Klick nicht weg

Start des Spendenprojektes

Klick nicht weg

Auch in diesem Jahr engagiert sich die Euroweb Stiftung für soziale Anliegen und hat ein neues Hilfsprojekt ins Leben gerufen: „Klick nicht weg“ – Nimm ein Schicksal in deine Hände! - Das ist der Leitspruch des neuen Projektes der Euroweb Stiftung. Es ist das Nachfolgeprojekt zu „Spende ein Geschenk“, das in den vergangenen Jahren über 500 hilfsbedürftigen Jungen und Mädchen einen Wunsch zur Weihnachtszeit erfüllt hat. „Klick nicht weg“ geht über die Weihnachtszeit hinaus und will langfristig Hilfe im Alltag leisten. Als weltweites Hilfsprojekt unterstützt „Klick nicht weg“ Kinder und Jugendliche mit einem besonderen Schicksal und erfüllt ihnen mithilfe von Spenden einen Wunsch von elementarer Bedeutung.

Die Schicksale

Solch einen Wunsch von elementarer Bedeutung hat z.B. der acht Jahre alte Abdullah aus Oberhausen. Er leidet unter einer Stoffwechselkrankheit mit derart schwerwiegenden Folgen, dass er kaum aufrecht sitzen, stehen oder gehen kann. Ein spezielles Pflegebett würde ihm den Alltag erleichtern und eine entspannte Nachtruhe bescheren. Diese spezielle Vorrichtung wird aber nicht von der Krankenkasse finanziert und auch Abdullahs Familie verfügt nicht über die entsprechenden finanziellen Mittel. Ein Fall, bei dem die Düsseldorfer Euroweb Stiftung mit ihrem Spendenprojekt „Klick nicht weg“ ansetzen kann.

Auch Paul aus Düsseldorf freut sich über die Unterstützung von „Klick nicht weg“. Seit diesem Schuljahr ist er Mitglied im Kanu-Schulsportverein. Über den Sport ist es dem 15-jährigen möglich, anderen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Allerdings leidet er an einer spastischen Lähmung. Aufgrund seiner motorischen Einschränkung kann er in den Kajaks des Vereins nicht richtig und vor allem nicht schmerzfrei sitzen. Paul bracht ein extra für ihn angefertigtes Kajak mit besonders großer Bootsöffnung, um seinen Sport optimal zu betreiben. Denn für den Jugendlichen bedeuten besonders die gemeinsamen Kanu-Touren im Verein einen Zuwachs an Selbstvertrauen und Lebensfreude.

Die Bedeutung des Internets für „Klick nicht weg“

Auf der neuen Webseite www.klick-nicht-weg.org werden die Schicksale von Abdullah, Paul und weiteren Betroffenen vorgestellt. Hier hat man auch die Möglichkeit, an eines oder an alle aktuell betreuten Schicksale per Klick zu spenden und somit zur Erfüllung eines Wunsches beizutragen. Die Spender sollen nicht nur genau wissen, für was und wen sie spenden, sondern auch erleben, welchen Einfluss ihre Spende hat.

Die Transparenz von „Klick nicht weg“ liegt der Euroweb Stiftung besonders am Herzen. So sollen 100 Prozent aller Spenden ohne Umwege tatsächlich die betroffenen Kindern und Jugendliche erreichen und nicht z.B. für organisatorische Kosten verloren gehen. Etwaige anfallende Kosten werden von der Stiftung übernommen. Darüber hinaus wird die Euroweb Stiftung jeden gespendeten Euro verdoppeln.

Der besondere Fokus von „Klick nicht weg“ liegt auf dem Einsatz von Social Media wie z.B. Facebook und Twitter. Unterstützen kann man das Projekt so nicht nur mit einer Spende, sondern auch, indem man sein Netzwerk aktiviert und anderen Menschen von den Schicksalen der Kinder und Jugendlichen berichtet. Wenn sich möglichst viele Menschen an dem Projekt mit einer Spende beteiligen, können die Wünsche umso schneller erfüllt werden.

Als Botschafter für das Projekt engagieren sich bereits bekannte Persönlichkeiten, u.a. Maria Höfl-Riesch, Fabian Hambüchen, Julius Brink und Jonas Reckermann, Pierre Kaffer und der Rennrollstuhlfahrer Marc Schuh. Im Rahmen eines „Klick nicht weg“-Spots tragen sie die Idee des Projektes in die Öffentlichkeit.

Aktivieren auch Sie Ihr Netzwerk und erzählen Sie Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen von dem Projekt! Helfen auch Sie mit, Freude zu schenken!

Viele Grüße,

Dorothea Zeidler

Bild des Benutzers d.zeidler

Dorothea Zeidler

Dorothea Zeidler beschäftigt sich besonders mit den Themen Public Relations, Marketing und Unternehmenskommunikation.

Position

Presse/PR

Kontakt

d.zeidler@euroweb.de

Bewerten


Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht