Happy Birthday Google+!

Google+ feiert einjähriges Jubiläum und lässt Einladungen verschicken

Google+: Zum 1. Geburtstag ein neuer Partyplaner.

Seit einem Jahr versucht sich Google+ gegen Facebook als soziales Online-Netzwerk zu behaupten. Immerhin gibt Google an, 250 Millionen Nutzer auf seiner Plattform zu haben. Davon sind 150 Millionen User sogar täglich aktiv, überwiegend über einen mobilen Zugang, sei es über Smartphone oder Tablet-PC. Letzteres hat Google bewogen, anlässlich des einjährigen Bestehens eine optimierte Google+-App für den Tablet-PC zu entwickeln. So werde die Ansicht des Streams je nach Aktivität, Art und Ausrichtung des Tablets angepasst. Außerdem werde es höhere Auflösungen bei Fotos geben und die Nutzerführung soll allgemein an das Tablet angepasst worden sein. Während die Android-App noch im Juni veröffentlicht werden soll, ist das Erscheinen eines Updates fürs iPad noch nicht näher bestimmt.

Google sieht sich mit seiner Nutzer-Community auf einem guten Weg, zumindest war dies der Grundtenor auf Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco.

Nun kann die Party steigen

Doch auch mit dem neuen Events-Feature möchte Google+ punkten. Auf seiner Seite wirbt Googles Senior Vice President, Vic Gundotra mit „Google+ Events: für die schönsten Momente im Leben – davor, während und danach“. Google hält also im Vergleich zu Facebook eine interaktive, umfangreichere und optisch vielfältigere Veranstaltungs-Funktion bereit. Mit Google+ Events bietet das Unternehmen seinen Nutzern eine neue Möglichkeit, Partys zu planen. Dabei können individuell erstellte Einladungen über Google+ verschickt werden, deren Termin in den Googelmail Kalender der Gäste eingetragen werden kann.
Der Vorteil von Google Events ist also der, Veranstaltungen zu erstellen, die optisch wirklich ansprechend sind. Als Design kann man sogar kleine Animationen auswählen, z.B. wenn es um eine Essenseinladung geht, sieht man das Steak auf dem Grill brutzeln, wenn es um eine Geburtstagsfeier geht, sieht man eine Kerze brennen usw. Des Weiteren kann man gezielt Leute einladen, angeben, dass diese wiederum Gäste einladen können und weitere Begebenheiten festlegen.

Im Partymodus von Google Events 

Während der Feier kann auf mobilen Geräten der sogenannte Partymodus aktiviert werden. Dabei werden Fotos von der Veranstaltung unter den Gästen ausgetauscht, die im Echtzeit-Stream „Party Modus“ der teilnehmenden Personen erscheinen. Nach dem Ende der Party wird der erstellte Event deaktiviert. Später kann die Veranstaltungsseite besucht werden und man kann dort die Fotos und Kommentare aller Gästen in chronologischer Reihenfolge sehen. Mit wenigen Klicks kann man z.B. nach Beliebtheit, Gast oder Foto-Tag filtern.

Google ist bei der nächsten Party dabei

Es beginnt bei den verschiedenen Designvorlagen für die Einladungen und endet bei gemeinsamen Fotoalben inklusive “Party Modus”, von gerade auf der Veranstaltung gemachten Fotos. Ein interessanter Punkt ist, dass die Einladungen auch an Nutzer ohne Google-Konto verschickt werden können. Das wiederum führt bei intensiver Nutzung des Features durch die bestehende Google+-Community Partygäste ohne Google-Konto oder mit Google-Account aber ohne Bewusstein für Google+ an das Social Network heran- zunächst über die Einladungen, aber auch während laufender Feiern, wenn einzelne Teilnehmer anderen Anwesenden den Party Modus vorführen.

Was meinen Sie? Ist Google+ mit Neuerungen dieser Art auf einem guten Weg? Kann Google+ seine Attraktivität steigern und Facebook sogar bald übertrumpfen?

Bild des Benutzers d.zeidler

Dorothea Zeidler

Dorothea Zeidler beschäftigt sich besonders mit den Themen Public Relations, Marketing und Unternehmenskommunikation.

Position

Presse/PR

Kontakt

d.zeidler@euroweb.de

Tags Google
Bewerten


03 Kommentare

Martina Schmitz

Bild des Benutzers Martina Schmitz

28.06.2012 - 18:36

Ja, Google+ ! Eigentlich ist es ja schön, wenn jemand versucht gegen Facebook vorzugehen. Es gibt ja so keine Alternativen, nachdem ( seien wir mal ehrlich ) studiVZ nicht mehr das ist, was es mal war. Ich kenne persönlich niemanden mehr, der dort ist. Facebook hat besonders nach dem eigenen Film doch sehr stark an Bekanntheit gewonnen. Ich versuche immer Google+ unabhängig von Google zu sehen. Facebook hat auch gleich angefangen. Hinter Google+ steht nun Google. Die Frage ist nun, was wäre das soziale Netzwerk OHNE Google. Eigentlich nichts besonderes. Es wird noch lange dauern, bis es wirklich mainstream ist. Ich finde es z.B. schade, dass es für Google+ keine eigene Homepage gibt. Man muss sich über google.de einloggen und da geht die Funktion doch irgendwie unter. Ein Facebook User !

Daniel M.

Bild des Benutzers Daniel M.

29.06.2012 - 12:59

Ich glaube nicht, dass Google+ nochmal ne Chance hat. Die hätten direkt am Anfang rein hauen müssen und Punkte machen, um gegen Facebook eine Chance zu haben. Aber das man Anfangs nur über Einladung rein kam hat viele abgeschreckt. Und jetzt hat Google+ den Ruf, dass es mit Facebook nicht mithalten kann. Den wieder los zu werden ist richtig schwer und ich glaube nicht, dass sie das schaffen werden.

Holger

Bild des Benutzers Holger

02.07.2012 - 17:04

Zum Film muss man sagen, dass für Google wohl auch einer geplant ist. Ich persönlich hätte aber mit mehr aktuellen Usern gerechnet, gerade weil es Google ist. Hinzu kommt, dass ich noch keine Werbung für Google+ gesehen habe. Eventuell hoffen die auf den Viralen Effekt, wie bei Facebook. Wen ich mir aber aktuell meine Kreise anschauen, dann sind bei Google+ doch meistens nur sehr Technikaffine User vorhanden. Der normale fehlt irgendwie total.

Kommentieren Sie diesen Beitrag


Zurück zur Übersicht