitentexte

Bevor es mit der Suchmaschinenoptimierung losgehen kann, sollten Sie sich zunächst überlegen, zu welchen Themen Sie von potenziellen Kunden gefunden werden möchten. Denn danach richtet sich sowohl der Aufbau Ihrer Firmenhomepage als auch die Auswahl der Suchbegriffe (Keywords). Bedenken Sie dabei, dass Sie nur zu Inhalten gefunden werden können, über die Sie auf Ihrer Seite ausführlich berichten. Da Google es sich zur Aufgabe gemacht hat, dem User die Ergebnisse vorzuschlagen, die für die Beantwortung der Suchanfrage am relevantesten sind, werden Webseiten im Ranking bevorzugt, die Lesern informative, ausführliche und einzigartige Inhalte liefern.

Durch die gezielte Verwendung von sogenannten Keywords auf Ihrer Website zeigen Sie Google, welche Begriffe und Themen für Ihre Seite relevant sind. Damit Ihre Seite von potenziellen Kunden in den Suchmaschinen gefunden wird, ist es wichtig, dass Sie Keywords wählen, die Ihr Unternehmen sowie Ihre angebotenen Leistungen und Produkte optimal präsentieren. Nur mir einer ausführlichen Keyword-Recherche können passende Suchbegriffe und Suchbegriffskombinationen gefunden werden. Die für Ihren Bereich und Ihre Zielgruppe wichtigsten Keywords sollten mehrfach an wichtigen Stellen auf Ihrer Website auftauchen, wie zum Beispiel in Überschriften, Zwischenüberschriften, Texten, Beschreibungen von Bildern und Videos etc. Achten Sie aber darauf, kein Keyword-Spamming zu betreiben. Trotz Optimierung sollte der Text immer gut lesbar sein. Positiv wirkt sich auch aus, wenn Sie Synonyme rund um die gewählten Keywords verwenden.

Auf alle Fälle vermeiden sollten Sie, mit der Brechstange zu optimieren und Keywords einzufügen, die keinen Zusammenhang zum Rest des Textes haben. Solche und andere unerlaubten Praktiken werden mittlerweile von Google erkannt und können zu Abstrafungen im Google-Ranking führen. Auch das Verwenden gleicher Inhalte auf verschiedenen Seiten oder das Kopieren fremder Texte wirken sich negativ auf das Ranking aus.

Die Firmenhomepage lokal optimieren

Bereits jede fünfte Suchanfrage bei Google hat einen lokalen Bezug – Tendenz weiter steigend. User suchen im Internet Unternehmen, Geschäfte und Services in ihrer Region. Egal, ob Handwerker, Arzt, Blumengeschäft, Autowerkstatt oder Restaurant, wer seine Leistungen und Produkte an einem bestimmten Ort oder in einer bestimmten Region anbietet, der sollte seine Webseitentexte auch örtlich optimieren. Dadurch steigt nicht nur die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden aus Ihrer näheren Umgebung Sie finden – Sie minimieren auch die Konkurrenz. Besonders wichtig für lokale Unternehmen ist, dass die Kontaktdaten, die Adresse und gegebenenfalls die Öffnungszeiten prominent auf der Website eingebunden werden. Es empfiehlt sich außerdem, in Branchenportalen und sozialen Netzwerken vertreten zu sein. Auch dort suchen potenzielle Kunden nach Kontaktmöglichkeiten und Adressen von lokalen Unternehmen.

Website besucherfreundlich gestalten

Neben hochwertigen und interessanten Inhalten, die auf die wichtigsten Suchbegriffe optimiert wurden, spielt auch eine technisch einwandfreie Umsetzung und Programmierung Ihrer Firmenhomepage sowie eine besucherfreundliche Gestaltung eine wichtige Rolle für die Auffindbarkeit Ihrer Website bei Google. Zu den wichtigen Ranking-Faktoren zählt nämlich auch die Verweildauer von Besuchern auf Ihrer Seite. Google geht davon aus, dass eine Seite, auf der Besucher lange verweilen, gute Inhalte zu bieten hat und benutzerfreundlich gestaltet ist. Sorgen Sie also dafür, dass sich Besucher bei Ihnen informiert und gut aufgehoben fühlen!

Ob sich Besucher auf Ihrer Seite wohlfühlen, wird von vielen verschiedenen Aspekten beeinflusst. Am besten testen Sie einmal selbst, wie Ihre Firmenhomepage auf Besucher wirkt. Versetzen Sie sich dafür in die Lage des Suchenden hinein und betrachten Sie die Suchergebnisse zu Ihrem Unternehmen und Ihre Website aus der Sicht eines potenziellen Kunden. Halten Seitentitel und Seitenbeschreibung (Titles und Descriptions) bei Google das, was sie versprechen? Animiert die Beschreibung zum Anklicken? Ist die Website übersichtlich gestaltet und wird auf einen Blick klar, welche Leistungen oder Produkte Ihr Unternehmen bietet? Sind die Kontaktdaten leicht zu finden? Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Website mit verschiedenen Geräten besuchen. Macht die Firmenhomepage auch auf dem Smartphone eine gute Figur?

Unsere Tipps für eine benutzerfreundliche Seite:

  • Mobiltauglich: Im Zeitalter des mobilen Internets ist es von größter Bedeutung, dass Ihre Website für mobile Geräte optimiert ist. Wer hier nachlässig ist, verliert schnell potenzielle Kunden und einen guten Platz im Ranking bei der mobilen Suche.
  • Kurze Ladezeiten: Schnelle Ladezeiten sind nicht nur für Besucher von großer Bedeutung. Auch Google freut es, wenn Ihre Seite hier überzeugt.
  • Interne Verlinkungen: Interne Verlinkungen leiten den Nutzer und die Crawler von Google gleichermaßen durch Ihre Seite.
  • Aufbau: Strukturieren Sie Ihre Website übersichtlich und sinnvoll. Besucher sollten leicht erkennen können, wo sie welche Informationen finden.
  • Visuelle Inhalte: Hochwertige Bilder oder ein Unternehmensvideo schaffen visuelle Anreize und sorgen so dafür, dass Besucher länger auf Ihrer Seite bleiben und einen ersten positiven Eindruck von Ihrem Unternehmen gewinnen.

Der Einfluss von Social-Media auf das Google-Ranking

Besucher Ihrer Seite können aber nicht nur durch die Google-Suche auf Ihre Firmenhomepage aufmerksam werden. Auch soziale Netzwerke bieten sich zur Neukundengewinnung an. Social-Media-Marketing hat zwar nur einen geringen Einfluss auf das Ranking Ihrer Website bei Google, dennoch lohnt es sich auf verschiedenen Kanälen vertreten zu sein. Durch erfolgreiches Social-Media-Aktivitäten können Sie nämlich jede Menge Traffic für Ihre Seite und somit auch potenzielle Neukunden gewinnen. Bei der Auswahl der Netzwerke sollten Sie darauf achten, wo Ihre Zielgruppe vertreten ist.

Fazit: Beim Thema Suchmaschinenoptimierung gilt es so einiges zu beachten. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem SEO-Experten-Wissen einen kleinen Einblick in dieses komplexe Thema bieten konnten.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .