Content Marketing mit der Firmenhomepage

29. Mai 2015

Seit einiger Zeit bereits geistert das Mantra „Content is King“ durch Online-Redaktionen, SEO- und Marketingagenturen. Hinter den drei Worten steht der Grundgedanke, dass wertvolle, einzigartige und informative Inhalte im Netz Vorfahrt genießen. Sowohl bei der Such- und Antwortmaschine Google als auch bei Internetnutzern kommt es mehr und mehr auf die Qualität einer Website und ihrer Inhalte an. Das bedeutet auch, dass überoptimierte Web-Texte, geklaute Texte, veraltete Informationen, reine Werbung oder gar textlose Webseiten im Kampf um Ranking-Plätze und Aufmerksamkeit verlieren. Kurz gesagt: „Guter Content“ auf der Firmenhomepage kleiner und mittlerer Unternehmen kann zum Geschäftserfolg beitragen.

Doch einfach drauflos zu schreiben führt selten ans Ziel. Bevor Sie mit der Internetpräsenz durchstarten, sollten Sie sich überlegen, wen Sie überhaupt ansprechen wollen, Stichwort Zielgruppe.

Wertvolle, lesenswerte, interessante, einzigartige, kohärente, zielgruppengerechte, aktuelle Inhalte statt Werbeanzeigen sollten es sein. Statt einfach „irgendwas“ auf Ihrer Firmenhomepage zu veröffentlichen, tut es der Qualität und Lesbarkeit gut, sich vorher einen Plan zurechtzulegen und das Thema zu definieren, bei dem Sie Interessantes und Relevantes beitragen können. Denn gewiss schlummern auch in Ihrem Unternehmen und Ihrer Branche Content-Schätze, mit denen Sie bei Webseitenbesuchern punkten können.

Ein paar Anregungen finden Sie hier:

Mit welchen Content-Formen können Sie auf Ihrer Firmenhomepage punkten?

  • Service-Informationen und relevantes Wissen rund um Ihre Branche oder die Leistungen mit aktuellen Einblicken hinter die Kulisse
  • Anwendungshinweise, Kaufberatung und Tutorials, die verständlich auf den Punkt bringen, welche Vorteile und Mehrwerte damit verbunden sind
  • Produktvorstellungen, aber kurzweilig und abwechslungsreich aufbereitet, kein Fachchinesisch
  • FAQs (Frequently Asked Questions, häufig gestellte Fragen) bieten besonders die Möglichkeit auf Anregungen, Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe einzugehen
  • Bestehende Inhalte sollten Sie regelmäßig aktualisieren, um den Besuchern Gründe zum Wiederkommen und Weiterlesen zu liefern
  • Expertenwissen und Hintergrundinformationen veröffentlichen, und sich so als Profi für einen Bereich etablieren, gehen Sie hier auch auf Fragen und Anregungen ein
  • Storytelling hat nichts mit Märchenonkel zu tun, mit kleinen Geschichten, Humor und Persönlichkeit – zum Beispiel zu Feiertagen oder zum Firmenjubiläum – prägen Sie ein sympathisches Image Ihres Unternehmens im Netz
  • Problemlösungen, nach denen Ihre Zielgruppe sucht, bieten – vielleicht nicht nur in Textform, sondern auch mal als Video oder in Info-Grafiken
  • Interviews mit interessanten Persönlichkeiten, vom Chef bis zum Azubi

Mit den Inhalten Ihrer Firmen können Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen als Profis und Experten in Ihrem Fachbereich positionieren. Dazu spielt der Aspekt „Markenpositionierung“ eine gewisse Rolle. Mit Namen wie „Milka“, „Müller“ oder „“Adidas“ verbindet fast jeder etwas. Auch kleine Betriebe können hier ihre eigene Nische finden und besetzen, und so zwar nicht Berühmtheit, aber mehr Bekanntheit erlangen. Gerade zu Anfang, mit Start der neuen Firmenhomepage, lohnt es sich, das Alleinstellungsmerkmal Ihres Betriebs hervorzuheben. Wenn die Webseitenbesucher den Eindruck haben, hier ist ohnehin alles wie bei der Konkurrenz, können Sie kaum neue Kunden gewinnen. Jedes Unternehmen ist anders, und so muss auch jeder sein eigenes Rezept für die Erstellung der Inhalte und das erfolgreiche Online-Marketing finden.

Allgemeine Hinweise für Web-Texte, die ankommen

Web-Texte unterscheiden sich deutlich von Print-Produkten, Zeitungsartikeln, Fachaufsätzen oder Reportagen. Online werden viele Inhalte nur kurz überflogen und mit den Augen gescannt. Erst was diese erste, kurze Überprüfung besteht, wird auch weitergelesen. Zunächst sind es meist Überschriften und Zwischenüberschriften, Seitenanfänge und Aufzählungen, die die Aufmerksamkeit der Leser gewinnen. Das bedeutet: Bringen Sie hier die wichtigsten Informationen unter und heben Sie hervor, was das Interesse der Leser weckt.
Gerade, wer via Smartphone auf der Suche nach Infos ist, hat wenig Zeit und Geduld. Hier gilt: Halten Sie sich kurz und bündig. Auch mit veralteten Inhalten gewinnen Sie keine neuen Kunden. Achten Sie auf regelmäßige Aktualisierungen, wenn auf Ihrer Seite etwas passiert, kommen die Leser auch wieder. Mithilfe von Verlinkungen können Sie die Leser weiter informieren und zu thematisch passenden (Unter-)Seiten weiterleiten. Von der Firmenhomepage sollte es dann weitergehen: Veröffentlichen Sie Inhalten, News und Infos auch in sozialen Netzwerken, Fachportalen oder Foren.

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .