8 Fehler, die Ihren Erfolg im Content Marketing schmälern

01. April 2016

Das Thema Content Marketing ist auch im Jahr 2016 in aller Munde. Grund genug sich einmal näher damit zu beschäftigen, was beim Content Marketing so alles schieflaufen kann. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die den Erfolg Ihres Content Marketings schmälern. Und doch reichen diese Kleinigkeiten oftmals aus, um die investierte Zeit und Arbeit zunichte zu machen. Damit Ihnen das nicht passiert, möchten wir Ihnen in unserem Beitrag häufige Fehler vorstellen, die Sie bei der Content-Erstellung vermeiden sollten. Gleichzeitig möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie es besser machen können.

Das primäre Ziel des Content Marketings ist es, eine langfristige Beziehung zu den Lesern aufzubauen, indem man ihnen interessante und hilfreiche Informationen sowie Lösungen für ihre Probleme liefert. Für die Bereitstellung dieser Informationen wird häufig ein Unternehmensblog gewählt, auf dem in regelmäßigen Abständen Artikel zu verschiedenen Themen bereitgestellt werden. Das langfristige Ziel des Content Marketings ist, das eigene Unternehmen als Experte auf einem bestimmten Gebiet zu etablieren und so neue Kunden zu gewinnen. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, ist es wichtig, dass Ihre produzierten Inhalte nicht in der Masse untergehen und von Ihrer Zielgruppe gelesen werden.

Oftmals erreichen insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen mit ihrem Content Marketing nur wenige Leser, obwohl sie sehr gute und informative Inhalte liefern. Viele Unternehmensblogs gehen trotz hervorragender Inhalte in der Masse an täglich neuem Content einfach unter. Im Folgenden möchten wir Ihnen mögliche Fehlerquellen nennen, die dafür verantwortlich sind, dass Ihre Inhalte nicht den erhofften Erfolg bringen und keine Leser finden.

Diese 8 Fehler sollten Sie im Content Marketing nicht begehen:

1. Die Überschrift regt nicht zum Lesen an

Mit einer langweiligen und nichtssagenden Überschrift werden Sie keine Leser für Ihren Content gewinnen. Um aus der Masse an Inhalten hervorzustechen, ist es besonders wichtig, dass die Überschrift Ihres Beitrags neugierig macht und zum Lesen animiert. Wichtig ist aber auch, dass Sie in Ihrem Beitrag dann auch einlösen, was Sie in Ihrer Überschrift versprochen haben. Ansonsten werden Ihre Leser nämlich schnell enttäuscht wieder wegklicken.

2. Sie schreiben Fachchinesisch

Es mag zwar sehr klug klingen, wenn Sie Ihre Texte mit Fachbegriffen und Fremdwörtern spicken, dennoch sollten Sie immer daran denken, dass Sie für eine breitere Zielgruppe schreiben. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Texte leicht verständlich sind und hilfreiche Informationen für Ihre potenziellen Kunden bereithalten. Nur wenn Ihre Texte abwechslungsreich, leicht verdaulich und informativ sind, werden Ihre Leser sie gerne lesen und zu Ihnen zurückkommen.

3. Sie schreiben nicht zielgruppengerecht

Wer beim Schreiben die Bedürfnisse, Interessen und Vorlieben seiner Zielgruppe außer Acht lässt, der wird keine Neukunden durch sein Content Marketing gewinnen können. Überlegen Sie sich vor dem Verfassen Ihres Contents genau, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten und passen Sie Ihre Themen und Beiträge darauf an.

4. Ihr Content ist nicht hilfreich

Die erste Regel im Content Marketing lautet: Liefern Sie Mehrwert! Nur wer informative Inhalte anbietet, die einen bestimmten Zweck erfüllen, kann heutzutage mit seinem Content Marketing Leser gewinnen.

5. Für die Suchmaschine schreiben

Content Marketing hilft zwar bei der Suchmaschinenoptimierung, dennoch sollten Sie Ihre Inhalte nicht in erster Linie für die Suchmaschinen verfassen, sondern für Ihre Leser. Achten Sie darauf, dass Ihre Texte gut lesbar und leicht verständlich sind. Das werden nicht nur Ihre Leser, sondern auch die Suchmaschinen honorieren.

6. Keine Abwechslung im Content Marketing

Sie denken bei Content Marketing nur an Texte? Dann erweitern Sie Ihren Horizont – denn besonders visuelle Inhalte können zu einem erfolgreichen Content Marketing beitragen. Probieren Sie verschiedene Content-Arten aus und bieten Sie Ihrer Zielgruppe zum Beispiel mit Videos und Infografiken Abwechslung.

7. Content nicht weiterverbreiten

Ihre Arbeit endet im Content Marketing nicht mit der Erstellung der Inhalte. Sie müssen auch dafür sorgen, dass Ihr Content Leser findet. Teilen Sie also Ihre Inhalte in den sozialen Netzwerken, in denen auch Ihre Zielgruppe zu finden ist.

8. Sie haben keine Content-Marketing-Strategie

Ohne eine gute Strategie wird Ihr Content Marketing nur wenig Erfolg haben. Die Planung Ihres Content Marketings muss deshalb Ihre Zielgruppe, geplante Themen und die Verbreitung der Inhalte sowie einen konkreten Zeitplan umfassen. Der Content-Marketing-Plan dient außerdem dazu, im Nachhinein zu überprüfen, ob die gesetzten Ziele erreicht werden konnten oder ob Ihre Strategie gegebenenfalls angepasst werden sollte.

Fazit:

Wenn Sie alle genannten Fehler vermeiden, sind Sie auf einem guten Weg, Leser zu gewinnen, die Ihre Inhalte mit Interesse konsumieren. Und so klappt es dann auch, dass aus Lesern Kunden werden!


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .