BGH Entscheidung vom 27.01.2011

Zum Internetrecht

Bereits zum zweiten Mal hat sich der Bundesgerichtshof in Karlsruhe mit dem von Euroweb verwendeten Internet-System-Vertrag auseinandergesetzt. Dabei hat der BGH erneut, wie im März 2010, Euroweb mit seiner Revision Recht gegeben.

Grundprobleme des Internetrechts

Die Grundproblematik berührt die fehlenden Gesetze und höchstrichterlichen Entscheidungen rund um das Medium Internet. Im “Netz“ sind in den letzten Jahren neue Geschäftsmodelle entstanden, auf welche der Gesetzgeber immer nur mit Verzögerung reagieren kann.

Überblick der Berichterstattung zum Fall Euroweb vs. Nerdcore

Euroweb vs. Nerdcore

Euroweb vs. Nerdcore war das bestimmende Netzthema der letzten Woche. Ausgangspunkt war die Pfändung der zweit populärsten Blog-Domain Deutschlands Nerdcore.de durch die Euroweb Internet GmbH. Vorausgegangen war eine längere Auseinandersetzung zwischen dem Betreiber des Blogs und dem Unternehmen. Ursächlich waren hier unsachliche Äußerungen über das Unternehmen sowie Beschimpfungen gegenüber den Mitarbeitern desselben.

Das Internet – eine rechtsfreie Zone?

Domain nerdcore.de rechtskräftig gepfändet

Wer glaubt, sich im World Wide Web wie ein Outlaw benehmen zu können, irrt. Das Internet ist nicht der Wilde Westen. Dass dennoch viele das Internet als eine Art rechtsfreien Raum sehen, liegt nicht nur an der kolossalen Verblendung einzelner Marktteilnehmer, sondern wohl auch daran, dass der Gesetzgeber sich schwer tut, effiziente Regelungen und Vorschriften zu etablieren. Dieses betrifft vor allem das Marken- und Wettbewerbsrecht, aber auch Themen wie Jugendschutz und Persönlichkeitsrechte.

Feed abonnierenFeed abonnieren