Das Ende von Adobe GoLive

29. April 2008

Webdesigner (und auch DTPler) werden dieses Stück Softwaregeschichte kennen. Der Webeditor GoLive von Adobe wird mit der Versionsnummer 9 ab sofort eingestellt. Adobe bietet GoLive-Nutzern ein Update (199,– €)an um auf den favorisierten Webeditor Dreamweaver zu wechseln, den Adobe seiner Produktpalette durch die Übernahme des Konkurrenten Macromedia im Jahr 2005 einverleibt hat.

Roland Latzel


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .