Tipps für den Aufbau eines Presseverteilers

Zielgerichtete Pressearbeit

Fachmagazine und Fachzeitungen

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine interessante Pressemitteilung über Ihr Unternehmen oder eine neue Entwicklung, kennen aber keinen einzigen Ansprechpartner bei den Medien. Damit Ihre Information schnell und sicher ankommt, ist daher ein Presseverteiler ein wichtiger Bestandteil professioneller Pressearbeit.

Doch die deutsche Medienlandschaft ist vielfältig und auf den ersten Blick unüberschaubar. Dennoch bietet diese Vielfalt gute Bedingungen, wenn es darum geht, das richtige Publikum bzw. seine richtige Zielgruppe medial zu erreichen und Streuverluste einzugrenzen.

Daher muss im Vorfeld entschieden werden, mit wem kommuniziert werden soll. Welche Menschen sollen über Ihre Pressemitteilung angesprochen werden? Geht es um Informationen oder um Dialog? Welche Ziele sind zu erreichen? Und welche Zeiträume sind zu beachten? Je nach Thema sind unterschiedliche Kontakte erforderlich.

Wichtige Kerngrößen, die in den Presseverteiler gehören, sind Angaben über Auflage, Reichweite und Nutzerquote. Sowohl die Medienunternehmer als auch die Werbewirtschaft haben ein Interesse an den richtigen Angaben. Man kann diese direkt anfordern oder gezielt danach suchen. Eine ordentlich und aktuell geführte Adressdatei erleichtert den laufenden Kontakt mit den Redaktionen und Journalisten, zudem gestaltet sich eine Erfolgskontrolle erheblich leichter.

Adressenlieferanten und Datenbänke

Doch wie anfangen? Ein Impressum ist in jeder Zeitung und Zeitschrift Pflicht. Dort stehen auch die Namen der leitenden Redakteure. Manchmal lässt sich sogar über den Online-Auftritt erfahren, wer dort in welchem Ressort arbeitet. Sobald das Kontaktfeld größer werden soll, lohnt sich eventuell die Anschaffung einer Datenbank. In der PR-Branche sind unter diesen Kurzformen besonders diese bekannt: Zimpel, Stamm, Kroll und VÖZ für Österreich.


Einen Überblick zu vielen Zeitungen und Zeitschriften nach Rubriken sortiert und teilweise mit Datensätzen bieten außerdem folgende Plattformen: 

  • www.fachzeitungen.de  Auf diesem Portal lässt sich sogar unter Angabe des Impressums eine Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen.
  • www.onlinekiosk.de  Viele Fachtitel lassen sich hier finden, allerdings ohne Kontaktdaten, dafür mit Abonnementoption. Es empfiehlt sich daher zunächst die passenden Titel herauszusuchen und weitere Daten über Suchmaschinen herauszufinden.
  • www.leserservice.de  Die Deutsche Post bietet hier recht übersichtlich über 4.000 allgemeine und Fachzeitschriften und Zeitungen nach Rubriken sortiert zum Abonnement an. Auch hier gibt es leider keine Zusatzinfos für Ihren Presseverteiler.
  • www.zeitung.de  Eine riesige Auswahl deutscher, deutschsprachiger und internationaler (Online-)Zeitungen.

Kriterien für den Verteileraufbau

Jeder Kontakt zu einem Medium sollte die Angaben enthalten, die für einen regelmäßigen Kontakt sinnvoll sind, also den Titel, die Anschrift und den vollständigen Namen. Wenn mehrere Journalisten, mit denen ein regelmäßiger Kontakt erwünscht ist, bei demselben Medium, aber in verschiedenen Ressorts arbeiten, sind ebenso viele separate Datensätze angebracht. Des Weiteren gehören Angaben zu den Kommunikationsdaten wie Telefondurchwahl, Telefax und E-Mail in den Verteiler. Nützlich sind Selektionsmerkmale wie Mediengruppe, Mediennutzer, Verbreitungsgebiet, Redaktionsschlusszeiten sowie Erscheinungsfrequenz und -datum. Sinnvoll ist ebenso ein Vermerk über den Aktualisierungsstand der Daten.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Aufbau eines Presseverteilers. Vielleicht haben Sie noch weitere Tipps, dann schreiben Sie uns einfach! Ich freue mich über Ihren Kommentar!
 

Bild des Benutzers d.zeidler

Dorothea Zeidler

Dorothea Zeidler beschäftigt sich besonders mit den Themen Public Relations, Marketing und Unternehmenskommunikation.

Position

Presse/PR

Kontakt

d.zeidler@euroweb.de

Bewerten


03 Kommentare

Clemens Hammacher

Bild des Benutzers Clemens Hammacher

04.09.2012 - 15:50

Vielen Dank für die Erwähnung. Zimpel Online bietet neben vielen Recherchemöglichkeiten und Verteileraktualisierung auch noch ein Kontaktmanagement. Unter www.zimpel.de können Sie einen Testzugang ziehen. Bei Rückfragen bitte 0611/7878-337 anrufen.

James

Bild des Benutzers James

08.10.2012 - 11:42

Vielen Dank für die übersichtliche Schilderung. Ich hätte da noch eine Frage: Der manuelle Weg und das Anschreiben können unter Umständen langwierig sein. Empfehlen Sie daher auch Presseportale oder einige Eintragungsdienste für die eigenen Pressemeldungen? So etwas wie pr-gateway, presseportal.de usw.? Vielen Dank bereits vorab für Ihre sachkundige Meinung. James

Achim Schütz

Bild des Benutzers a.schuetz

08.10.2012 - 15:19

In der Tat kann das manuelle Befüllen der kostenlosen Presseportale aufwändig und zeitraubend sein. Anbieter wie wie PR Gateway oder Newsmax nehmen einem da viel Arbeit ab. Ich meine: Ja, derartige Dienstleister sind grundsätzlich zu empfehlen. Man muss sich aber natürlich mit deren Leistungen und Kosten im Detail auseinander setzen.

Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht