5 SEO-Trends 2015 – Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Webseite

06. Februar 2015

Jedes Jahr beginnt das Rätselraten aufs Neue: Welche Maßnahmen muss ich treffen, um meine Webseite in den Suchmaschinen möglichst weit vorne zu platzieren? Von welchen Tricks sollte ich lieber die Finger lassen, um Abstrafungen zu vermeiden? Welche neuen Google Features werden im Jahr 2015 durchstarten? Ein Lehrbuch gibt es wie immer nicht – einen Ausblick hat das Euroweb Team trotzdem für Sie gewagt!

Webdesign – Alles für den User!

Dank mobiler Endgeräte immer und überall im Internet surfen zu können, ist mittlerweile gang und gäbe. Eine immer größere Rolle für die mobile Suche spielt das sogenannte Responsive Webdesign (übersetzt: reagierendes oder bedarfsabhängiges Webdesign), das 2015 noch stärker in den Fokus rücken wird. Dabei handelt es sich um eine Technik, mit deren Hilfe man Webseiten so programmiert, dass sich ihr Layout flexibel den Eigenschaften und Anzeigemöglichkeiten des jeweiligen Endgerätes anpasst. Egal ob Sie eine Webseite auf PC, Tablet, Smartphone oder Laptop anschauen: Die Webseite passt sich so an, dass die wichtigsten Inhalte und Funktionen für Sie stets sichtbar sind. Eine hohe Benutzerfreundlichkeit ist also garantiert.

Suchmaschinenoptimierung – An alles gedacht?

Ein Trend, der sich die letzten Jahre abzeichnete und deshalb 2015 aktueller denn je ist: Suchmaschinenoptimierung wird umfangreicher, anspruchsvoller, kreativer. Denn für eine erfolgreiche Webpräsenz und ihre gute Auffindbarkeit bei Google sind viele Faktoren ausschlaggebend: Gute Inhalte, attraktives Design, saubere Programmierung, sinnvoll gewählte Domainnamen, Ladezeiten der Webseite, optimale Benutzerfreundlichkeit (Usability). Bedeutet gleichzeitig: Auch die Anforderungen an Programmierer, Designer und Redakteure, die sich mit SEO beschäftigen, steigen.

Sprachsuche – Alles möglich?

Beim Autofahren mal eben nach dem nächstgelegenen Restaurant zu googeln und dafür auf dem Smartphone herumzutippen, ist ungünstig. Doch Google hat eine Alternative parat: 2014 etablierte der Suchmaschinenriese mit OK Google sein Programm zur Sprachsuche (voice search). Für 2015 ist nicht nur ein massiver Anstieg der Nutzer zu erwarten, sondern vermutlich auch einige Updates seitens Google, um diese neue Art der Suche zu verfeinern und nutzerfreundlicher zu machen.

Suchmaschinenverteilung – Alles Google oder was?

Für viele Wirtschaftssektoren mag die Phrase „Konkurrenz belebt das Geschäft“ zutreffen, nicht so in Sachen Suchmaschinen. Google scheint seine Spitzenpositionen in Deutschland weiter auszubauen. Im Dezember 2014 verzeichnete das Unternehmen einen Marktanteil von fast 95% (Quelle: seo.-united.de), Konkurrenten wie Bing, Yahoo, T-Online oder AOL müssen sich weiterhin brav hinten anstellen. Deshalb gilt wohl auch für 2015: Suchmaschinenoptimierung ist in erster Linie Google-Optimierung.

Inhalte – Alles beim Alten!

Nach wie vor gilt: Google bevorzugt einzigartige Inhalte (unique content). Dafür braucht es aber ein einzigartiges Konzept und kreative Ideen. Warum sollen potenzielle Kunden gerade Ihr Unternehmen beauftragen, Ihre Produkte kaufen, Ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen? Heben Sie sich von der breiten Masse ab! Alleinstellungsmerkmale und die wichtigsten Informationen professionell aufbereitet im sichtbaren Bereich einer Webseite zu platzieren, sollte auch 2015 ein Erfolgsrezept sein.

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);


Bis jetzt noch keine Kommentare

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .