Das Google-Ranking mit einem Unternehmensblog verbessern

03. März 2016

Vielleicht kennen Sie das schon von Ihrem eigenen Internetauftritt: Im Bereich „Aktuelles“ oder „News“ werden (potenzielle) Kunden über allerlei Wissenswertes informiert – vom Firmenjubiläum über neue Produkte und Serviceleistungen bis hin zu Rabattaktionen. Solche Maßnahmen dienen nicht nur dazu, Ihre Kundschaft auf dem Laufenden zu halten und Käufer anzulocken. Sie sind auch ein wichtiges Signal an Google, dass Ihre Website regelmäßig gepflegt wird und die Inhalte auf dem aktuellen Stand sind. Nutzen Sie diesen Bonus für Ihr Ranking!

Ein Blog funktioniert im Prinzip genauso – geht aber einen wesentlichen Schritt weiter und ist sozusagen die Königsdisziplin bei der eigenständigen Webseitenpflege. Ein Blog ist ein eigens eingerichteter Bereich auf der Firmenhomepage, wo in regelmäßigen Abständen ausführlichere Artikel zu einem branchenspezifischen Thema veröffentlicht werden.

Lohnt es sich eigentlich, regelmäßig Blogbeiträge zu verfassen?

Die Länge der Blogbeiträge hängt immer davon ab, wie viel Interessantes Sie zu einem Thema zu sagen haben und kann von 200 bis 1.000 Wörtern und sogar mehr reichen. Aber natürlich müssen Sie sich nicht nur Zeit für das Schreiben nehmen, sondern gegebenenfalls auch recherchieren und nach relevanten neuen Themen für Ihre Leser suchen.

Viele kleine und mittelständische Unternehmer fragen sich daher, ob ein solcher Blog überhaupt die Mühe wert ist. Schließlich kostet so etwas zusätzliche Zeit im ohnehin schon ausgefüllten Geschäftsalltag. Soll man zwischen Kundenbetreuung, Buchführung, Versand und anderen dringenden Arbeiten in der Firma noch Zeit fürs regelmäßige Bloggen einplanen?

Aus unserer langjährigen Erfahrung als Internetagentur für KMU können wir Ihnen versichern: Ja, ein Blog lohnt sich! Denn hiermit schaffen Sie einen inhaltlichen Mehrwert auf Ihrer Website, den Google mit einem verbesserten Ranking belohnt. Mit genügend Ausdauer, einem durchdachten Konzept und etwas Kreativität haben Sie also einen klaren Vorteil gegenüber der schreibfaulen Konkurrenz!

Spannende, einzigartige Themen für Ihre Blogbeiträge

Das große Plus: Sie sind der Experte auf Ihrem Gebiet und sind daher in der Lage, Ihrer Zielgruppe fachlich versierte und nützliche Informationen zu liefern. Sie können Ihrer Leserschaft somit einzigartige und brandaktuelle Inhalte präsentieren, die es so im Netz noch nicht zu finden gibt. Das gefällt nicht nur Ihren potenziellen Kunden, sondern auch Google.

Doch über welche Themen soll man schreiben? Das hängt natürlich im Wesentlichen von der Branche ab, in der Sie Ihr täglich Brot verdienen. Im Mittelpunkt sollte aber immer Ihre Käuferschaft stehen. Stellen Sie sich daher immer die Frage: Was könnte meine Kunden interessieren? Auch hier gilt: Sie kennen Ihre Klientel am besten und wissen, was ankommt!

Unsere Tipps: 10 Ideen für interessante Blog-Themen

Sie haben noch keine Idee, worüber Sie in Ihrem Blog schreiben können? Nachfolgend möchten wir Ihnen ein paar Anregungen für 10 ausgewählte Branchen geben:

  • Gastronomie / Lebensmittel: Verbraucher wollen heutzutage wissen, was in ihrem Essen drin ist und woher die Zutaten kommen. Informieren Sie Ihre Leser über die Herkunft von Fleisch, Getreide oder Gemüse sowie über Qualitätskontrollen. Eine tolle Idee sind auch regelmäßige Koch- und Backrezepte zum Nachmachen.
  • Rechtsanwälte / Sachverständige / Steuerberater: Jedes Jahr müssen sich Ihre Klienten auf rechtliche Änderungen einstellen. Eine gute Gelegenheit, potenzielle Mandanten über ihr gutes Recht auf dem Laufenden zu halten. Auch ist es für jedermann hilfreich zu wissen, was im Falle eines Falles zu tun ist – von der Abzocke bis zum Verkehrsunfall.
  • Friseur / Kosmetik / Beauty: Schön sein will doch jeder, oder? Präsentieren Sie Ihren Kunden neue Frisuren, Make-up-Tipps, Behandlungsmethoden und mehr. Hier können Sie auch prima Fotos hochladen und Ihren Lesern wertvolle Inspiration geben.
  • Raumgestaltung / Malerei: Wer möchte nicht in einem schönen Zuhause wohnen oder den Arbeitsplatz gemütlich gestalten? Informieren Sie Ihre Kundschaft über aktuelle Wohntrends – von den Möbeln über Fußböden bis zu den Wänden. Bei Letzteren freut sich so mancher Hausbewohner über Ideen für kreative Wandmaltechniken und Tapetenmuster.
  • Garten- und Landschaftsbau: Aber nicht nur die Innenräume, auch die Gartenoase braucht eine regelmäßige Pflege, um in voller Pracht zu erblühen. Präsentieren Sie Gartenbesitzern die Gestaltungsmöglichkeiten und Trends der Saison. Die Palette reicht von Blumenbeeten über Gartenteiche und Pflasterarbeiten bis zur Beleuchtung.
  • Ärzte / Apotheker / Heilpraktiker: Eine gute Vorsorge ist oftmals die beste Medizin. Geben Sie Ihren Patienten Empfehlungen mit auf den Weg, zum Beispiel über Ernährung, Sport und Vorsorgeuntersuchungen. Hilfreich sind auch Ratschläge, was bei Erkältung, kleineren Verletzungen (beim Sport, im Haushalt) und anderen Beschwerden zu tun ist.
  • Kfz-Betriebe: Auch wer beruflich mit Fahrzeugen arbeitet, hat als Blogger einiges zu sagen. Informieren Sie Autobesitzer über empfehlenswerte Wartungsarbeiten, die fachgerechte Fahrzeugpflege, einzubauende Extra-Ausstattungen oder die Schadensabwicklung bei Unfällen. Auch technische Neuheiten, heiße Tunings und neue Fahrzeugmodelle auf dem Markt dürften Autofans brennend interessieren.
  • Hotels / Reisebranche: Was gibt es Schöneres im Jahr, als fernab der Heimat zu entspannen? Informieren Sie Urlauber über gute Hotels, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Region. Auch Tipps für sportliche Aktivitäten wie Wandern und Radtouren einschließlich Routenbeschreibungen sind willkommen.
  • Heizung / Sanitär: Heutzutage stehen umweltfreundliche und energieeffiziente Systeme im Vordergrund – schließlich wollen Verbraucher Kosten sparen. Regelmäßig kommen technische Neuerungen auf den Markt, die sich für Hausbesitzer auszahlen. Was liegt da näher, als Kunden über innovative Techniken zu informieren?
  • EDV / Computer: Kein Zweifel: Ohne ein modernes IT-System mit cleverer Software kommt heute keine Firma mehr aus. Geben Sie den privaten und gewerblichen Anwendern Ratschläge, wie sie sich vor aktueller Schadsoftware schützen und wertvolle Daten sichern können. Auch Tipps für neue Programme und Konfigurationen sind gern gesehen.

Noch ein wertvoller Tipp zum Schluss: Auch ein Blick in branchenspezifische Kundenzeitschriften (wie zum Beispiel „Apotheken Umschau“, „ADAC Motorwelt“ oder „Schöner Wohnen“) sowie auf einschlägige Webseiten hilft weiter. Hier können Sie herausfinden, mit welchen aktuellen Themen und Trends die Verbraucher angesprochen werden und sich wertvolle Inspiration holen.

Wir wünschen Ihnen viele gute Ideen für Ihren Blog und vor allem viel Spaß beim Schreiben!

Autor Jan-Christoph Bremenkamp ist langjähriges Teammitglied der Online-Redaktion. Hier erstellt er suchmaschinengerechte Textinhalte für die Webseiten unserer Kunden und pflegt ihre lokalen Brancheneinträge bei Google My Business. In den fünf Jahren seiner Tätigkeit hat er bereits zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen bei der Gestaltung Ihres Internetauftritts sowie der Verbesserung Ihres Google-Rankings erfolgreich betreut.


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .