5 SEO-Trends 2014: Durchstarten mit der eigenen Website

31. Januar 2014

Neues Jahr, neues Glück – auf dieses Motto sollte man sich in Bezug auf professionelle Suchmaschinenoptimierung nicht verlassen. Denn Fortuna allein hilft kaum, wenn die Website kleiner und mittelständischer Unternehmen in 2014 bei den Suchmaschinen für Furore sorgen und Neukunden gewinnen soll.

Doch was tun, um in Sachen Google-Ranking ein gewichtiges Wörtchen mitzureden? Wie immer gilt: Ein Allheilmittel gibt es nicht – dafür gefällt sich der Suchmaschinen-Marktführer zu gut in der Rolle des Geheimniskrämers. Es lohnt sich aber, up-to-date zu bleiben und die Maßnahmen sowie Veränderungen der Suchmaschinen im Blick zu haben.

Welche 5 SEO Trends 2014 für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung in diesem Jahr relevant sein könnten, hat das SEO-Team von Euroweb zusammengestellt.

1. Content

„Was sich im letzten Jahr andeutete, findet in 2014 seine Fortsetzung: Die regelmäßige Verwendung zentraler Suchbegriffe spielt bei der Suchmaschinenoptimierung zwar weiter eine Rolle, ist aber längst nicht mehr die alleinige Wunderwaffe vergangener Jahre. Einzigartige Informationen spannend zu verpacken sollte das Ziel jedes guten Webtexts sein. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass Suchanfragen dank des bereits im August 2013 von Google eingespielten Hummingbird-Updates (Kolibri-Algorithmus) noch genauere und individuellere Ergebnisse für den einzelnen User liefern. Denn Google beachtet nicht mehr nur einzelne Schlagwörter einer Suchanfrage, sondern versucht den Zusammenhang (die Semantik) aller Wörter, die der User eingegeben hat, zu entschlüsseln. Zu „googeln“ soll eben bedeuten, Qualität zu finden.“
(Andreas Breuer, Leiter Online-Redaktion)

2. Local

„Ich sehe das so genannte „Local SEO“, also die Suchmaschinenoptimierung für lokale Branchenergebnisse, als einen der 5 wichtgsten SEO Trends 2014 an. Nach wie vor ist diese Maßnahme eines der wichtigsten Elemente für den Erfolg eines lokalen Geschäfts. Allgemeine Suchanfragen bekommen seit Jahren mehr und mehr einen lokalen Bezug, will sagen: Google erkennt via IP-Adresse oder GPS den Standort von PC oder Mobilgerät und liefert bei der Suchanfrage entsprechend lokale Ergebnisse aus. Die Algorithmus-Updates der Suchmaschinen bringen dabei ständig Bewegung in die Top-Positionen. Um sich also langfristig behaupten zu können, müssen kleine und mittlere Unternehmen in 2014 unbedingt Local-SEO-Maßnahmen ergreifen, z.B. Google+-Profile für Unternehmen, strukturierte und konsistente Daten (Telefon, Adresse, Öffnungszeiten etc.) in allen Profilen im Internet sowie Bewertungen und Erfahrungsberichte auf Google+ und anderen Bewertungsportalen. Die Optimierung für mobile Geräte spielt dabei eine zunehmend wichtigere Rolle.“
(Patrick Hens, Leiter Key-Account)

3. Mobile Optimierung

„Die Welt wird immer mobiler. In den letzten zwei Jahren stieg die Nutzung der mobilen Suche um 500%! Facebook meldet sogar, dass die Hälfte seiner Mitglieder mobil auf seine Dienste zugreift. In Zahlen sind das sage und schreibe 600 Millionen Nutzer. Was also vor einem Jahr noch ein „Nice-to-have“ war, ist ein „must-have“ in den SEO Trends 2014. Google möchte seinem Benutzer Informationen und Suchergebnisse unabhängig vom jeweiligen Endgerät präsentieren. Das bedeutet, dass Webseiten, die über keine Mobile- oder Responsive-Lösung verfügen, früher oder später im Ranking fallen werden. Auch die Smart TVs werden hier immer beliebter und könnten in naher Zukunft ein Faktor für ein gutes Ranking bei Google sein. Aber Vorsicht! Mobile Websites unterliegen bestimmten Gestaltungs- und Usabilityregeln, die ebenfalls nicht unterschätzt werden sollten.“
(Felix Reinicke, Teamleiter Webdepartement Berlin)

4. User Experience

„Nicht nur die Erwartungen des Users müssen auf der Internetseite erfüllt werden, auch Google verlangt hier einiges. Ist die Website einfach zu verstehen und die Benutzung einfach zu erlernen? Kann mit der Website schnell und effizient gearbeitet werden? Ist die Website innovativ und kreativ gestaltet und zieht die Aufmerksamkeit des Users auf sich? Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht noch nicht alle Faktoren von Google berücksichtigt werden, ist anzunehmen, dass auch in diesem Jahr weiter daran gearbeitet wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Google messen, wie schnell der User nach dem Klick auf das Suchergebnis wieder zur Google-Suche zurückkehrt, weil er das Gewünschte nicht auf der Website gefunden hat. Genau deshalb ist es so wichtig, die Internetpräsenz von KMU attraktiv, verlässlich und benutzerfreundlich zu gestalten.“
(Karin Luters, Leiterin Webdepartement Berlin)

5. Social Networks

„Social Media ist bereits ein wichtiger Faktor bei der Beurteilung der Relevanz einer Seite bzw. eines Artikels zu einem bestimmten Suchbegriff oder einer Suchphrase. Dieser SEO Trend 2014 wird auch in der Zukunft weiter anhalten, da sich die Suchmaschinen, allen voran Google, stets den menschlichen (Such-)Bedürfnissen annähern wollen. Die Aufgabe von kleinen und mittleren Unternehmen, die auch zukünftig in einem stark umkämpften Markt bei den Suchmaschinen gefunden werden wollen, besteht also zukünftig umso mehr darin, potenzielle Interessenten und zukünftige Kunden dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden – egal ob XING, Facebook, Twitter, Google+ oder YouTube. Mit dieser Multichannel-Strategie erweitert man sowohl die eigene Sichtbarkeit als auch die Wahrnehmbarkeit!“
(Andreas Schön, Leiter Webdepartement Düsseldorf / Felix Reinicke, Teamleiter Webdepartement Berlin)

!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?’http‘:’https‘;if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+‘://platform.twitter.com/widgets.js‘;fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document, ’script‘, ‚twitter-wjs‘);


Kommentare

  1. Hallo Andreas

    Zunächst mal bin ich wirklich noch Anfänger, was SEO angeht. Ich hoffe ihr nehmt mich daher nicht auseinander. Ich habe ein kleines Problem, wo mir der Grund nicht ganz bewusst ist. Und zwar ist es so, dass bei meiner Seite http://www.frauenstyle.com sowohl die Domain mit, aber auch ohne „www“ von Google indexiert wird, und wenn ich mir die Angaben in den Webmaster-Tools angucke scheint google das auch wie 2 unterschiedliche Seiten zu behandeln.
    hast du einen Rat für mich?
    Danke im Voraus

    Kommentar von Elke Stauss - 31. Januar 2014 um 10:04

  2. Hallo Elke. Um das Problem von duplicate content, also identische Inhalte auf verschiedenen Domains, zu vermeiden, sollte man in so einem Fall eine 301-Weiterleitung von nicht-www auf den www. Domainnamen einrichten.
    Dies kannst du entweder im Backend deiner Homepage-Software machen, wenn du deine Website selbst pflegst, oder du wendest dich an deinen Webmaster.
    Gruß Andreas

    Kommentar von Andreas Breuer - 31. Januar 2014 um 10:04

  3. Hallo Andres, zunächst mal vielen Dank für den wirklich informativen Beitrag. Ich stimme Dir absolut zu.

    Ich möchte jedoch mal den Komentar von Elke aufgreifen. Ich glaube dieses Problem ist viel größer, als wir alle denken. Mit und ohne www lässt sich noch einfach mit einer 301 weiterleitung lösen. Aber es geht ja noch viel weiter. Auch bei http://www.meinedomain.de und http://www.meinedomain.de/index.html wird von google duplizierter Content erkannt. Hier kommt dann das Canonical-Tag zum tragen. Ich denke es ist immer Ratsam Google zu zeigen, welches die richtige Seite ist. Hier mal ein Beispiel:

    Viele Grüße
    Bernd

    Kommentar von Bernd - 31. Januar 2014 um 10:04

  4. HI,

    toller Artikel! Es ist wirklich hilfreich für mich gewesen und motiviert auch für die Zukunft!!

    Kommentar von dean - 31. Januar 2014 um 10:04

  5. Hallo Andreas,

    danke für deine Tipps, diese haben mir bei meiner Internetseiten:

    http://www.Hiquaso.de

    Sehr geholfen, Dankeschön!

    Kommentar von Mathias Müller - 31. Januar 2014 um 10:04

  6. Halli hallo,

    danke für deinen übersichtlichen Beitrag. Bin zwar schon etwas länger dabei, doch deine Worte zur Mobile Optimierung hatten mich zugleich wieder wach gerüttelt.

    Kannst du für Mobile Optimierung ein paar Anlaufstellen nennen?

    Weiterhin toi, toi, toi,
    Sam

    Kommentar von Samuel Schmid - 31. Januar 2014 um 10:04

  7. Hallo Samuel. Freut mich, dass dir der Beitrag zusagt. Zum Thema mobile Optimierung wirst du auch in unserem Blog fündig. Einfach mal in der Rubrik „mobile Web“ vorbeischauen. Viele Grüße, Andreas

    Kommentar von Andreas Breuer - 31. Januar 2014 um 10:04

  8. Hallo Andreas

    Zunächst mal bin ich wirklich noch Anfänger, was SEO angeht. Ich hoffe ihr nehmt mich daher nicht auseinander. Ich habe ein kleines Problem, wo mir der Grund nicht ganz bewusst ist. Und zwar ist es so, dass bei meiner Seite http://www.frauenstyle.com sowohl die Domain mit, aber auch ohne „www“ von Google indexiert wird, und wenn ich mir die Angaben in den Webmaster-Tools angucke scheint google das auch wie 2 unterschiedliche Seiten zu behandeln.
    hast du einen Rat für mich?
    Danke im Voraus

    Kommentar von Elke Stauss - 31. Januar 2014 um 10:04

  9. Hallo Elke. Um das Problem von duplicate content, also identische Inhalte auf verschiedenen Domains, zu vermeiden, sollte man in so einem Fall eine 301-Weiterleitung von nicht-www auf den www. Domainnamen einrichten.
    Dies kannst du entweder im Backend deiner Homepage-Software machen, wenn du deine Website selbst pflegst, oder du wendest dich an deinen Webmaster.
    Gruß Andreas

    Kommentar von Andreas Breuer - 31. Januar 2014 um 10:04

  10. Hallo Andres, zunächst mal vielen Dank für den wirklich informativen Beitrag. Ich stimme Dir absolut zu.

    Ich möchte jedoch mal den Komentar von Elke aufgreifen. Ich glaube dieses Problem ist viel größer, als wir alle denken. Mit und ohne www lässt sich noch einfach mit einer 301 weiterleitung lösen. Aber es geht ja noch viel weiter. Auch bei http://www.meinedomain.de und http://www.meinedomain.de/index.html wird von google duplizierter Content erkannt. Hier kommt dann das Canonical-Tag zum tragen. Ich denke es ist immer Ratsam Google zu zeigen, welches die richtige Seite ist. Hier mal ein Beispiel:

    Viele Grüße
    Bernd

    Kommentar von Bernd - 31. Januar 2014 um 10:04

  11. HI,

    toller Artikel! Es ist wirklich hilfreich für mich gewesen und motiviert auch für die Zukunft!!

    Kommentar von dean - 31. Januar 2014 um 10:04

  12. Hallo Andreas,

    danke für deine Tipps, diese haben mir bei meiner Internetseiten:

    http://www.Hiquaso.de

    Sehr geholfen, Dankeschön!

    Kommentar von Mathias Müller - 31. Januar 2014 um 10:04

  13. Halli hallo,

    danke für deinen übersichtlichen Beitrag. Bin zwar schon etwas länger dabei, doch deine Worte zur Mobile Optimierung hatten mich zugleich wieder wach gerüttelt.

    Kannst du für Mobile Optimierung ein paar Anlaufstellen nennen?

    Weiterhin toi, toi, toi,
    Sam

    Kommentar von Samuel Schmid - 31. Januar 2014 um 10:04

  14. Hallo Samuel. Freut mich, dass dir der Beitrag zusagt. Zum Thema mobile Optimierung wirst du auch in unserem Blog fündig. Einfach mal in der Rubrik „mobile Web“ vorbeischauen. Viele Grüße, Andreas

    Kommentar von Andreas Breuer - 31. Januar 2014 um 10:04

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .